Über Daniel Roßbach

Daniel geht zu Union, aber schon auch zum Fußball. Im Podcast und im Blog ist er für die taktische und philosophische Perspektive zuständig. Seine Taktikanalysen erscheinen mittlerweile auch hier auf Textilvergehen, das Archiv davon gibt es noch immer in Daniels altem Blog Eiserne Ketten, dem Zentralorgan des Eroll-Zejnullahu-Fanclubs.

Das Spiel gegen Bremen wird eins mit vielen 1-gegen-1-Duellen

Der Kurier berichtet, dass Union aus Verl Verletzungssorgen mitgebracht hat und meint damit Rafał Gikiewicz und Marcus Ingvartsen. Gikiewicz hatte sich im Pokalspiel ganz am Ende am Knie verletzt und ist für Samstag fraglich. Es wäre das erste Mal in seiner Zeit bei Union, dass der Torwart ein Spiel verletzt verpasst – eine Bilanz, auf die er neulich noch mit Stolz verwiesen hat. Auf diesen Aspekt verweist auch Matze Koch im Kicker.

Weiterlesen

Die Eiserne Hilfe kritisiert das Vorgehen der Polizei Dortmund

Während es nach der hohen Niederlage von Union in Dortmund höchstens ein paar Minuten gedauert hat, diese zu verarbeiten, ist der Ärger über den mindestens überzogenen Polizeieinsatz noch frisch. Der hatte etwa 200 Unionfans vor allem aus der Szene Köpenick daran gehindert, ins Stadion zu kommen und zur Folge, dass es im Auswärtsblock von Union im Westfalenstadion keinen organisierten Support gab. Die Eiserne Hilfe hat gestern einen Kommentar veröffentlicht, in dem sie das Vorgehen der Polizei Dortmund kritisiert.

Weiterlesen

Oliver Ruhnert will seine Arbeit bei Union fortsetzen

Gestern haben Union und Oliver Ruhnert und Union kurz vor Ende der Transferperiode etwas verkündet. Aber keine Spielerverpflichtung, sondern eine Vertragsverlängerung für Manager Ruhnert selbst. Ein Ende der Laufzeit des neuen Vertrags wurde dabei nicht genannt.

Weiterlesen

Neven Subotic spricht über seine Verbundenheit zum BVB

Vor dem Spiel in Dortmund richtet sich der Blick der Berliner Medien auf zwei Unioner: Neven Subotić und Marius Bülter.

NEven Subotic Union BVB

Neven Subotic grüßt die BVB-Fans nach dem Hinspiel, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

140000 Euro Strafe für Pyro, Platz- und Eingangssturm beim Derby

140.000 Euro – das ist die Strafe, die der DFB letztlich für die Vorfälle beim Derby gegen Union verhängt hat. Der Kontrollausschuss des DFB hatte zunächst 158.000 Euro Strafe beantragt. Von den nun verhängten 140.000 Euro kann Union 48.000 Euro “für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden”, den Rest muss der Verein an den DFB zahlen (dazu auch der Kicker).

Union Derby

Unter anderem für Pyro beim Derby gibt es die DFB-Strafe. Foto: Stefanie Fiebrig.

Weiterlesen

Robert Andrich tut dem Gegner weh und Unions Spiel gut

Unions Spiel gegen Augsburg am Samstag war keines, mit ganz vielen spielerischen Höhepunkten (vorsichtig gesagt). Und es war auch kein Spiel, bei dem die taktischen Aspekte im Vordergrund standen. Also außer Unions Versuchen, seine Stärken in direktem Spiel und Zweikämpfen zum Tragen zu bringen. Aber trotzdem sind auch in dieser Partie spielerische Ansätze bei Union aufgefallen.

Robert Andrich

Robert Andrich ist auch spielerisch zentral für den 1. FC Union Berlin. Foto: Stefanie Fiebrig.

Weiterlesen

Gegen Augsburg könnte Union wieder zu Konterchancen kommen

Das Spiel von Union gegen Augsburg hat ein bisschen schon gestern Abend begonnen, als in Oberschöneweide der erste Teil von “Augsburg Recall” stattgefunden hat.

Weiterlesen

Der DFB bestraft Union und Hertha fast gleich hart

Der DFB hat gestern seine Strafen für die Vorfälle beim Derby im November bekannt gegeben. Hertha muss demnach 190.000 Euro bezahlen und hat das auch akzeptiert. Union wurde vom Kontrollausschuss des DFB eine Strafe von 158.000 Euro auferlegt. Der Verein hat sich damit aber nicht einverstanden erklärt, weshalb nun “voraussichtlich im Laufe der nächsten Tage das Sportgericht entscheiden wird”, ob die Strafe so bestehen bleibt.

Weiterlesen

Es ist offensichtlich, wie wichtig das Spiel gegen Augsburg ist

Heute Mittag gibt Urs Fischer seine Pressekonferenz vor dem Augsburg-Spiel. Die Bedeutung dieses Spiels ist offensichtlich: Union hat die Chance, den FCA in der Tabelle zu überholen (darüber schreibt auch Andreas Baingo in seiner Kurier-Kolumne). Und damit auch die Gelegenheit, sich in der Tabelle wieder in eine komfortablere Zone zu schieben. Außerdem gehört die Partie gegen Augsburg zu den Spielen in der ersten Hälfte der Rückrunde, in dem Union auf dem Papier die besten Aussichten auf einen Sieg hat.

Weiterlesen