Teve297 – “Ich möchte mit Micha Parensen alt werden”

Das letzte Testspiel ist gespielt, die erste Partie der Saison gegen Ingolstadt steht bevor. Wir reden über die neuen Spieler, über ein paar Veränderungen in der Spielanlage und vor allem sind wir unglaublich entspannt.

Foto: Matze Koch

Korrektur: Wir haben Christoph Schösswendter im Podcast älter gemacht, als er ist. Er ist erst 29 Jahre jung und nicht 30 oder 31, wie wir behauptet haben. Sorry, Schössi!

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon

Keine Episode mehr verpassen!

In Berlin ist Wetter, da ist es gut, dass Union zuerst auswärts in Ingolstadt spielt

Statt am Morgen als erstes zu schauen, was so über Union geschrieben wird, schaue ich mittlerweile immer nach den neuesten Unwetterwarnungen von KATWARN. Auf unserem Hof hat sich neben der Tischtennisplatte ein stattlicher Teich gebildet und ich bin jetzt doch froh, dass Union mit einem Auswärtsspiel in die Saison startet. Nächste Woche sieht es auf dem Waldweg vielleicht besser aus als jetzt (das Foto von Steffi ist von Dienstagmorgen):

#wegzurarbeitfoto #alteförsterei

A post shared by Steffi (@rudelbildung) on

Weiterlesen

Eine richtige A-Elf hat Union jetzt nicht mehr. Und das ist gut.

Das 2:1 gegen Queens Park Rangers war ein Sommerkick, der sich ganz entspannt wegschauen ließ. Viel weniger anstrengend beim Zuschauen als der Versuch, mit der S-Bahn vom Alex nach Köpenick zu fahren. Die Sperrung der Stadtbahn im Osten zwischen Ostbahnhof und Lichtenberg war mir einfach entgangen und so hetzte ich mit Regional-Express und Straßenbahn zum Stadion. Lediglich in der ersten Halbzeit machte der englische Zweitligist, der eine Menge Spieler in seinen Reihen hatte, die von der Körperstatur eher an Rugby- als an Fußballspieler erinnerten, offensiv etwas Dampf und forderte die Defensive um Toni Leistner und Marc Torrejon ein wenig. Die beiden zeigten dabei einige Abstimmungsschwierigkeiten.

Weiterlesen

Neuer Versuch

Heute also der erneute Versuch, das letzte Testspiel der Vorbereitung über die Bühne zu bringen. Hoffen wir einfach, dass es diesmal unwetterfrei bleibt. Meine Wetter-App sagt nur leichten Regen ab 20 Uhr an. 18 Uhr ist Anpfiff gegen die Queens Park Rangers, deren zweiter Anzug gestern 2:3 gegen Lok Leipzig verloren hat (Bild). Heute nicht einsatzbereit sind die verletzten Stephan Fürstner und Kristian Pedersen, wobei Fürstner zumindest auf dem Platz individuell trainieren konnte (Kurier).

Weiterlesen

Viel Regen, ein wenig Randale und ein Wechsel im Tor

Ausschlafen. Ins Stadion gehen. Und danach hier etwas über das Spiel gegen die Queens Park Rangers schreiben. So sah mein Plan gestern aus. Zumindest das mit dem Ausschlafen und ins Stadion gehen hat geklappt. Die kurze Pause ohne Fußball und die selbstgewählte Fußballabstinenz (ich habe weder Confed-Cup, noch Telekom-Cup, noch irgendeine U-EM oder anderen Fußball gesehen) haben mir wieder Lust auf das Spiel gemacht. Außerdem war ich neugierig, wie Jens Keller sein Team zusammenstellt. Letzten Endes hätte er mir dafür aber auch nur ein Foto der Mannschaftsaufstellung schicken können, denn aufgrund des pünktlich mit Spielbeginn einsetzenden Unwetters wurde die Partie abgesagt. Die Anzeigetafel zickte im Starkregen schon etwas vor dem Pfiff des Schiedsrichters, der die Mannschaften zu ihrer eigenen Sicherheit in die Kabinen schickte.

Weiterlesen

“You’re Union too?”

Morgen ist das Testspiel von Union gegen die Queens Park Rangers. Anpfiff um 15.30 Uhr. Sebastian Polter, der ja bis Januar noch bei QPR spielte, war nicht nur für Union vor der Kamera, sondern sprach auch mit Journalisten über das Spiel:

Weiterlesen

Das schönste am Mannschaftsfoto ist, wenn es vorbei ist.

Auf der Liste der Hasstermine von Fußballspielern steht der Tag, an dem das Mannschaftsfoto gemacht wird, wahrscheinlich noch vor dem Laktattest. Weil nicht nur das Mannschaftsfoto gemacht wird, sondern für Medien jedweder Art vorproduziert werden muss, heißt der Termin Media Day. Porträts, Videos und hingestellter Torjubel für die Anzeigetafel, Zeitungen und Magazine, Spielankündigungsplakate und Autogrammkarten entstehen dabei. Das alles nach Möglichkeit in allen Trikots. Trikotmodel ist überraschender Weise nicht der liebste Nebenberuf der meisten Fußballspieler.

Weiterlesen

Jens Keller muss sich jetzt für einen Stammtorhüter entscheiden

Für Stephan Fürstner hat das Testspiel beim SV Babelsberg vom Dienstag sehr negative Auswirkungen. Der defensive Mittelfeldspieler muss wegen einer Sprunggelenksverletzung aus dem Babelsbergspiel für die Generalprobe gegen die Queens Park Rangers am Samstag um 15.30 Uhr passen (Kurier). Umgekehrt gibt das Grischa Prömel die Chance, sich am Samstag auf der Sechserposition zu präsentieren. Für Simon Hedlund und Lukas Lämmel gab es hingegen Entwarnung.

Weiterlesen

Fabian Schönheim und der Kurier zeigen eine beeindruckende Frühform beim Babelsberg-Test

Was mich momentan sehr verwirrt, sind die gegensätzlichen Stimmungskurven bei meinen Kindern und meinem Verein. Während bei Union die Anspannung so langsam hochgefahren wird, es am Wochenende den letzten Test gibt und es Ende der nächsten Woche wieder los geht mit Zweitligafußball, lassen meine Kinder es so langsam austrudeln mit Klassenfahrt, heute den Zeugnissen und dann 6 Wochen Ferien. Überhaupt Ferien: Ich habe einfach beschlossen, unseren Urlaub für das zweite Heimspiel zu unterbrechen. Man muss eben Prioritäten setzen …

Weiterlesen

Ein schlecht gelaunter Verteidiger und Dirk Zingler spricht über den, dessen Name nicht genannt werden darf

Gestern beim Mannschaftsfoto zierte sich Toni Leistner, der sehr klar kommuniziert hat, dass er den Verein verlassen möchte. Man könnte durchaus auch sagen, dass es aussah, als hätte der Verteidiger schlechte Laune gehabt. So schreibt es jedenfalls der Kurier, der damit auch eine Herausforderung auf das Team und den Zusammenhalt der Mannschaft zukommen sieht. Ob die Unlust von Leistner aber wirklich etwas mit seinem bisher nicht gestatteten Wechsel zu Norwich City zu tun hat, können wir alle nicht genau sagen.

Fakt ist, dass Dirk Zingler gestern im Interview mit dem Kicker klar gemacht hat, dass er Leistner nicht gehen lassen möchte, weil der Union-Präsident mit solch einem Wechsel das Vereinsziel Bundesliga-Aufstieg nicht gefährden möchte:

Weiterlesen