Wie aus Tusches und Karims Abschiedsspiel vielleicht das Abschiedsspiel der Generation Aufstieg wird

Jens Keller und die Mannschaft waren gestern im Theater, um sich “Eisern Union – Das Stück zum Spiel” anzusehen. Und wer auch immer dieses Foto gemacht hat: Gratulation. Eroll zwischen Regisseur Jörg Steinberg und Trainer Jens Keller zu sehen, wie er fast sehnsüchtig nach oben zum fußballspielenden Union-Bär schaut, hat etwas.

Weiterlesen

Wie die S-Bahn dafür sorgt, dass am Montag niemand pünktlich zum Braunschweig-Spiel kommt

Kleiner Realitäts-Check für uns alle nach der Mitgliederversammlung gestern (hier der Live-Blog von der Veranstaltung), der uns sofort auf den Boden der Tatsachen zurückholt: Die S-Bahn hat die glorreiche Idee, am Montag den Bahnverkehr zwischen Ostkreuz und Erkner einzustellen, um ein neues Stellwerk in Betrieb zu nehmen (alle Infos auf der Seite der S-Bahn). Klar, das muss irgendwann passieren. Und Montag ist ja nichts weiter. Oh wait! Da spielt der 1. FC Union Berlin gegen Eintracht Braunschweig

Weiterlesen

Das bedeutet die Umstrukturierung beim 1. FC Union

Wenn Dirk Zingler erklärt, warum die Umstrukturierung des Vereins mit drei Tochtergesellschaften und einer Stiftung gut für Mitglieder und Fans ist, dann sagt er: “Der Kern bleibt der Verein. Der 1. FC Union Berlin e.V. wird sich damit noch stärker auf Fußball konzentrieren.” Und weil er die Befürchtungen der Mitglieder beinahe schon seismographisch wahrnimmt fügt er ohne Pause hinzu: “Wir werden den Profifußball nicht vom Fan oder Mitglied trennen. Wir halten eine Ausgliederung des Profisports in eine Kapitalgesellschaft wirtschaftlich und politisch für falsch. Deshalb haben wir diese Struktur gewählt.”

Quelle: 1. FC Union Berlin

Weiterlesen

Live-Blog von der Mitgliederversammlung

20.57 Uhr Von meiner Seite auch tschüss. Mit 1 Stunde und 50 Minuten war das sicher eine der kürzesten Mitgliederversammlungen von Union. Habt einen schönen Abend. Zum Thema Nachwuchsleistungszentrum werde ich noch einmal gesondert etwas schreiben.

20.56 Uhr TOP 9: Schlusswort. Das war es.

20.55 Uhr TOP 8: Sonstiges. Christian Arbeit sagt, dass Tickets für die nächsten 4 heimspiele im freien Verkauf sind.

20.54 Uhr Der Ehrenrat wurde mit einfacher Mehrheit entlastet.

20.52 Uhr Der Aufsichtsrat wurde mit einfacher Mehrheit entlastet.

20.50 Uhr Frage nach einem Abschiedsspiel von Torsten Mattuschka. Zingler: Es ist ein gemeinsames Abschiedsspiel von Tusche und Karim Benyamina in dieser Saison geplant. Der Termin sei schon klar, aber könnte sich noch verschieben. Aber bis zum 30.06.2017 soll das stattfinden.

20.47 Uhr Frage, ob der Verein unter Druck der DFL steht, die Lizenzbedingungen sofort zum nächsten Sommer zu erfüllt. Zingler erklärt, dass es auch für den Aufstiegsfall keine Probleme geben würde und Union von der DFL eine Ausnahmegenehmigung erhalten würde.

20.43 Uhr Nachfrage nach der Wiedereinführung der Amateurdauerkarte. Zingler: “Wir werden das prüfen. Das ist eine Sache des Ticketing.”

20.39 Uhr Frage zu Red Bull und wann es einen ersten Spieler von Red Bull bei Union. Dirk Zingler: “Wir werden Red Bull nicht bekämpfen und nicht bekämpfen können. Wir müssen uns selbst weiterentwickeln und ein Gegenangebot machen, für Leute die Fußball mögen. Wir müssen uns selbst stark machen. Und wir bewerten Mitarbeiter nicht nach ihrer Herkunft, sondern nach ihren Fähigkeiten und was sie für den 1. FC Union einbringen können.”

20.36 Uhr Eine Frage, ob es Beziehungen zur Quattrex Sports AG gibt. Aufsichtsrat Thomas Koch sagt, dass er die Frage versteht, aber sie weder in die eine oder andere Richtung hin bestätigen kann. Er bittet erneut um Vertrauen für die Arbeit des Aufsichtsrates und des Präsidiums.

20.33 Uhr Was beim Elternabend das Dauerthema Mittagessen ist, ist bei Unions Mitgliederversammlungen die Frage zum Nahverkehr und einem eventuellem Aufschlag auf die Tickets, um so höhere Taktungen bei BVG oder S-Bahn zu erreichen. Dirk Zingler möchte hingegen, dass der ÖPNV anlassbezogen stattfindet.

20.32 Uhr Nachfrage zum 2. Bauabschnitt des Nachwuchsleistungszentrums: Wer führt die Verhandlungen über den Aufkauf des Privatgrundstück? Antwort von Dirk Zingler: Das Land von Berlin.

20.27 Uhr Der zweite Redebeitrag wünscht sich, dass keine fremden Farben in den Schals eingewebt werden. Also keine Schals zu Spielen wie im Pokal gegen Dortmund mit Hälfte Schwarz-Gelb und Rot-Weiß. Und auch keine Firmennamen aufgedruckt. Dirk Zingler antwortet: “Wir sind unterschiedlich, individuell und eigenwillig. Der Dortmundschal war der erste, der vor dem Spiel ausverkauft war. Wir gehen mit solchen Sachen wie auch mit dem Aufdruck des Firmennamens sehr sorgfältig um.”

20.24 Uhr Jetzt der Top 6: Fragen zu den Jahresberichten. Die erste Frage kommt zum Thema Fanhaus, Internat und neue Büroräume. Antwort von Zingler: Das wird im Frühjahr präsentiert.

20.21 Uhr Mein Lieblingsteil einer jeden Mitgliederversammlung: Der Bericht von der Traditionsmannschaft. Sie hat in Kablow Ziegelei, Motzen, Eberswalde usw. gewonnen. Gespielt haben unter anderem: Steffen Baumgart, Christian Beeck, Marco Gebhardt. Applaus gibt es für Co-Trainer Sebastian Bönig und Geschäftsführer Oskar Kosche für ihre Einsätze in der Traditionsmannschaft.

20.16 Uhr Wolfgang Vallentin dankt den ehrenamtlichen Fanbetreuern am Spieltag. Als er von der Betreuung “leicht angetrunkener Fans” im Stadion spricht, gibt es viel Gelächter.

20.13 Uhr Wolfgang Vallentin nun mit dem Bericht des Ehrenrates.

20.09 Uhr Thomas Koch erklärt, warum es Gründe für Verschwiegenheit bei Vertragsabschlüssen gibt und der Aufsichtsrat als gewählte Vertreter der Mitglieder diese Verträge prüft. Dieses Statement zielt sicher nicht unabsichtlich auf Fragen zum Verhältnis zwischen Union und der Quattrex Sports AG ab, die heute von Mitgliedern vielleicht gestellt werden.

20.07 Uhr Heute Vormittag gab es ein Medientreffen mit Dirk Zingler und Oskar Kosche zur Mitgliederversammlung, bei dem ich auch war. Dort hat Dirk Zingler die Umstrukturierung des Vereins ausführlich erläutert. Hier mein Text dazu: Das bedeutet die Umstrukturierung beim 1. FC Union

20.04 Uhr Jetzt kommt der Bericht des Aufsichtsrates. Es spricht Thomas Koch.

20.02 Uhr Das bereinigte negative Eigenkapital von Union sinkt um den Gewinn von 390.000 auf 4,1 Mio Euro. Damit werden die DFL-Forderungen erneut erfüllt, dass negative Eigenkapital in der Zweiten Liga jährlich um 5% zu senken.

20.00 Uhr Die Planung für die aktuelle Saison 2016/17:

  • Einnahmen: 34,384 Mio Euro
  • Ausgaben: 34,090 Mio Euro (12,379 Mio Euro für Lizenzspielerkader)

19.59 Uhr Die Gesamteinnahmen betrugen 2015/16 31,237 Millionen Euro. Die Ausgaben 30,846 Millionen Euro (davon 10,66 Mio Euro für Lizenzspielerkader). Das macht einen Gewinn von 390.000 Euro.

19.54 Uhr Nun die Bilanz. Union schließt das Geschäftsjahr erstmals mit einem Umsatz von über 30 Mio Euro ab. Das hier sind weitere Kennzahlen:

Quelle: 1. FC Union Berlin

19.52 Uhr Ein 2. Bauabschnitt (Amateurstadion und Ballspielhalle) ist direkt neben dem 1. Bauabschnitt geplant. Das hängt aber von Grundstückskäufen des Landes Berlin ab.

19.51 Uhr Jetzt geht es um das Nachwuchsleistungszentrum, das am Bruno-Bürgel-Weg gebaut werden soll. Der erste Bauabschnitt soll aus 2 Kunstrasenplätzen, 2 Naturrasenplätzen und ein Internat für 24 Spieler bestehen. Baubeginn soll Sommer 2017 sein und 2018 soll der Bau abgeschlossen werden. Das soll über einen Erbbaupachtvertrag geschehen.

19.47 Uhr Die sportliche Situation seit der letzten Mitgliederversammlung ist aktuell Thema von Zinglers Rede. Bei Platz 5 aktuell ist das nicht kontrovers. Mit einem Einspieler vom Jubel der Roten Wand in Dortmund nach dem 1:1 in Skrzybski sind wir jetzt auch alle ausreichend emotionalisiert.

19.45 Uhr Beteiligt ist unter anderem die AG Stadion der Fan- und Mitgliederabteilung. Im Frühjahr sollen die Pläne für den Stadionausbau vorgestellt werden und beinhalten dann auch endgültige Pläne für das Fanhaus.

19.44 Uhr “Wir stecken in den notwendigen Planungen und Gesprächen. Aber die Entscheidung, ob, wie und wann eine Stadionerweiterung stattfinden wird entscheidet nur der 1. FC Union.”

19.42 Uhr Jetzt geht es kurz um die geänderte Lizenzierungsordnung, die ab 1.7.2017 in der Bundesliga 8.000 Sitzplätze im Stadion vorschreiben. Das und die zunehmende Auslastung des Stadions (aktuell diese Saison 97,6%). Der Verein suche jetzt nach baulichen und finanziellen Lösungsmöglichkeiten für diese Herausforderungen.

19.39 Uhr Damit ist laut Zingler die 2007 begonne Umstrukturierung des Vereins zunächst beendet: “Wir sind überzeugt, mit dieser Struktur für die Zukunft aufgestellt zu sein.”

19.38 Uhr Der Präsident stellt folgende neue Struktur vor. Zingler sagt aber sofort: “Wir werden den Profifußball nicht vom Fan oder Mitglied trennen. Wir halten eine Ausgliederung des Profisports in eine Kapitalgesellschaft wirtschaftlich und politisch für falsch.”

Quelle: 1. FC Union Berlin

19.34 Uhr Dirk Zingler wiederholt noch einmal Sätze aus seiner Rede im Januar zum 50-jährigen Vereinsgeburtstag, als er vehement für eine Öffnung des Vereins warb. Als er sagte, dass kommerziell erfolgreiches Handeln und Tradition kein Widerspruch für ihn sind.

19.32 Uhr Jetzt spricht Dirk Zingler. Es geht um den Jahresbericht des Präsidiums.

19.30 Uhr TOP 3 Feststellung der Beschlussfähigkeit: 14 Mitglieder haben sich entschuldigt, dass sie nicht kommen können. Für so viel Höflichkeit gibt es einen kleinen Applaus. 806 stimmberechtigte Mitglieder sind anwesend (danke an Bunki vom Kurier, der mir die Zahl gerade rüber gereicht hat) .

19.26 Uhr Die nächste Laudatio kommt von Aufsichtsratsmitglied Jochen Lesching. Die Ehrennadel in bronze bekommt Olaf Forner, den viele als Tazunioner kennen, für seiin Engagement als Botschafter Unions im Herzen der Stadt. Auch ich habe Olaf schon das ein oder andere Ticket für ein Spiel zu verdanken.

19.25 Uhr Die nächste Ehrung nimmt Präsidiumsmitglied Dirk Thieme vor: Jana Baum bekommt für ihr ehrenamtliches Engagement im Stadion die Ehrennadel in Bronze.

19.18 Uhr Nachdem das Tagungspräsidium vorgestellt wurde, geht es jetzt mit Tagesordnungspunkt 2 weiter: Ehrungen. Die erste Ehrennadel in Bronze bekommt Tibor Lüders für zwei Jahrzehnte Nachwuchsarbeit bei Union.

Foto: Sebastian Fiebrig

19.16 Uhr Das geht ja gleich los mit dem Abfeiern. Jetzt bekommen erst einmal die Unioner, die heute Geburtstag haben, einen Blumenstrauß.

19.12 Uhr Jetzt kommen auch die Spieler und Trainer der ersten Mannschaft:

19.08 Uhr Die Hymne läuft. Es geht los.

Foto: Sebastian Fiebrig

19.00 Uhr Die Mitgliederversammlung beginnt nun doch 5 Minuten später, weil noch Leute an der Anmeldung stehen.

18.55 Uhr Willkommen beim Live-Blog von der Mitgliedersammlung des 1. FC Union Berlin. Ich werde den Abend hier begleiten und die wichtigsten Informationen weitergeben. Wer sich einlesen möchte: Hier habe ich ein paar offene Fragen vor der Mitgliederversammlung aufgeschrieben und hier, warum heute sehr wahrscheinlich keine konkreten Planungen zum Stadionausbau vorgestellt werden.

Foto: Sebastian Fiebrig

Nein, über den Stadionausbau werden wir auf der Mitgliederversammlung eher nichts hören

Heute um 19 Uhr findet die Mitgliederversammlung in der Haupttribüne im Stadion an der Alten Försterei statt. Der Kurier widmet sich vor allem der Frage des Stadionausbaus und sieht das als Thema an, das viele Unioner bewegt. Prinzipiell verstehe ich die Emotionalität bei dem Thema, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass wir dazu heute schon etwas Konkretes hören werden.

Pressesprecher Christian Arbeit hatte bereits vor ein paar Wochen beim RBB gesagt, dass der Bau frühestens 2018 beginnen könnte. Und so wie wir Union in den Jahren unter Präsident Dirk Zingler kennengelernt haben, dürfte auch heute nicht über ungelegte Eier gesprochen werden. Wenn wir heute etwas zum Thema Bauen hören, dann wohl eher was die Infrastruktur rund um das Stadion betrifft.

Union-Präsident Dirk Zingler auf der Mitgliederversammlung im Januar 2016, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Offene Fragen vor der Mitgliederversammlung

Schauen wir erst noch einmal mit den Berliner Medien kurz zurück auf das 1:0 in Sandhausen. Nach seinem Tor steht Felix Kroos im Mittelpunkt. Klar, denn eigentlich würden wir uns mehr solcher Treffer aus der zweiten Reihe von ihm wünschen. Oder halt nach Freistößen. Aber irgendwie ist da diese Saison der Wurm drin. Woran das bei Felix Kroos liegt, kann ich nicht belegen. Ich vermute, dass Union weniger Freistöße zentral vor dem Tor bekommt. Das wären seine Bälle. Aber andererseits hat er in der vergangenen Halbserie auch nur 2 Tore geschossen. Da hat mich nämlich mein Gefühl getrogen, in dem ich dachte, er hätte viel öfter getroffen.

Weiterlesen

Teve276 – Mehr Gewinn durch weniger Fußball

Über das 1:0 von union in Sandhausen gibt es nicht viel zu berichten. Falsch. Wir schaffen es, über eine Stunde über ein fußballerisch dürftiges, aber kämpferisch beeindruckendes Spiel zu reden. Außerdem diskutieren wir über Eroll Zejnullahus Situation.
Fussball, Herren, 2. Bundesliga, Saison 2016/2017     (14. Spieltag), SV Sandhausen - 1. FC Union Berlin 0:1, Trainer Jens Keller (1. FC Union Berlin), 27.11. 2016, Foto: Matthias Koch

Jens Keller  Foto: Matthias Koch

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel

Keine Episode mehr verpassen!

1. in der Auswärtstabelle. Ist das noch Union?

Ich saß gestern beim 1:0 gegen Sandhausen bei meinem Bruder. Eine Kerze auf dem Adventskranz brannte, die Plätzchen schmeckten. Und ich habe doch etwas mehr geflucht, als ich das üblicherweise vor dem Fernseher mache. Das mag einerseits daran liegen, dass ich 3 Punkte in Sandhausen fest eingeplant hatte, obwohl das vorher dort nie geklappt hat. Aber angesichts der nächsten Spiele gegen Braunschweig und Heidenheim war der Sieg wichtig, um nicht unter Druck und verunsichert in diese Spitzenspiele zu gehen. Ich bin da ganz beim Nachschuss vom Kurier.

Weiterlesen

Plätzchenbacken und Sandhausen

Bevor es um 13.30 Uhr beim SV Sandhausen endlich zum Sieg reichen soll (nach jetzt drei sieglosen Ligaspielen in Folge), werden bei uns in der Küche noch Plätzchen gebacken. Deshalb heute nur ein kurzer Überblick, was medial vor dem Spiel so los ist (Spoiler: Nicht viel):

Weiterlesen

14 auslaufende Spieler-Verträge und Fragen, die Jens Keller sich dazu beantworten muss.

“Ich bin sehr zufrieden mit unserem Kader. Wir müssen eher schauen, dass wir ein bisschen weniger … Wir haben einen großen Kader”, sagte Jens Keller gestern auf der Pressekonferenz (Mitschnitt auf AFTV) und schlug damit vor dem Auswärtsspiel beim SV Sandhausen am Sonntag (Anpfiff 13.30 Uhr) ein bisschen in die Kerbe, die auch seit ein paar Tagen andere beschäftigt. Was wird eigentlich aus dem großen Kader, der zum Teil durch Langzeitverletzungen und zu einem kleinen Teil durch Spieler, die keinen gleichwertigen Verein wie Union finden, so aufgebläht ist?

Weiterlesen