Der Wechsel von Sebastian Polter zu Union hat sich für beide Seiten gelohnt

Ich weiß nicht, ob das Fahrsicherheitstraining, das einige Profis, Jens Keller und Busfahrer Sven Weinel gestern absolvierten, darauf vorbereiten soll, in den nächsten Wochen nicht ins Schlingern zu kommen. Aber vielleicht sollte ich auch einfach nicht von einer Sponsoren-Aktion auf die sportliche Situation schließen. Apropos schließen: Sebastian Polter hat gelernt, dass es besser ist, mit geschlossenen Fenstern durch eine Wassersäule zu fahren:

Weiterlesen

Teve311 – Ein Hauch von Zidane wehte durch die Voith-Arena

Union verliert ein Freakspiel in Heidenheim mit 3:4 und wir überlegen, was wir eigentlich daraus mitnehmen können. Wir reden über Jakob Busks Fehler und Steven Skrzybskis Tore.

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

2 Tore und Kicker-Elf-des-Tages, aber Steven Skrzybskis Situation hat sich nicht entscheidend verbessert

Helmut Schulte hatte gestern bei der Lesung von “Alles auf Rot” im Union Kino in Friedrichshagen nicht nur verraten, wann er sein erstes Union-Spiel gesehen (“das war in der Aufstiegsrunde gegen die Unroten”, also 1991, und “das war ja mitten im Wald”) und was die Unionprofis zu Weihnachten bekommen werden (ratet mal). Nein, er sagte auch, dass er “Wir sind Union” von Krispin als Lied wirklich sehr mag und immer noch eine Gänsehaut bekommt, wenn er es hört. Ich fand es schön, danach zu beobachten, wie er am Rand saß und das Lied mitgesungen hat, als es gespielt wurde.

Instagram: Textilvergehen

Weiterlesen

Und wir dachten, Freakspiele gibt es nur gegen Nürnberg

“Wir haben sehr viele einfache Fehler gemacht. Sowohl in Ballbesitz als auch gegen den Ball. So haben wir Heidenheim aufgebaut. Durch die Fehler sind wir nicht ins Spiel gekommen.” Mit diesen Worten von Jens Keller nach der 3:4 Niederlage in Heidenheim könnte ich auch gleich wieder aufhören. Denn trotz der 3 Tore war das ein Spiel zum Vergessen, in dem wenig funktioniert hat. Und ganz ehrlich: Ich hatte das Label “Freakspiel” eigentlich für die Partien gegen Nürnberg reserviert. Dass ich das jetzt noch einmal rausholen musste, passt mir gar nicht.

Weiterlesen

Seitenverkehrt

Nach der letzten Länderspielpause des Jahres steht in der zweiten Liga zwar kein so absurd dichtes Programm wie etwa in der Premier League, aber doch eine entscheidende Saisonphase an. Und die beginnt für Union mit einer der längeren Auswärtsfahrten, nach Heidenheim, natürlich nicht ohne die obligatorischen Reiseselfies:

Heidenheim wir kommen🛫 @marcelhartel7 @cihankahraman36 @peterkurzweg13

A post shared by Steven Skrzybski (@steven_skrzybski24) on

Weiterlesen

An der Ticketknappheit kann Union aktuell nichts ändern, aber der Verein kämpft gegen den Schwarzmarkt

Die Hauptversammlung der Stadion AG hatte gestern mit der Buchpremiere von “Alles auf Rot” starke Konkurrenz. Wirkliche Neuigkeiten gab es allerdings von der Stadion AG nicht zu berichten. Und das ist vielleicht auch gar nicht so schlecht. Die Notwendigkeit des Stadionausbaus wurde noch einmal bekräftigt. Wer die emotionale Debatte bei Twitter und Facebook über das Auftauchen von Karten für das Weihnachtssingen bei Versteigerungs- und Ticketplattformen nur ansatzweise verfolgt hat, weiß, dass es eine dringende Notwendigkeit dafür gibt. Was Union mit veränderten Regeln für den Vorverkauf und der Einführung des Ticketzweitmarktes machen kann, ist allenfalls eine Steuerung des Kartenflusses für Unioner (in dem Falle vor allem Mitglieder). Aber den Mangel beheben, aus dem dann Plattformen und einige wenige Profit schlagen wollen, das kann der Verein und die Stadion AG nur mit strategischen Entscheidungen wie dem Stadion-Ausbau.

Weiterlesen

Ohne drei gegen Heidenheim

Gleich auf drei Spieler muss Union in nächster Zeit endgültig verzichten (Vereinsmitteilung): Der gerade erst auf die Beine gekommene Kenny Prince Redondo muss wegen seiner Knieverletzung aus dem Training am Freitag in München operiert werden. Michael Parensen fällt wegen einer Verletzung an der rechten Wade aus und wie wir bereits wissen, kann Fabian Schönheim frühestens Ende Dezember, aber vielleicht auch erst im kommenden Jahr wieder eingreifen. Die Bild schreibt über Peter Kurzwegs möglichen Einsatz als Rechtsverteidiger gegen Heidenheim.

Weiterlesen

Peter Kurzweg muss Christopher Trimmel vertreten

Vor dem Spiel am Samstag in Heidenheim trainierte Union gestern zum einzigen Mal öffentlich. Dieser Einblick genügte den anwesenden Reportern aber um festzustellen, dass Atsuto Uchida noch nicht das gesamte Training mit der Mannschaft absolvieren konnte und so wohl am Wochenende nicht in der Startelf stehen wird (B.Z.). Das gilt auf absehbare Zeit auch für Kenny Prince Redondo, der sich erneut verletzt hat.

redondo

Redondo tritt frustriert über eine neue Verletzung eine Stange, Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Wenn selbst der DFB-Präsident den Videobeweis nicht richtig erklären kann …

Das schöne freie Wochenende ist vorbei und heute um 14.30 Uhr geht es weiter mit dem Training.

Entspanntes Wochenende in der Heimat ✌🏼🔋 #WilhelmshavenerJung #weekend #family #friends #zurücknachberlin

A post shared by Sebastian Polter (@polti9) on

Weiterlesen