Punkte statt Blumen

Valentinstag. Lasst euch nichts einreden. Heute 13.30 Uhr ist Anpfiff der Partie Union gegen 1860.

Weiterlesen

“Was immer auch 1860 macht, entscheidend ist, welche Antworten wir haben werden.”

Nein, festlegen wollte sich Sascha Lewandowski auf der Spieltagspressekonferenz (als Konserve bei AFTV) nicht. Weder ob Toni Leistner (Knie) oder Eroll Zejnullahu (Schambeinentzündung) einsatzbereit sind, noch ob Emanuel Pogatetz von Beginn an spielen kann: “Ideal wäre, jetzt zu sagen: Lass ihn noch zwei Wochen trainieren und noch zwei Testspiele machen. Die Möglichkeit haben wir nicht. Deshalb müssen wir jetzt ganz genau abwägen.”


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Die drei vom Krankenhaus

Schöne Grüße aus dem Krankenhaus schickten gestern Maxi Thiel und Steven Skrzybski, die dem am Knie operierten Raffael Korte (Kreubandriss) einen Besuch abstatteten. Kommentar von Steven Skrzybski: “🤕😷 💪🏼nach der OP ist vor der Reha ⚽️🏃🏽👌🏼”

Weiterlesen

Redondos große Chance

Ich habe mir gestern überlegt, wer denn welchen verletzten Spieler ersetzen könnte. Trainer Sascha Lewandowski ist da natürlich in einer komfortableren Position. Denn er kann das einfach auf dem Trainingsplatz ausprobieren. Schauen wir uns beispsielsweise die Position von Maxi Thiel an, der wegen einer Oberschenkelverletzung eine Weile ausfallen wird. Dort könnten Kenny Prince Redondo, Sören Brandy oder Fabian Schönheim ran. Was macht der Trainer also gestern? Geheimtraining (Kurier).


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Die Verletzungen zerstören Lewandowskis Rückrundenplan

Gestalten wollte der Trainer. Und zwar nach seinen Vorstellungen. Er wollte mehr Spezialisten auf ihren Positionen und er wollte variabel in zwei verschiedenen Grundformen spielen lassen. Weil er nun 16, 17 Spieler habe, die er auf ein Niveau bringen könnte. Das war vor dem Kaiserslautern-Spiel.


Fotos: Matze Koch

Weiterlesen

Wenn Kroos und Zejnullahu niemanden zum Spielen haben

Heute gibt es um 10 Uhr und 15 Uhr zwei Trainingseinheiten und damit die Möglichkeit, die Lektionen aus dem ersten Pflichtspiel des Jahres zu verarbeiten. Ich will jetzt gar nicht auf die Abwehr eingehen, sondern das defensive und offensive Mittelfeld. Während ich gestern noch nicht genau ausdrücken konnte, was mir zum Beispiel am Spiel von Maxi Thiel nicht gepasst hat, hat das Taktikblog “Eiserne Ketten” eine Erklärung:

kroos_eroll
Fotos: Matze Koch

Weiterlesen

Unterschiedliche Wahrnehmungen

Die Mannschaft hat trainingsfrei, deshalb können wir mal kurz etwas herumspinnen, welche Schlüsse Sascha Lewandowski aus dem 2:2 in Kaiserslautern ziehen könnte. Zum einen werden weder Steven Skrzybski noch Raffael Korte zur Verfügung stehen (genaue Diagnose heute nach dem MRT). Zum anderen hat Fabian Schönheim gezeigt, dass er wieder angreift und wertvoll für das Team sein kann. Auch wenn defensiv noch nicht alles geklappt hat.


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Teve247 – Schneewittchens böse Stiefmutter

Union spielt 2:2 in Kaiserslautern. Im Fokus stehen vor allem der Torwartwechsel mit Jakob Busk für Daniel Haas, die Verletzungen von Raffael Korte und Steven Skrzybski und als nichtsportliches Thema die gemeinsame Erklärung von Polizei und Union.


Foto: Matze Koch

Shownotes:

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Abwehrprobleme? Abwarten.

Die Morgenpost geht kritisch mit der Abwehrleistung gegen Kaiserslautern ins Gericht und nennt sie weiterhin eine Problemzone. So weit würde ich nicht gehen, auch wenn das gegen Kaiserslautern alles nicht gut aussah. Ich möchte ein paar Spiele mit Pogatetz im Abwehrzentrum sehen und mir dann eine Meinung bilden.


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Die gemeinsame Erklärung von Union und Polizei klärt nichts auf, ist aber extrem wichtig

Kurz vor Anpfiff in Kaiserslautern haben Union und die Berliner Polizei am Freitag Abend eine gemeinsame Erklärung zum umstrittenen Polizeieinsatz am Stadion vor dem Benefizspiel gegen Austria Salzburg veröffentlicht.

Das sind die Kernpunkte:

  • Auslöser des Einsatze soll gewesen sein, dass die Polizei davon ausgegangen sei, der Fanmarsch würde über den Waldweg geführt und nicht über das Stadiongelände: “In der für die Einsatzkräfte unerwartet veränderten Lage gingen diese davon aus, ein ihrer Meinung nach unberechtigtes Eindringen verhindern zu müssen.”
  • “In dieser Situation kam es seitens einzelner Teilnehmer des Fanmarsches zu vereinzelten Straftaten und seitens der Polizeikräfte zum vereinzelten Einsatz von Reizstoff.”
  • Die Fanbetreuer sollen zwischen Fans und Polizei vermittelt und die Lage beruhigt haben
  • “Die Darstellung, dass 250 Anhänger des Heimvereins die Einsatzkräfte massiv angegriffen hätten, hat sich nicht bestätigt.”
  • “In den gemeinsamen Erörterungen wurde ebenfalls festgestellt, dass der Kräfteansatz dem Besucheraufkommen des Spiels entsprach.”


Foto: Matze Koch

Weiterlesen