Über Daniel Roßbach

Daniel geht zu Union, aber schon auch zum Fußball. Im Podcast und im Blog ist er für die taktische und philosophische Perspektive zuständig. Seine Taktikanalysen erscheinen mittlerweile auch hier auf Textilvergehen, das Archiv davon gibt es noch immer in Daniels altem Blog Eiserne Ketten, dem Zentralorgan des Eroll-Zejnullahu-Fanclubs.

Julian Ryerson ist in Frankfurt nicht aufgefallen, und das ist sehr gut

Dass Julian Ryerson am Montag in Frankfurt für Union von Beginn bis Ende gespielt hat, ist nicht besonders aufgefallen. Und das ist ein großes Lob. Denn wer auch nicht besonders aufgefallen ist, war Frankfurts Filip Kostić. Und schon das bedeutet, dass Ryerson in seinem dritten Spiel über mehr als zwanzig Minuten in dieser Saison seine Sache sehr souverän gemacht hat.

Julian Ryerson Union Berlin

Julian Ryerson ist der jüngste Spieler des 1. FC Union in dieser Saison, hier mit Sebastian Andersson nach dem Tor zum 2:0. Photo: Matze Koch

Weiterlesen

Unions Sieg in Frankfurt macht euphorisch, aber überrascht nicht

Union hat in Frankfurt mit 2:1 gewonnen. Union hat in der Bundesliga zwei Auswärtssiege in Folge geholt. Und Union ist in der ersten Liga nach 23 Spieltagen Zehnter. Man muss eigentlich gar nicht sagen, dass das natürlich viel besser ist, als man selbst mit kühnem Optimismus vor der Saison erwarten konnte.

Weiterlesen

Urs Fischer wird zum Geburtstag von seiner Mannschaft abgeschossen

Im Kurier lesen wir heute, dass Urs Fischer von Fans ein Geschenk zum Geburtstag bekommen hat. Und von der Mannschaft traditionsgemäß Grüße in Form eines bestimmt nett gemeinten Scheibenschießens mit dem Trainer (und Sheraldo Becker, dem nachträglich ‘gratuliert’ wurde) in der Mitte.

URs Fischer

Grüße an den Trainer Urs Fischer von der Mannschaft, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Union äußert sich nicht zum Interview von Sebastian Polter

Die Nachwirkungen von Sebastian Polters Interview sind heute noch das größte Thema rund um Union und in den Berliner Medien, auch wenn es dazu keine Neuigkeiten gibt. Letzteres liegt auch daran, dass der Verein sich bisher nicht dazu geäußert hat. Es wird interessant sein, ob Oliver Ruhnert und Urs Fischer dabei bleiben oder wir in den nächsten Tagen von den Verantwortlichen noch etwas zu der Sache hören.

Trainer Urs Fischer gestern im Training mit Sebastian Polter, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Sebastian Polter spricht vor allem über seine eigenen Interessen und will Union verlassen

Sebastian Polter hat der Morgenpost ein Interview gegeben, in dem er sich über fehlende Einsatzzeiten, Wertschätzung im Verein und gut dotierte Perspektiven beklagt. Polter sagt, dass er seine Leistungen und Fähigkeiten für so gut hält, dass er zumindest die Chance bekommen sollte, einige Spiele von Beginn zu machen, und dass er nachdem das in dieser Saison nicht geschehen wird Unions Angebot, über einen wie er sagt stärker leistungsbezogenen Vertrag zu verhandeln, nicht annehmen und Union im Sommer verlassen wird.

Weiterlesen

Christian Gentner ist bei Union angekommen

Sportlich spielt Christian Gentner bei Union in dieser Saison genau die Rolle, die Oliver Ruhnert und Urs Fischer ihm angedacht haben, als sie den Routinier aus Stuttgart verpflichtete haben (wir haben insbesondere darüber auch in unserer Taktik-Analyse des Leverkusen-Spiels geschrieben). Dass Christian Gentner aber auch Einstellungs-mäßig bei Union angekommen ist, zeigt sein Interview im Podcast von Kicker und Dazn.

Weiterlesen

“… dann kann auch Union Fußball spielen”

Vor dem Spiel konnte man sich durchaus Sorgen machen über Unions Plan in der Defensive. Denn Leverkusens Aufbau- und Ballbesitzspiel unter Peter Bosz ist ziemlich nah am Spitzenniveau der Liga und hätte eine eher passiv Wege versperrende Herangehensweise, wie Union in Bremen gewählt hat, vermutlich bestraft. Aber auch eine aktive, aggressive Spielweise gegen den Ball liefert das Risiko, mit guten Schnittstellenpässen und Drehungen um Gegenspieler von Leverkusener Nadelspielern überwunden zu werden. Urs Fischer hat sich trotzdem für diese aggressive Ausrichtung entschieden. Unsere Taktik-Analyse erklärt, warum das funktionierte:

Marius Bülter mit einer Finte kurz vor dem 2:2

Marius Bülter hört nicht auf, belter-Tore zu machen, Foto: Stefanie Fiebrig

Weiterlesen

Union braucht gegen Leverkusen einen anderen Plan als gegen Bremen

In unserem Podcast nach dem Spiel gegen Bremen hat Michael Parensen erklärt, warum dieses Spiel defensiv für Union so gut funktioniert hat: Die Mannschaft ist etwas vorsichtiger als normal angelaufen, um keine Passwege ins Mittelfeld zu öffnen, hat geduldig Bremens Spiel nach vorne blockiert und schließlich gute Konter gefahren.

Urs Fischer

Urs Fischer fordert von seiner Mannschaft gegen Leverkusen aktives Verteidigen, Photo: Matze Koch


Weiterlesen

Sebastian Anderssons Vertragsverlängerung steht nicht nur auf dem Papier

Sebastian Andersson hat am Dienstag erst erfahren, gegen wen Union im Pokal-Viertelfinale spielt, als er von RBB-Reporterin Stephanie Baczyk darauf angesprochen wurde. Das zeigt einerseits, dass das Los nicht unbedingt elektrisierend ist. Und andererseits, dass es Sebastian Andersson offenbar wirklich ganz gut gelingt, von Spiel zu Spiel und nicht zu früh an andere Aufgaben zu denken.

Sebastian Andersson

Sebastian Andersson in der Medienrunde. Photo: Matze Koch

Weiterlesen

Das Spiel gegen Leverkusen ist auch eine Generalprobe für den Pokal

Natürlich ist für Union in dieser Saison insgesamt die Liga mit dem Ziel Klassenerhalt der viel wichtigere Wettbewerb. Aber trotzdem ist mit Blick auf die relativ nah beieinander liegenden beiden Spiele gegen Leverkusen auch nicht uninteressant, welche Folgen das Spiel in der Liga am Samstag für das Pokal-Viertelfinale Anfang März haben könnte. Denn wenn das Spiel in dieser Woche für Union gut läuft, könnte der Halbfinaleinzug etwas wahrscheinlicher werden.

Union LEverkusen

Marius Bülter im Hinspiel gegen Leverkusen, Foto: Matze Koch

Weiterlesen