Über Daniel Roßbach

Daniel geht zu Union, aber schon auch zum Fußball. Im Podcast und im Blog ist er für die taktische und philosophische Perspektive zuständig. Seine Taktikanalysen erscheinen mittlerweile auch hier auf Textilvergehen, das Archiv davon gibt es noch immer in Daniels altem Blog Eiserne Ketten, dem Zentralorgan des Eroll-Zejnullahu-Fanclubs.

Yunus Malli stellt sich und seine Ziele bei Union vor

Nachdem Yunus Malli am Wochenende seine ersten Minuten für Union auf dem Platz stand und dann am Dienstag das erste Mal mit der Mannschaft trainiert hat, können wir heute in den Berliner Medien lesen, wie er sich den Reportern gegenüber vorgestellt hat.

Weiterlesen

Union hat gegen Leipzig eigentlich keine Chance, will aber mutig sein

“Aber es liegt dann schon auch an uns.” Das hat Unions Trainer Urs Fischer gestern dem Standardsatz hinzugefügt, demzufolge Union natürlich in Leipzig Punkte holen will, dafür aber eine Topleistung von sich selbst und keine gute Partie von Leipzig braucht. Das spricht zumindest dafür, dass der Trainer sich und seine Mannschaft auch im vielleicht mit Abstand schwersten Spiel der Saison nicht als Statisten sieht.

Weiterlesen

Wann kommen Unions Verletzte zurück?

Spätestens damit, dass Urs Fischer heute seine Spieltagspressekonferenz vor der Partie in Leipzig gibt, kommt Union aus der Winterpause zurück und wieder in der Bundesliga-Saison an.

Weiterlesen

Christopher Trimmel will gegen Leipzig besser spielen als im August

Christopher Trimmel liefert heute einen Kandidat für die Untertreibung des Tages mit dieser Aussage: “Es ist ja doch irgendwie ein leistungsbezogener Sport.” Was Unions Kapitän damit meint ist, wie wir im Kicker lesen, dass er zufrieden damit ist, dass sein neuer Vertrag bei Union leistungsbezogene Elemente enthält, und das für den Verein und den Spieler für eine gute Idee hält.

Christopher Trimmel

Christopher Trimmel hat kein Problem mit einem leistungsbezogenen neuen Vertrag, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Fehlen Union Innenverteidiger?

Nach dem letzten vollen Trainingstag in Spanien am Freitag steht heute das Testspiel gegen den hochkarätigsten Gegner an, den ungarischen Meister Ferencváros. Und weil Keven Schlotterbeck zwar auf dem Weg zurück zu Fitness ist (Kicker), aber wohl auch nächste Woche in Leipzig nicht spielen können wird, fragt sich die Morgenpost, ob inzwischen in der Innenverteidigung die Personaldecke zu gering ist.

Instagram Keven Schlotterbeck

Keven Schlotterbeck zeigt auf Instagram, wie er zurück ins Mannschaftstraining kommt.

Weiterlesen

Sebastian Polter möchte Fußball spielen – am liebsten bei Union

Das große Thema aus dem Trainingslager ist aktuell die Situation von Sebastian Polter bei Union. Denn der Stürmer hat den in Spanien anwesenden Journalisten relativ deutlich gesagt, dass er mit seiner aktuellen Rolle nicht zufrieden ist, und außerdem auch seitens des Vereins noch offen ist, ob Polter über den Sommer hinaus bei Union bleiben soll. Ein Angebot, den dann auslaufenden Vertrag zu verlängern, habe es bisher jedenfalls nicht gegeben.

Weiterlesen

Union versucht Spielaufbau – mit gemischten Ergebnissen

Man sagt ja manchmal über ein Unentschieden, dass es eher wie ein Sieg war. Union hat nun gestern wirklich unentschieden gespielt und gewonnen. Aber eben nur, weil es am dritten Tag in Spanien ja zwei Testspiele gegen belgische Zweitligisten gab.

Urs Fischer Trainer Union

Trainer Urs Fischer konnte mit den Testspielen des 1. FC Union Berlin nur teilweise zufrieden sein, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Union will sich im Trainingslager nicht verändern, sondern mehr es selbst sein

Union ist im Trainingslager in Oriehuela Costa in Spanien angekommen, und einige Union Fans tun alles dafür, dass sich das Team dort wohlfühlt:

Weiterlesen

Steven Skrzybski bleibt Exil-Unioner

Steven Skrzybski wird zwar immer Unioner und unser “Goldjunge” bleiben, aber in naher Zukunft nicht für Union spielen: Er verlässt zwar Schalke, wechselt aber (vorerst per Leihe) zu … Düsseldorf. Dazu schreibt er auf Instagram:

“Liebe Freunde,
so richtig überraschend ist die Meldung für euch wahrscheinlich nicht mehr: Ich wechsle zu Fortuna Düsseldorf. Aber ich will nicht einfach so gehen, sondern euch auch meine Beweggründe erklären.
Es ist ja kein Geheimnis, dass ich in dieser Saison nicht so viel Spielzeit hatte, wie ich mir das gewünscht hätte. Für einen Fußballverrückten wie mich war das eine enorm schwere Zeit. Durch den Wechsel habe ich nun die Gelegenheit, neu anzugreifen und hoffentlich wieder das zu tun, was ich nun mal am liebsten mache: Fußball spielen.
Aber eines ist auch klar: Ich wäre nicht zu jedem Verein gegangen, da bin ich schon ein kleiner Fußball-Romantiker. Fortuna Düsseldorf ist ein Traditionsverein mit herausragenden Fans, die ihre Mannschaft leidenschaftlich unterstützen. Und die Verantwortlichen haben mir von der ersten Minute an das Gefühl gegeben, mich unbedingt haben zu wollen. Das hat mich sehr beeindruckt und überzeugt.
Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe. Und eines kann ich versprechen: Ich werde wirklich alles dafür geben, dass wir eine erfolgreiche Rückrunde spielen.
Was mir an dieser Stelle aber auch noch mal ganz wichtig ist: Vielen Dank an alle Schalker Fans. Es war großartig, wie ihr mich unterstützt habt. Das werde ich euch nie vergessen.
Euer Steven”

View this post on Instagram

Liebe Freunde, so richtig überraschend ist die Meldung für euch wahrscheinlich nicht mehr: Ich wechsle zu Fortuna Düsseldorf. Aber ich will nicht einfach so gehen, sondern euch auch meine Beweggründe erklären. Es ist ja kein Geheimnis, dass ich in dieser Saison nicht so viel Spielzeit hatte, wie ich mir das gewünscht hätte. Für einen Fußballverrückten wie mich war das eine enorm schwere Zeit. Durch den Wechsel habe ich nun die Gelegenheit, neu anzugreifen und hoffentlich wieder das zu tun, was ich nun mal am liebsten mache: Fußball spielen. Aber eines ist auch klar: Ich wäre nicht zu jedem Verein gegangen, da bin ich schon ein kleiner Fußball-Romantiker. Fortuna Düsseldorf ist ein Traditionsverein mit herausragenden Fans, die ihre Mannschaft leidenschaftlich unterstützen. Und die Verantwortlichen haben mir von der ersten Minute an das Gefühl gegeben, mich unbedingt haben zu wollen. Das hat mich sehr beeindruckt und überzeugt. Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe. Und eines kann ich versprechen: Ich werde wirklich alles dafür geben, dass wir eine erfolgreiche Rückrunde spielen. Was mir an dieser Stelle aber auch noch mal ganz wichtig ist: Vielen Dank an alle Schalker Fans. Es war großartig, wie ihr mich unterstützt habt. Das werde ich euch nie vergessen. Euer Steven #f95 #Fortuna #Düsseldorf #S04 #Schalke #Fussball #Bundesliga

A post shared by Steven Skrzybski (@steven.skrzybski.22) on

Weiterlesen

Grischa Prömel ist die beste Nachricht von Unions Trainingsauftakt

Als ich gestern Morgen in einer S-Bahn an Fußballplätzen vorbei gefahren bin, fand ich, dass die, von einer Schicht Reif überzogen, nicht nur schick, sondern auch einladend aussahen. Das ging hoffentlich auch der Mannschaft des 1. FC Union so. Die Spieler sind aber natürlich anders als ich an den Plätzen nicht vorbeigefahren, sondern haben sie zum Trainingsauftakt vor der Rückrunde auch betreten.

Weiterlesen