Für Keven Schlotterbeck bleibt die Tür bei Union offen und Dirk Zingler will Zuschauer zurück im Stadion

Es gab zwei große Themen nach dem Klassenerhalt von Union am Dienstagabend samt Party: die Zukunft von Innenverteidiger Keven Schlotterbeck und Dirk Zinglers Rede auf dem Parkplatz. Zuerst zum vom Freiburg ausgeliehenen Verteidiger. Manager Oliver Ruhnert sagte gestern in der Medienrunde, dass Schlotterbeck wie geplant zu Freiburg zurückkehren werde: “Er geht mit einem ganz großen weinenden Auge von uns weg. Aber das ist Part of the Deal. Die Kollegen in Freiburg und ich haben uns darauf verständigt.” (Kicker, RBB, Kurier, BZ).

Keven Schlotterbeck feiert den Klassenerhalt, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Union hat rasiert und feiert die wohl dezentralste Klassenerhalts-Party überhaupt

“Komm Rob, erste Worte. Was fällt dir sofort ein?”, wurde Robert Andrich bei AFTV gefragt, als er noch eine Flasche Berliner am Hals hatte. “Bier!”, antwortete der Mittelfeldspieler, der beim 1:0 gegen Paderborn ohne Gelbe Karte vom Platz ging. Es war wahrscheinlich dezentralste Klassenerhaltsparty, die Union je gefeiert hat. Ich hatte das Gefühl, dass wir alle mit Abpfiff auf den Balkon oder auf die Terrasse gehen mussten, um gedanklich den Platz zu stürmen und gleichzeitig draußen ein paar Tränen der Freude die Wange herunterlaufen zu lassen. Dieses Video, das Union direkt nach Abpfiff gepostet hat war ein bisschen das, was sicher bei allen als Kopfkino lief.

Weiterlesen

Für Union war nicht das Bayernspiel entscheidend, sondern alles, was danach kommt

Union verliert das erste Spiel nach der lange Pause gegen den FC Bayern mit 0:2 und so ein bisschen war es wie erwartet. Das Spiel selbst war eins, das mit unseren Sehgewohnheiten gebrochen hat. Und irgendwie (und ich meine das gar nicht wegen der fehlenden Atmosphäre) hatte das etwas von einem Testspiel. Denn ganz ehrlich muss man sagen, dass der FC Bayern so spielte, wie man gegen Union spielen muss. Kontrolliert und auf seine Chance wartend. Die Münchner haben es tunlichst unterlassen, irgendeinen Raum zu öffnen. Und Union hatte nicht die Möglichkeiten, den Rekordmeister dazu zu zwingen. Manchmal braucht es kein heftiges Ergebnis, um zu merken, dass man hoffnungslos unterlegen ist.

Sebastian Polter beim Abspielen der Vereinshymne vor Anpfiff, Screenshot: AFTV

Sebastian Polter beim Abspielen der Vereinshymne vor Anpfiff, Screenshot: AFTV

Weiterlesen

Sky und DFL bereiten den Weg für Geisterspiele, doch die Fanszenen sind dagegen

Wenn alles wie geplant läuft (aber wann tut es das schon in den vergangenen Wochen), dann dürfte die Bundesliga Mitte Mai wieder starten. Natürlich mit Geisterspielen. Natürlich mit permanenten Tests auf das Coronavirus. Gestern Abend kam dann die Nachricht von Bild (und später auch Spiegel), dass Sky die 4. TV-Geld-Rate vorzieht und zwar weniger, aber dafür überhaupt zahlt. Das dürfte vielen Clubs beim Thema Liquidität helfen, auch wenn der  eine oder andere Verein diese Rate vielleicht direkt an einen Geldgeber durchreicht, von dem sich in Vorgriff auf das TV-Geld schon eine entsprechende Summe geholt wurde.

Szene aus dem Jahr 2017: Test zwischen 1. FC Union Berlin - FK Dinamo Brest vor leeren Rängen, Foto: <a href="http://matzekoch.com/" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Matze Koch</a>

Szene aus dem Jahr 2017: Test zwischen 1. FC Union Berlin – FK Dinamo Brest vor leeren Rängen, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Andy Gogia kehrt nach seiner Kreuzbandverletzung zur Mannschaft zurück

Wenn heute nach dem freien Montag das Training wieder beginnt, wird es ein symbolisches Bild geben. Denn heute soll Andy Gogia wieder zum Team stoßen (Kurier, Bild). Das bedeutet nicht, dass er mehr als Vierteljahr nach seiner Operation schon wieder mit der Mannschaft trainieren wird. Aber er wird sein Reha-Programm nach seiner Kreuzbandverletzung beim Team ableisten. Mental dürfte das vor allem für den Mittelfeldspieler wichtig sein, der raus war, als die Mannschaft in der Bundesliga in Tritt fand. Bis er wirklich wieder voll mit der Mannschaft trainieren kann oder gar eine Option für den Kader wird, dürften noch viel Zeit vergehen. Ich würde es ihm gönnen, wenn es noch diese Saison klappt.

Es wird noch länger dauern, bis wir Andy Gogia wieder so in Aktion sehen werden, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Fehlen Union Innenverteidiger?

Nach dem letzten vollen Trainingstag in Spanien am Freitag steht heute das Testspiel gegen den hochkarätigsten Gegner an, den ungarischen Meister Ferencváros. Und weil Keven Schlotterbeck zwar auf dem Weg zurück zu Fitness ist (Kicker), aber wohl auch nächste Woche in Leipzig nicht spielen können wird, fragt sich die Morgenpost, ob inzwischen in der Innenverteidigung die Personaldecke zu gering ist.

Instagram Keven Schlotterbeck

Keven Schlotterbeck zeigt auf Instagram, wie er zurück ins Mannschaftstraining kommt.

Weiterlesen

Unions Doktrin bei Spielerverträgen lautet: Unterschreibt für die Bundesliga und Zweite Liga

Das große Thema sind heute Oliver Ruhnerts Aussagen im Trainingslager in Spanien. Der Manager des 1. FC Union Berlin wurde sehr ausführlich zum Thema Kaderplanung befragt. Dabei gab es natürlich ganz klassische Fußballwahrheiten zu hören wie “Unverkäuflich ist überhaupt kein Spieler.” Das bezog sich auf Sebastian Andersson und auch einen potenziellen Wechsel des Angreifers schon in der Winterpause. Gleichzeitig machte der Manager deutlich, dass sich um mögliche Spieler gekümmert wurde, die für wechselnde Profis kommen würden. Alles andere als ein Schattenkader, in dem für jede Position mehrere Kandidaten bereits ins Visier genommen wurden, hätte mich allerdings überrascht.

Manager Oliver Ruhnert im Trainingslager am Ball, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Florian Hübner wird Keven Schlotterbecks Platz, aber nicht seine Rolle einnehmen

Weil Union in seiner grundsätzlichen Ausrichtung sehr konstant ist, fragt sich vor dem Spiel gegen Köln morgen Nachmittag vor allem, wie Union Keven Schlotterbeck ersetzt.

Weiterlesen

Keven Schlotterbeck: Aufstehen, Krone richten, weitermachen

Während es bei Rafal Gikiewicz gestern hieß “Mit dem Knie alles gut”, muss Union wegen einer Knieverletzung auf Keven Schlotterbeck verzichten. Das ist einerseits wirklich bitter, aber andererseits sehe ich die Vereinsmitteilung “muss voraussichtlich bis Ende des Jahres auf Keven Schlotterbeck verzichten”, durchaus positiv. Das sind 4 Wochen und danach die Chance, in der kurzen Wintervorbereitung wieder ins Team zu rücken. Oder wie der Verteidiger selbst schreibt: “Für mich persönlich heißt es aufstehen, Krone richten, weitermachen und natürlich die Jungs so gut es geht unterstützen. Ich werde wieder kommen🤜🏼🤛🏼🔥”

Weiterlesen

#394 – Wie ein Kartoffelbovist von innen

Union verliert nach einem guten Spiel 1:2 beim FC Schalke 04. Wir diskutieren die Partie und das ganze Drumherum , das eine Auswärtsfahrt nach Gelsenkirchen mit sich bringt. Zum Schluss geht es noch kurz um die Mitgliederversammlung.
Die Arena auf Schalke, Foto: Daniel Roßbach

Die Arena auf Schalke, Foto: Daniel Roßbach

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!