Eiserne Ketten State of the Union

Fehlen Union Innenverteidiger?

Keven Schlotterbeck

Nach dem letzten vollen Trainingstag in Spanien am Freitag steht heute das Testspiel gegen den hochkarätigsten Gegner an, den ungarischen Meister Ferencváros. Und weil Keven Schlotterbeck zwar auf dem Weg zurück zu Fitness ist (Kicker), aber wohl auch nächste Woche in Leipzig nicht spielen können wird, fragt sich die Morgenpost, ob inzwischen in der Innenverteidigung die Personaldecke zu gering ist.

Instagram Keven Schlotterbeck
Keven Schlotterbeck zeigt auf Instagram, wie er zurück ins Mannschaftstraining kommt.

Richtig ist, dass aktuell nur genau so viele Innenverteidiger zur Verfügung stehen, wie Union für seine mittlerweile Standard gewordene Dreierkette braucht: Marvin Friedrich, Neven Subotić und Michael Parensen, über dessen Rolle in der Mannschaft und über die Saison hinaus im Kurier und ausführlicher in der Berliner Zeitung zu lesen ist.

View this post on Instagram

Guter Test vs Saarbrücken ⚜️💥

A post shared by Nicolai Rapp (@rappo18) on

Ersatz oder Alternativen gibt es aber aktuell nicht, nachdem Nicolai Rapp nach Darmstadt gewechselt ist, und solange Florian Hübner und Lennard Maloney verletzt sind. Aber Maloneys Verletzung hat sich als nicht so schwer und eher kurzfristig herausgestellt (anders als die von Joshua Mees, Vereinsmitteilung). Weil Schlotterbeck eben auch demnächst wieder zur Verfügung stehen wird, ist diese Situation eher kein Grund für Transfers in der Winterpause. Dass es die generell wohl nicht geben wird, schreibt der Tagesspiegel.

Die Frage ist dann eher, ob das Trainerteam Lennard Maloney, der ja eigentlich verliehen werden sollte und über einen langen Zeitraum keine Spielpraxis hat, wirklich als praktikable Alternative ansieht – oder es im Kader andere Notfalloptionen gibt (zum Beispiel mit Christopher Trimmel in der Dreierkette, oder natürlich auch Formationen mit zwei Innenverteidigern).

Darüber, wie Grischa Prömel (vielleicht auch ein Kandidat für so eine Notlösung) an seinem Comeback arbeitet und sich freut, wieder mit der Mannschaft Fußball spielen zu können, schreibt der Kurier.

Im Interview mit dem RBB spricht Christopher Lenz über den Anlauf zu seiner sehr guten Saison bisher und darüber, dass neben Rafał Gikiewicz auch Felix Kroos sich bis Weihnachten wie Lenz vegan ernährt hat, es aber “seinen Großeltern in Mecklenburg-Vorpommern nicht antun [konnte], vegane Weihnachten zu feiern.”

Und in der Bild spricht Torwart-Trainer Michael Gspurning darüber, wie er Rafal Gikiewicz starken Charakter managt.

Im Kurier gibt es außerdem noch eine Vorschau auf das Traditionsmasters in Berlin heute.

Und sonst so

Auf der Konferenz über die Reportagen für Sehbehinderte der DFL ist auch Union vertreten:

0 Kommentare zu “Fehlen Union Innenverteidiger?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.