Das neue Verkehrskonzept für den Stadionausbau soll im Mai veröffentlicht werden

Das Wichtigste zuerst: Laut Bild soll wohl im Mai das neue Verkehrsgutachten erscheinen, das Voraussetzung für den Stadionausbau ist. Integriert in den Verkehrsplan wäre der Neubau des Bahnhofs Köpenick als Regionalbahnhof, gegen den die Deutsche Bahn viele Jahre lang war, und die Straßenbahnkehre am Stadion, die das Land Berlin bereits in eigenen Verkehrsplänen integriert hat.

Als der Regionalbahnhof Karlshorst geschlossen wurde, vertröstete die Bahn auf den Regionalbahnhof Köpenick. Twitter: @db_bahn

Als der Regionalbahnhof Karlshorst geschlossen wurde, vertröstete die Bahn auf den Regionalbahnhof Köpenick. Twitter: @db_bahn

Auch wenn das Verkehrskonzept sicher nicht der einzige Meilenstein auf dem Weg zum Stadionausbau ist, so ist es der größte, denn Union kann darauf nur mäßig einwirken. Das betrifft den Kern der öffentlichen Nahverkehrs-Infrastruktur, die in Köpenick lange vernachlässigt wurde.

Der S-Bahnhof Köpenick steht stellvertretend für den nichtvorhandenen Ausbau der Verkehrs-Infrastruktur in Köpenick, Foto: IngolfBLN, CC-BY-SA 2.0

Der S-Bahnhof Köpenick steht stellvertretend für den nichtvorhandenen Ausbau der Verkehrs-Infrastruktur in Köpenick, Foto: IngolfBLN, CC-BY-SA 2.0

Eine Bild-Statistik für Sebastian Polter, die nichts beweist

Das Thema der Woche köchelt übrigens nur die Bild weiter (nicht online), in dem sie uns eine Statistik präsentiert, die aus den Untiefen der ran-Datenbank zu stammen scheint. Laut ihren Nachforschungen stand nämlich Sebastian Polter bei 5 von 8 Toren von Sebastian Andersson auf dem Platz. Was ergibt sich daraus? Geraune. Trommelwirbel. Gar nichts! Nur weil etwas zeitgleich stattgefunden hat, gibt es noch lange keinen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen. Aber so etwas ist natürlich egal, wenn es doch eine gute Geschichte ist.

Witzig ist übrigens auch, dass die Bild von einer “Tor-Flaute” bei Union spricht. Wenn ich mir nur die Rückrunde anschaue, kann ich das null bestätigen. In 3 Spielen hat Union doppelt getroffen. Gegen Leipzig einmal und beim BVB nicht. Also 7 Toren in 5 Spielen. Falls ich verpasst haben sollte, dass Union sich nicht im Kampf um den Klassenerhalt befindet, sondern mittlerweile erwartet wird, dass Gegner aus dem Stadion geschossen werden, gebt mir bitte Bescheid. Ich habe dieses Memo nämlich nicht erhalten.

Stimmungsboykott in Frankfurt polarisiert

Der Kurier nimmt das Thema Stimmungsboykott durch die Ultras Frankfurt auf und hat ein paar Stimmen der Unionspieler dazu. Julian Ryerson, über den der Kurier auch ein Porträt im Angebot hat, geht da sehr pragmatisch heran: “Auf dem Rasen bekomme ich davon eh nicht viel mit, außerdem hört man dann unsere Fans besser.“

Kontrovers wird das Thema in Frankfurt aber diskutiert, und das Youtube-Format Fußball 2000 zeigt die verschiedenen Argumente:

Die Morgenpost schaut ein bisschen auf die ersten Wochen von Yunus Malli beim 1. FC Union Berlin. Noch hat der Offensivspieler keine Partie über 90 Minuten bestritten. Aber er findet sich immer besser ins Spiel von Urs Fischers Team.

So ein bescheidener Anstoßtermin wie das Montagsspiel in Frankfurt bringt es mit sich, dass die Pressekonferenz gefühlt kurz vor der Samstag-Konferenz der Bundesliga stattfindet. Wer also heute um 12.30 Uhr etwas Zeit findet, kann sich bei AFTV live anschauen, wie Trainer Urs Fischer wahrscheinlich keinen Kommentar zum Thema Sebastian Polter abgibt.

Auf den anderen Plätzen

Unions Frauen sind dieses Jahr Berliner Futsal-Meister geworden. Deshalb dürfen sie heute in Warnemünde an der NOFV-Regionalmeisterschaft teilnehmen. Wer also in Rostock und Umgebung im Exil oder im Urlaub ist, kann heute ab 11 Uhr im Sportpark Warnemünde Union unterstützen.

Das erste Frauen-Team von Union hätte heute ursprünglich gegen Eintracht Braunschweig getestet (nächstes Wochenende startet die Regionalliga wieder), doch die Partie konnte nicht stattfinden, weil Braunschweig kurzfristig eine Nachholpartie reinbekam. Jetzt wird heute 14 Uhr gegen die U17 des 1. FC Schöneberg getestet. Die Partie findet auf dem Kunstrasenplatz an der Hämmerlingstraße statt.

Kurz vorher spielt dort die Männer-U17 gegen den FC Carl Zeiss Jena in der Bundesliga. Anstoß ist 13 Uhr.

U17 des 1. FC Union Berlin spielt ausnahmsweise auf dem Kunstrasenplatz an der Hämmerlingstraße gegen den FC Carl Zeiss Jena

Tweet des 1. FC Union Berlin zur Verlegung des Spiels der U17

Und sonst so?

Der Eiserne Virus hat die KSV Holstein mit dem jwd-Pokal für die gastfreundlichste Auswärtsfahrt der vergangenen Saison ausgezeichnet. Statements dazu gibt es bei Faszination Fankurve.

View this post on Instagram

Bester Gastgeber: Kieler SV Holstein wird von den Union-Supportern ausgezeichnet Zum 11. Mal vergibt die Supporterorganisation des 1. FC Union Berlin, der Eiserne V.I.R.U.S. e. V., den Pokal für den fanfreundlichsten Gastgeber der Vorsaison. Diesmal fiel die Wahl der Union-Supporter auf die Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900 und damit zum ersten Mal überhaupt auf einen norddeutschen Standort. Eine solche Ehrung eines fremden Vereins durch Fußballfans ist in Deutschland noch immer einmalig. In der Halbzeitpause des bevorstehenden Spieles am Samstagnachmittag in Kiel werden die V.I.R.U.S.-Repräsentanten Sven Mühle und Sig Zelt den Pokal vor dem Publikum im Stadion an die „Störche“ überreichen. #EisernerVIRUSeV #fanpolitik #fcunion #faninteressen #VIRUSJWDPokal #unionauswaerts #eisern #holsteinkiel #kielersvholstein

A post shared by Eiserner V.I.R.U.S. e.V. (@eisernerv.i.r.u.s.e.v.2001) on

Ebenfalls bei Faszination Fankurve gibt es einen kurzen Bericht dazu, dass sowohl Hausherr Hertha BSC als auch die beteiligte Polizeidirektion immer öfter Fanutensilien für Gästefans untersagen, selbst dann wenn es zuvor kein Fehlverhalten gab. Mal sehen, ob wir als Unionfans gegen Hertha wenigstens Hosen und Shirts anziehen dürfen …

Dass Disco-Lutz mittlerweile eine eigene Kaufhalle leitet, haben wir spätestens dann entdeckt, als wir ins Union-Stickeralbum reingeschaut haben. Mehr von ihm gibt es bei Jiri in der Kneipe …

Für den Fall, dass ihr euch schon richtig abgeregt habt seit dem Leverkusen-Spiel vor einer Woche, solltet ihr unbedingt den Bericht bei fcub.de lesen. Ich spürte mit jedem Satz wieder alles hochkriechen. Schon zum Start des Textes war mit “Ich wusste bereits, dass weder Stadt, noch Verein und schon gar nicht die Menschen da über das Prädikat ‘wahnsinnig trostlos’ hinaus kommen”, der Ton gesetzt. Ich bin schon wieder richtig in Stimmung, obwohl Union am Wochenende gar nicht spielt.

Die gute Nachricht kommt wie immer zum Schluss. Manchmal hilft (zum Glück) auch ein Lewandowski nicht …

 

5 Gedanken zu „Das neue Verkehrskonzept für den Stadionausbau soll im Mai veröffentlicht werden

  1. @ Sebastian Berliner Futsal-Meister weckt in mir Assoziationen zu japanischer Kampfkunst 😁
    Danke übrigens immer wieder für den informativen und auf den Punkt gebrachten Start in meinen Tag :-)

  2. Diese ganze Diskussion über ein Verkehrskozept ist doch eigentlich absurd. Schaut doch mal in andere Städte , z.B. Augsburg . Da kommt man nur mit Auto oder Bus hin ! Da wird nicht so ein gewese gemacht wie hier!!! Um was geht es denn eigentlich? Es geht darum das an 17 Tagen im Jahr 2Stunden vor dem Spiel und 2 Stunden nach dem Spiel es zu einem erhöten Verkehrsaufkommen kommt. Und das zu 85% am Wochenend Nachmittag. Das kann man doch verkraften !

  3. Das ein Aufstiegsgott wie S.Polter so behandelt wird von Ruhnert kann nicht sein.Die Legionäre wie Ujath,Gentner,Subotic der och noch dieFrechheit besitzt sich in Doofmund im Uniontrikot feiern lässt!!! Ziehen weiter oder hören auf mit Fussball. Lieber een Polti als Die Verräter.!!!😠😡👎

  4. Bernd Schmidt, ich bin auch Polter Fan, finde auch nicht gut, wenn er nicht zum Zuge kommt…. Aber wir Unioner fallen nicht über unsere Fußballgötter her, niemals. Warum soll Neven sich in Dortmund nicht von denen feiern lassen, machen wir auch wenn ehemalige Spieler zu uns kommen.
    Einmal Unioner immer Unioner u.n.v.E.U. 🏐

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.