#395 – Am wichtigsten ist die Ersatz-Pfanne

Union gewinnt 2:0 gegen Köln und steht auf Platz 10 in der Bundesliga. Dabei lief im Spiel nicht alles rund. Wir reden über Harakiri in der Abwehr, Astronauten im Angriff und singen: Union braucht keinen Karneval, Unioner feiern überall ...
Die Anzeigetafel des 1. FC Union Berlin beim 2:0 gegen den 1. FC Köln, Foto: Die Eisernen

Die Anzeigetafel beim 2:0 gegen den 1. FC Köln, Foto: Die Eisernen

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Nadine Hornung
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Wie im Traum: Unions Defensive ist gerade besser als die der Bayern

“Union braucht keinen Karneval, Unioner feiern überall!” Dieses Lied, das schon in Mainz erklang hat so eine Ohrwurm-Qualität, das ich es selbst heute am Morgen nach dem 2:0 über den 1. FC Köln beim Aufstehen gesummt habe.

Weiterlesen

Felix Kroos möchte von den Unionfans auf ein Bier eingeladen werden

Fußball ist zwar eine ernste Sache, aber ich bin absolut empfänglich für Quatsch. Und dieses Video, das auf dem Youtube-Account der Bundesliga veröffentlicht wurde, ist richtiger Blödsinn. Aber ich liebe es. Schon alleine dafür, dass es so klingt wie ein Lied von Monthy Python.

Weiterlesen

Union gegen Gladbach: Christopher Lenz und viel 1-1 für ein 2:0

Der 1. FC Union hat gestern gegen den Tabellenführer der Bundesliga nicht nur gewonnen (wie gegen jede Mannschaft von den Champions-League-Plätzen, die ins Stadion an der Alten Försterei gekommen ist). Sondern Union hat auch so gespielt, dass das kein Zufall war, sondern leistungsgerecht – ein paar glückliche Fügungen unbenommenen. Die Taktik-Analyse darüber, warum das so war.

christopher lenz 1. fc union gegen Gladbach

Christopher Lenz gewann systematisch ein wichtiges Eins-gegen-eins-Duell gegen Gladbachs Lainer, Foto: Stefanie Fiebrig.

Weiterlesen

Marcus Ingvartsens EM-Hoffnung und Marius Bülters gestohlenes Fahrrad

Sebastian Andersson hat am Monatgabend im letzten EM-Qualispiel von Schweden getroffen. Das gegnerische Team waren zwar “nur” die Färöer Inseln, aber Länderspieltor bleibt Länderspieltor. Erst recht bei einem Heimspiel. Schweden hat sein Team komplett durchgemischt, wie unser schwedischer Reporter Erik vom Spiel zu berichten wusste: “Schweden spielt wirklich mit einer B-Elf. Zehn neue Spieler verglichen mit dem Spiel in Rumänien am letzten Freitag. Aber Hauptsache Sebastian! Der andere Andersson hat wieder mit dem Kopf getroffen.”

Weiterlesen

Unions Kader ist ausgeglichener, als man von einem Aufsteiger erwarten kann

Dass wir uns noch immer tief in der Länderspielpause befinden, gibt uns die Gelegenheit, mit etwas Abstand darauf zu schauen, wie sich Union nach dem ersten Drittel des Bundesliga-Debuts präsentiert. Was fällt dabei auf? Also außer den für Unions Verhältnisse guten Ergebnissen, die den Klassenerhalt mittlerweile sehr realistisch erscheinen lassen:

Vorhersage Fivethirtyeight Bundesliga

Die Vorhersagen von 538 zeigen, dass Unions Chancen auf den Klassenerhalt deutlich gestiegen sind. Screenshot fivethirtyeight.com

Weiterlesen

Sebastian Andersson qualifiziert sich mit Schweden für die Euro 2020

Mit dem 2:0 von Schweden über Rumänien hat sich das Team um Union-Stürmer Sebastian Andersson das Ticket für die riesige Europameisterschaft in … äh … Europa qualifiziert. Der Angreifer kam allerdings nicht zum Einsatz. Eingewechselt wurde Alexander Isak im Angriff. Der 20-Jährige war jahrelang bei Borussia Dortmund und wechselte dieses Jahr zu Real Sociedad in die spanische Liga. Sebastian Andersson freut sich trotzdem über die Qualifikation und ich wünsche ihm, dass er auch für die Europameisterschaft nominiert wird. Am Montag spielt Schweden noch gegen die Färöer Inseln.

View this post on Instagram

EURO 2020💙💛

A post shared by Sebastian Andersson (@sebastian.m.andersson) on

Weiterlesen

#391 – Gute Flanken, schlechte Flanken

Union gewinnt das erste Mal in der Bundesliga auswärts und Christopher Trimmel macht einen Assist-Hattrick mit drei Flanken. Doch gut war nicht alles im Spiel. Hinten heraus wurde es noch knapp. Außerdem reden wir noch über 30 Jahre Mauerfall.

Christopher Trimmel und Christopher Lenz jubeln mit den Fans in Mainz, Foto: Matze Koch

Links:

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Nadine Hornung
avatar Jana
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Sky verwechselt die Sebastians und der Kapitän freut sich auf ein Bier

Nach dem 3:2 über Mainz 05 wird sehr viel gefeiert, dass der 1. FC Union in der Tabelle über Hertha steht (und gar nicht so sehr der erste Auswärtssieg in der Bundesliga für Union überhaupt, den die Morgenpost im Kommentar für einen Meilenstein hält). Mir wäre das eigentlich völlig egal und ich kann mich nicht erinnern, dass wir das nach den ersten Spieltagen gefeiert hätten, als das schon einmal so war. Aber die Steilvorlage hat ohne Bedrängnis vergangene Woche in der Pressekonferenz nach dem Spiel Hertha-Trainer Ante Čović gegeben, als er sagte: “Ich will jetzt nicht böse klingen, aber wenn wir kurz auf die Tabelle schauen, dann sind wir immer noch vor Union. Ohne bösartig zu klingen dabei.” Ein Satz, der in beiden Fanlagern für mehr als nur eine krause Stirn gesorgt hat und tatsächlich schlecht alterte. Vor allem sorgte er jetzt für dieses schöne Bild.

Fans des 1. FC Union feiern den Sieg über Mainz 05, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Union steht in vielen Tabellen weit unten, aber nicht in allen

Vor ein paar Tagen hat Sebastian hier geschrieben, dass es in dieser zweiten Länderspielpause nach sieben Liga-Spielen noch viel zu früh ist, um so etwas wie Zwischenfazits der Saison zu ziehen. Das stimmt, auch und gerade mit Blick auf statistische Werte. Denn sieben Spiele sind keine besonders gute (oder überhaupt eine ernst zu nehmende) Datengrundlage. Unter anderem, weil auf diese Teilstrecke der Saison gesehen Effekte davon, gegen wen verschiedene Teams bereits spielen mussten, sehr groß sind.

Weiterlesen