Zum 400. Bundesliga-Spiel: Gentner-Love

Zum großen Jubiläum von Christian Gentner am Sonntag hat Union zwar anteilig nicht viel beigetragen, aber das 400. Bundesliga-Spiel ist eine riesige Leistung. Zurecht werden Grischa Prömel und Robert Andrich in der Bild zitiert, die das entsprechend würdigen. Dazu kommt, dass LeGente in meiner Wahrnehmung sich diese Anerkennung bei uns Union-Anhängern erst erkämpfen musste. Da wurde gerade zum Saisonstart doch so einiges auf ihn projiziert, was objektiv nicht stimmte. Wir kennen ihn nicht in der Kabine, aber auf dem Platz verkörpert er alles, wofür Union steht und stehen sollte. Dafür muss er aus meiner Sicht auch nicht das Vereinslogo auf dem Trikot küssen. Er macht das einfach alles gut, spielt eine hervorragende Saison und dafür möchte ich auf jeden Fall danke sagen. Oder anders gesagt: Ganz viel Gentner-Love.

Christian Gentner (re.) jubelt nach dem Derbysieg gegen Hertha mit Christopher Trimmel und Christopher Lenz, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

#404 – Präsenz im Strafraum

Union gewinnt durch skurrile Tore 2:1 in Frankfurt. Wir reden aber nicht nur über das Spiel, sondern auch über Proteste gegen Montagsspiele, Sebastian Polters Abschieds-Interview in der Morgenpost und allgemein über Proteste gegen Dietmar Hopp.
Jubel nach dem Tor zum 1:0 gegen Frankfurt, Foto: Matze Koch

Jubel nach dem Tor zum 1:0 gegen Frankfurt, Foto: Matze Koch

Links:

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Nadine Hornung
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Unions Sieg in Frankfurt macht euphorisch, aber überrascht nicht

Union hat in Frankfurt mit 2:1 gewonnen. Union hat in der Bundesliga zwei Auswärtssiege in Folge geholt. Und Union ist in der ersten Liga nach 23 Spieltagen Zehnter. Man muss eigentlich gar nicht sagen, dass das natürlich viel besser ist, als man selbst mit kühnem Optimismus vor der Saison erwarten konnte.

Weiterlesen

Urs Fischer ist als Trainer kein Gegenentwurf zu Lucien Favre, sondern erst einmal Urs Fischer

Der Kicker hat in seiner Montags-Ausgabe ein mehrseitiges Interview mit Unions Trainer Urs Fischer im Angebot (hier gibt es den Teaser). Natürlich haut der Coach hier keinen raus, weil das einfach nicht seine Art ist. Mich hat beim Lesen hingegen schon irritiert, dass wieder der Gegensatz zwischen Fischer-Fußball und Favre-Fußball aufgemacht wird. Das mag vielleicht ein Thema in der Schweiz gewesen sein und für Bundesliga-verwöhnte Augen mag Unions Spielstil nicht attraktiv wirken, aber das ist wirklich in den über 1,5 Jahren von Urs Fischer  beim 1. FC Union Berlin nicht mal ansatzweise eine Diskussion, die verfangen hat.

Suleiman Abdullahi und Urs Fischer jubeln über den Aufstieg in die Bundesliga, Foto: Matze Koch

Suleiman Abdullahi und Urs Fischer jubeln über den Aufstieg in die Bundesliga, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Urs Fischer über Sebastian Polters mediale Kritik: Wir haben das Ziel Klassenerhalt. Da braucht es jeden.

Sebastian Polters mediale Beschwerde in der Morgenpost in dieser Woche hatte noch einmal eine Runde in der Pressekonferenz am Samstagmittag (AFTV) gedreht. Hier war eigentlich nur interessant, ob der Verein in Person von Trainer Urs Fischer oder Pressesprecher Christian Arbeit ein Statement dazu abgeben oder nicht. Zeit für die Vorbereitung einer Kommunikation hatten beide ja genug.

Urs Fischer spricht auf der Pressekonferenz vor dem Frankfurt-Spiel über Sebastian Polter, Screenshot: AFTV

Urs Fischer spricht auf der Pressekonferenz vor dem Frankfurt-Spiel über Sebastian Polter, Screenshot: AFTV

Weiterlesen

Das neue Verkehrskonzept für den Stadionausbau soll im Mai veröffentlicht werden

Das Wichtigste zuerst: Laut Bild soll wohl im Mai das neue Verkehrsgutachten erscheinen, das Voraussetzung für den Stadionausbau ist. Integriert in den Verkehrsplan wäre der Neubau des Bahnhofs Köpenick als Regionalbahnhof, gegen den die Deutsche Bahn viele Jahre lang war, und die Straßenbahnkehre am Stadion, die das Land Berlin bereits in eigenen Verkehrsplänen integriert hat.

Als der Regionalbahnhof Karlshorst geschlossen wurde, vertröstete die Bahn auf den Regionalbahnhof Köpenick. Twitter: @db_bahn

Als der Regionalbahnhof Karlshorst geschlossen wurde, vertröstete die Bahn auf den Regionalbahnhof Köpenick. Twitter: @db_bahn

Weiterlesen

Urs Fischer wird zum Geburtstag von seiner Mannschaft abgeschossen

Im Kurier lesen wir heute, dass Urs Fischer von Fans ein Geschenk zum Geburtstag bekommen hat. Und von der Mannschaft traditionsgemäß Grüße in Form eines bestimmt nett gemeinten Scheibenschießens mit dem Trainer (und Sheraldo Becker, dem nachträglich ‘gratuliert’ wurde) in der Mitte.

URs Fischer

Grüße an den Trainer Urs Fischer von der Mannschaft, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Union äußert sich nicht zum Interview von Sebastian Polter

Die Nachwirkungen von Sebastian Polters Interview sind heute noch das größte Thema rund um Union und in den Berliner Medien, auch wenn es dazu keine Neuigkeiten gibt. Letzteres liegt auch daran, dass der Verein sich bisher nicht dazu geäußert hat. Es wird interessant sein, ob Oliver Ruhnert und Urs Fischer dabei bleiben oder wir in den nächsten Tagen von den Verantwortlichen noch etwas zu der Sache hören.

Trainer Urs Fischer gestern im Training mit Sebastian Polter, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Heimstimmung für Union in Verl und keine Stimmung in Frankfurt

Für Union geht es heute Abend um 18.30 Uhr im Pokal beim SC Verl um den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals. Ich bin sehr gespannt, wie die Mannschaft von Urs Fischer diese Partie, in der sie klarer Favorit ist, angehen wird. Dass der DFB für den Einzug ins Viertelfinale 1,4 Millionen Euro als Prämie ausschüttet, dürfte allerdings für den sportlichen Aspekt keine Rolle spielen. Aber ich glaube, dass 1520 Unionfans im 5000 Zuschauer fassenden Stadion in Verl ordentlich für rot-weiße Stimmung sorgen können. Warum Union überhaupt gut ein Drittel der Tickets bekommen hat, erklärt das Westfalen-Blatt.

Weiterlesen

Belastungstest.

Wir wissen jetzt, was der Zaun am Gästeblock aushält: Keine Frankfurter. Wir wissen außerdem, was wir so aushalten: Eine ganze Menge. Wovon ich sogar noch mehr vertragen könnte, sind Tore von Anthony Ujah. Ist wie Kompott, geht immer noch was rein.