Urs Fischer warnt vor der mental schwierigen Rückrunde

Nach der Rückreise aus dem Trainingslager haben die Spieler am heutigen Montag frei und danach startet die Vorbereitung auf das Punktspiel bei Rasenballsport Leipzig. Trainer Urs Fischer hat im Pressegespräch mit den mitgereisten Journalisten ein Fazit gezogen. Dabei hat er mit Hinblick auf die Rückrunde darauf hingewiesen, dass sie mental anspruchsvoller wird:

Ich gehe davon aus, dass sie schwieriger wird. Es werden immer weniger Spiele. In der Vorrunde weißt du, dass du noch mal 17 Spiele hast. Jetzt geht es um die Wurst und die Positionen sind eingenommen. Deshalb wird es für den Kopf nochmal eine andere Geschichte und die Rückrunde wird härter als die Hinrunde.

Weiterlesen

Christian Gentner sagt, was Union für den Klassenerhalt braucht

Christopher Trimmels Vertrag wurde bis 2021 verlängert (gültig für Bundesliga und Zweite Liga laut Vereinsmitteilung). Es ist müßig darüber zu diskutieren, ob der Vertrag sich automatisch verlängert hat, wie es hier im Video anklingt, oder ob er neu ausverhandelt wurde. Denn das ändert an der Bewertung nichts, dass dies eine sehr verdiente Verlängerung ist. Christopher Trimmel ist auch in der Bundesliga ein absoluter Leistungsträger und ich bin sehr froh, dass er auch bei Abstieg Union zur Verfügung stünde. Ich muss zugeben, dass ich vom Kapitän diese konstante Leistung in der Bundesliga nicht erwartet habe.

Weiterlesen

Fehlen Union Innenverteidiger?

Nach dem letzten vollen Trainingstag in Spanien am Freitag steht heute das Testspiel gegen den hochkarätigsten Gegner an, den ungarischen Meister Ferencváros. Und weil Keven Schlotterbeck zwar auf dem Weg zurück zu Fitness ist (Kicker), aber wohl auch nächste Woche in Leipzig nicht spielen können wird, fragt sich die Morgenpost, ob inzwischen in der Innenverteidigung die Personaldecke zu gering ist.

Instagram Keven Schlotterbeck

Keven Schlotterbeck zeigt auf Instagram, wie er zurück ins Mannschaftstraining kommt.

Weiterlesen

Unions Doktrin bei Spielerverträgen lautet: Unterschreibt für die Bundesliga und Zweite Liga

Das große Thema sind heute Oliver Ruhnerts Aussagen im Trainingslager in Spanien. Der Manager des 1. FC Union Berlin wurde sehr ausführlich zum Thema Kaderplanung befragt. Dabei gab es natürlich ganz klassische Fußballwahrheiten zu hören wie “Unverkäuflich ist überhaupt kein Spieler.” Das bezog sich auf Sebastian Andersson und auch einen potenziellen Wechsel des Angreifers schon in der Winterpause. Gleichzeitig machte der Manager deutlich, dass sich um mögliche Spieler gekümmert wurde, die für wechselnde Profis kommen würden. Alles andere als ein Schattenkader, in dem für jede Position mehrere Kandidaten bereits ins Visier genommen wurden, hätte mich allerdings überrascht.

Manager Oliver Ruhnert im Trainingslager am Ball, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Sebastian Polter möchte Fußball spielen – am liebsten bei Union

Das große Thema aus dem Trainingslager ist aktuell die Situation von Sebastian Polter bei Union. Denn der Stürmer hat den in Spanien anwesenden Journalisten relativ deutlich gesagt, dass er mit seiner aktuellen Rolle nicht zufrieden ist, und außerdem auch seitens des Vereins noch offen ist, ob Polter über den Sommer hinaus bei Union bleiben soll. Ein Angebot, den dann auslaufenden Vertrag zu verlängern, habe es bisher jedenfalls nicht gegeben.

Weiterlesen

Wenn Union-Spieler für andere Vereine interessant sind, ist das erst einmal eine gute Nachricht

Die Knie-Verletzung aus dem Testspiel am Montag ist für Lennard Maloney doppelt ärgerlich (Kurier). Denn erstens musste der Verteidiger, der bisher noch keine Minute in der Bundesliga spielte, aus dem Trainingslager abreisen, um in Berlin weiter behandelt zu werden. Und sollte diese Verletzung sich als schwerwiegender herausstellen, dürfte sich damit auch ein Leihgeschäft in der Rückrunde für mehr Spielpraxis zerschlagen. Drücken wir die Daumen, dass es für Maloney gut ausgeht.

Weiterlesen

Union versucht Spielaufbau – mit gemischten Ergebnissen

Man sagt ja manchmal über ein Unentschieden, dass es eher wie ein Sieg war. Union hat nun gestern wirklich unentschieden gespielt und gewonnen. Aber eben nur, weil es am dritten Tag in Spanien ja zwei Testspiele gegen belgische Zweitligisten gab.

Urs Fischer Trainer Union

Trainer Urs Fischer konnte mit den Testspielen des 1. FC Union Berlin nur teilweise zufrieden sein, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Robert Andrich will nicht auf Fouls reduziert werden und hat jetzt ein Totenkopf-Tattoo auf dem Knie

Die härteste Kontroverse des gestrigen Tags im Trainingslager in Spanien war die, ob es nun Tag 1 (so zählt Union) oder Tag 2 war (so zählen die Journalisten). Ich werde jetzt sicher nicht sagen, dass die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegt. Aber ich bin mir sicher, dass die unterschiedliche Zählweise Potential für die eine oder andere Verwechslung bietet.

Screenshot: Twitter @fcunion

Screenshot: Twitter @fcunion

Weiterlesen

Union will sich im Trainingslager nicht verändern, sondern mehr es selbst sein

Union ist im Trainingslager in Oriehuela Costa in Spanien angekommen, und einige Union Fans tun alles dafür, dass sich das Team dort wohlfühlt:

Weiterlesen

Steven Skrzybski bleibt Exil-Unioner

Steven Skrzybski wird zwar immer Unioner und unser “Goldjunge” bleiben, aber in naher Zukunft nicht für Union spielen: Er verlässt zwar Schalke, wechselt aber (vorerst per Leihe) zu … Düsseldorf. Dazu schreibt er auf Instagram:

“Liebe Freunde,
so richtig überraschend ist die Meldung für euch wahrscheinlich nicht mehr: Ich wechsle zu Fortuna Düsseldorf. Aber ich will nicht einfach so gehen, sondern euch auch meine Beweggründe erklären.
Es ist ja kein Geheimnis, dass ich in dieser Saison nicht so viel Spielzeit hatte, wie ich mir das gewünscht hätte. Für einen Fußballverrückten wie mich war das eine enorm schwere Zeit. Durch den Wechsel habe ich nun die Gelegenheit, neu anzugreifen und hoffentlich wieder das zu tun, was ich nun mal am liebsten mache: Fußball spielen.
Aber eines ist auch klar: Ich wäre nicht zu jedem Verein gegangen, da bin ich schon ein kleiner Fußball-Romantiker. Fortuna Düsseldorf ist ein Traditionsverein mit herausragenden Fans, die ihre Mannschaft leidenschaftlich unterstützen. Und die Verantwortlichen haben mir von der ersten Minute an das Gefühl gegeben, mich unbedingt haben zu wollen. Das hat mich sehr beeindruckt und überzeugt.
Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe. Und eines kann ich versprechen: Ich werde wirklich alles dafür geben, dass wir eine erfolgreiche Rückrunde spielen.
Was mir an dieser Stelle aber auch noch mal ganz wichtig ist: Vielen Dank an alle Schalker Fans. Es war großartig, wie ihr mich unterstützt habt. Das werde ich euch nie vergessen.
Euer Steven”

View this post on Instagram

Liebe Freunde, so richtig überraschend ist die Meldung für euch wahrscheinlich nicht mehr: Ich wechsle zu Fortuna Düsseldorf. Aber ich will nicht einfach so gehen, sondern euch auch meine Beweggründe erklären. Es ist ja kein Geheimnis, dass ich in dieser Saison nicht so viel Spielzeit hatte, wie ich mir das gewünscht hätte. Für einen Fußballverrückten wie mich war das eine enorm schwere Zeit. Durch den Wechsel habe ich nun die Gelegenheit, neu anzugreifen und hoffentlich wieder das zu tun, was ich nun mal am liebsten mache: Fußball spielen. Aber eines ist auch klar: Ich wäre nicht zu jedem Verein gegangen, da bin ich schon ein kleiner Fußball-Romantiker. Fortuna Düsseldorf ist ein Traditionsverein mit herausragenden Fans, die ihre Mannschaft leidenschaftlich unterstützen. Und die Verantwortlichen haben mir von der ersten Minute an das Gefühl gegeben, mich unbedingt haben zu wollen. Das hat mich sehr beeindruckt und überzeugt. Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe. Und eines kann ich versprechen: Ich werde wirklich alles dafür geben, dass wir eine erfolgreiche Rückrunde spielen. Was mir an dieser Stelle aber auch noch mal ganz wichtig ist: Vielen Dank an alle Schalker Fans. Es war großartig, wie ihr mich unterstützt habt. Das werde ich euch nie vergessen. Euer Steven #f95 #Fortuna #Düsseldorf #S04 #Schalke #Fussball #Bundesliga

A post shared by Steven Skrzybski (@steven.skrzybski.22) on

Weiterlesen