Wir können auch ohne Spiel Derbysieger sein

Das wäre es gestern gewesen mit dem dritten Berliner Derby zwischen Hertha und Union im Olympiastadion. Über 74.000 Zuschauer in der riesigen Schüssel in Charlottenburg. Dazu ein volles Stadion an der Alten Försterei. Aber nichts davon. Stattdessen: Leere. Der freie Journalist und Fotograf Matze Koch war gestern vor Ort. Allein. Beim RBB gibt es einen Spielbericht, der zeigt, wie es hätte sein können.

Weiterlesen

Hau ihn rein für den Vereeeeein…

Als ich gestern Unions Ankündigung für das Ersatz-Programm zum Tag des Derby-Rückspiels gegen Hertha gesehen habe, ist mir vor allem eines aufgefallen: Dass ich vergessen hatte, dass dieses Spiel eigentlich heute hätte stattfinden sollen. In den letzten zwei Wochen hat sich eben sehr viel geändert und gedanklich fühlt es sich sehr lange her an, dass wir uns von der realen Austragung dieses Spiels, geschweige denn davon, es im Stadion zu sehen, verabschiedet haben.

Weiterlesen

Union bleibt wegen Coronavirus weiter zu Hause

Manager Oliver Ruhnert hat gestern Nachmittag verkündet, dass Union nicht wie ursprünglich geplant heute am Freitag mit dem Mannschaftstraining beginnen wird (Vereinsmitteilung). Stattdessen wird das individuelle Training bis zum 31. März ausgedehnt. Das ist angesichts der weiter steigenden Infektionen mit dem Coronavirus in Berlin und der Vorbereitung von Krankenhausbetten für viele schwere Verläufe der durch das Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid19 absolut nachvollziehbar. “Ich glaube, das ist eine Entscheidung, die uns momentan allen gut tut”, sagte Oliver Ruhnert.

Weiterlesen

Union zeichnet etwas Beschäftigung im shut down vor

Union hat gestern unter dem Titel ‘Warten auf Union’ angekündigt, in der gezwungenermaßen Fußball-losen Zeit mit verschiedenen Angeboten präsent sein zu wollen, die einen kleinen Ersatz dafür schaffen sollen sich im Stadion zu treffen.

Weiterlesen

Felix Kroos gewinnt die Stay at Home Challenge mit weitem Abstand

Beim 1. FC Union ist aktuell alles ruhig. Die einzige Geschäftigkeit, die zu sehen ist, besteht im Trainingsbetrieb im Kraftraum. Der Rest der Belegschaft sitzt größtenteils im Homeoffice.

Weiterlesen

#408 – Es gibt dafür nicht so richtig ‘n Plan

Innerhalb von wenigen Tagen ist Fußball in Deutschland von der schönsten zur unwichtigsten Nebensache der Welt geworden. Wir besprechen das Aussetzen der Bundesligasaison, wie wir uns mit Union verbunden halten und was die Corona Pandemie mit uns macht.
Bild aus dem Stadion an der Alten Försterei, auf dem steht "Rasen betreten verboten"

Fußball ist erstmal abgesagt. Foto: Stefanie Fiebrig

On Air:

avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Nadine Hornung
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Union und der Profifußball kommen wohl nicht ohne Geisterspiele durch die Krise

Für die DFL hat Christian Seifert gestern eine bemerkenswerte Pressekonferenz gegeben, in der er die Auswirkungen des Coronavirus auf den Profifußball skizziert und vor allem auch eingeräumt hat, wo überall noch Unsicherheit darüber besteht, wie damit umgegangen werden kann.

Weiterlesen

Neven Subotic und die Frage: “Was macht mich unglücklich?”

Heute treffen sich die DFL-Mitglieder zur Generalversammlung, um zu entscheiden, wie es mit der Bundesliga weitergeht. Präsident Dirk Zingler und der Geschäftsführer Lizenzierung Oskar Kosche sind als Vertreter des 1. FC Union dabei. Von einer Verschiebung der Saison bis hin zu einem Abbruch bei gleichzeitiger Annullierung der Spielzeit gehen die denkbaren Ideen (Kicker, 11Freunde, Tagesspiegel). Ich kann mir vorstellen, dass einige “wenn, dann”-Beschlüsse gefasst werden. So kann beispielsweise auf Uefa-Entscheidungen am Dienstag reagiert werden, ohne gleich erneut eine Generalversammlung einberufen zu müssen.

Hygiene-Hinweise am Stadion an der Alten Försterei, Foto: Matze Koch

Hygiene-Hinweise am Stadion an der Alten Försterei, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Trotz Coronavirus: Gemeinsam eisern sein mit Aufstiegsfilm und virtuellem Bier

Das Thema Coronavirus hat uns alle im Griff. Die Profis sind bis Freitag im Homeoffice. Der Berliner Senat hat mittlerweile solch einschneidende Beschlüsse veröffentlicht, dass klar ist, dass bis mindestens 19. April kein Profifußball veranstaltet werden kann. Am Montag trifft sich die DFL zur Generalversammlung. Am Dienstag trifft sich die Uefa. Klar ist aktuell eigentlich nur eins: So lange sich der Anstieg der Infektionszahlen nicht verlangsamt, wird alles andere hintenanstehen müssen. So lange müssen wir schauen, wie wir unser Leben organisieren. Weiterlesen

Coronavirus: Niemand kann ernsthaft vorhersagen, wie es nun für Union weitergeht

Die Verlegung des Spieltages und damit die Absage an Geisterspiele durch die DFL war eine richtige Entscheidung, weil die Ausbreitung des Coronavirus auch vor der Bundesliga nicht Halt gemacht hat. Aber die Clubs taten sich schwer. Vielleicht war es gestern im Großen eine ähnliche Situation wie für Dirk Zingler und Union am Dienstag. Von außen sah es merkwürdig zaudernd bis ignorant aus. Aber isoliert für den eigenen Bereich ergab alles Sinn. Natürlich ist der Profibereich aber nicht isoliert.

Weiterlesen