Keita Endo und Union präsentieren sich vielversprechend

Testspiele wie das 2:0 von Union gestern im leeren Stadion an der Alten Försterei gegen Würzburg sind noch ziemlich weit von Bundesliga-Fußball entfernt. Aber falls man dieses Spiel überhaupt bewerten kann, sah das auf AFTV gestern recht gut aus.

Union Keita Endo

Keita Endo hatte in seinem ersten Spiel für den 1. FC Union Berlin gute Aktionen, Foto: sr/Matthias Koch

Weiterlesen

Gesundheitsminister sind jetzt auch für “Alle oder keiner!”

Als Daniel gestern beim State of the Union die Überschrift machte “Die Beratung der Politik heute wird am DFL-Zuschauerkonzept wenig ändern”, war er wie wir alle davon ausgegangen, dass die DFL in Person ihres Geschäftsführers Christian Seifert schon vorneweg so viel lobbyiert hat, dass nur das übliche Gipfel-Theater für die Öffentlichkeit gespielt wird, um dann das Ergebnis mit der Rückkehr von Zuschauern zu präsentieren. Deshalb war ich schon überrascht, als es hieß, dass man sich das nicht vorstellen könne (Tagesschau, Kicker).

Weiterlesen

Die Beratung der Politik heute wird am DFL-Zuschauerkonzept wenig ändern

Allzu gespannt sollte man aus Fußball-Sicht nicht auf das Treffen der Gesundheitsminister*innen heute sein, auch wenn dabei auch das Konzept der DFL für eingeschränkten Publikumszugang auf der Tagesordnung steht. Denn einerseits ist nicht zu erwarten, dass sich auf diese Beratung hin inhaltlich etwas an dem Konzept ändert, und andererseits wird es wohl auch eher keine Daumen-hoch-oder-runter Entscheidung darüber geben.

Stadion an der Alten Försterei

Fussball, Herren, Saison 2020/2021, 1. Bundesliga, 1. FC Union Berlin, Trainingsauftakt im Stadion An der Alten Försterei, nur Medienvertreter waren zugelassen, 30.07. 2020, Photo: Matze Koch

Weiterlesen

Nummernwechsel bei Kruse und Andersson und mit Maloney wechselt der dritte Nachwuchsspieler zu einer U23

Wer erwartet hat, dass Max Kruse gleich heute beim Testspiel in Cottbus aufläuft (Anpfiff um 15 Uhr, live im RBB/Stream, einen Vorbericht gibt es hier beim RBB), der hat sich getäuscht. Der neue Angreifer wird nach einer Verletzung im März erst nächste Woche ins Lauftraining einsteigen, um dann pünktlich zum Trainingslager (17. bis 25. August in Bayern) zur Mannschaft zu stoßen.

Weiterlesen

Max Kruse ist für Union eine spektakuläre Verpflichtung

Dafür, wie lange ein möglicher Wechsel von Max Kruse zu Union durch den Transfer-Gerüchteraum geschwirrt ist, ging es letztlich doch relativ schnell, dass sich diese Gerüchte erst erhärtet haben – und der Verein dann gestern die Verpflichtung bekannt gegeben hat. Und das Echo darauf zeigt, dass diese Verpflichtung für Union schon ziemlich spektakulär ist.


Weiterlesen

Sebastian Polter spendet 10.000 Euro für Unionfans mit Handicap

In 5 Tagen startet Union mit der sportmedizinischen Diagnostik in die Vorbereitung und außer den Zugängen Niko Gießelmann und Sebastian Griesbeck gibt es noch keine weiteren News von Verpflichtungen Und ich bin ehrlich gesagt etwas müde, die neusten Wasserstandsmeldungen zu einem möglichen Transfer von Max Kruse zu lesen. Aktuell schreibt die Bild/BZ (nicht online), dass auch Bremen interessiert sei. Ob das stimmt und sich Bremen das bei dem Berg an Personalkosten, den sie vor sich herschieben, auch noch zusätzlich leisten kann, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass ich hier gerne Klarheit darüber hätte, ob ich Max Kruse weiter auf Instagram folgen soll und mich gedanklich mit Pokerturnier-Aufrufen und seinem Treffen mit Farid Bang auseinandersetzen muss.

Max Kruse trifft Farid Bang

Max Kruse trifft Farid Bang, Foto via Insta-Story von Max Kruse

Weiterlesen

Union auf dem Transfermarkt: Viele Namen und noch wenig Entscheidungen

Mir wird langsam ganz schwindlig von den ganzen Namen, die rund um den 1. FC Union Berlin herumschwirren. Dabei hieß es doch immer, der Transfermarkt würde durch die Coronakrise und das damit verbundene spätere Ende der Ligen erst spät in Schwung kommen. Nun sieht es tatsächlich so aus, dass Clubs ihre Mannschaftsetats kürzen müssen und da nicht nur an Ablösen sparen, sondern zuerst an die Gehälter gehen. Denn die müssen im Zweifel auch ohne Spielbetrieb gezahlt werden. Vom 1. FC Union ist beispielsweise aus der vergangenen Saison überliefert, der Verein würde in jedem Monat, in dem die Liga unterbrochen ist, 5 Millionen Euro Minus machen. Jedenfalls, wenn gleichzeitig keine anderen Maßnahmen ergriffen werden (Kurzarbeit, Gehaltsstundungen, etc.). Dazu kommen etwas geringere Fernseherlöse in der nächsten Saison.

Profifußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert will bis Vorbereitungsstart einen Kader zusammenhaben, mit dem Trainer Urs Fischer arbeiten kann, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Passen Max Kruse und Neven Subotić (noch) zu Union?

Wirkliche Neuigkeiten gibt es von Union gerade nicht, auch wenn Oliver Ruhnert und Co im Hintergrund sicher daran arbeiten. Deshalb wird heute in den Berliner Medien über einige Spieler auf etwas spekulativerer Ebene gesprochen.

NEven Subotic

Neven Subotic beim letzten Saisonspiel des 1. FC Union Berlin, Foto: Matze Koch.

Weiterlesen

An Prinzipien festhalten oder (trotzig) Kompromisse eingehen?

Trotzig sagen, dass auch 4000 Unionfans lauter wären als viele andere Stadien?

Oder darauf bestehen, dass das nichts mit “zu Union gehen” zu tun hat und deswegen nur “Alle oder Keiner” als Antwort bleibt?

Weiterlesen