Felix Kroos möchte von den Unionfans auf ein Bier eingeladen werden

Fußball ist zwar eine ernste Sache, aber ich bin absolut empfänglich für Quatsch. Und dieses Video, das auf dem Youtube-Account der Bundesliga veröffentlicht wurde, ist richtiger Blödsinn. Aber ich liebe es. Schon alleine dafür, dass es so klingt wie ein Lied von Monthy Python.

Weiterlesen

Felix Kroos will sich von Fußball nicht unglücklich machen lassen

Die drei Siege, die Union zwischen den beiden Länderspielpausen in der Liga geholt hat, sorgen dafür, dass es auf die beste mögliche Weise während der aktuellen Pause wenig Themen gibt. Denn Union ist so maximal weit von einer Krise weg – und steht stattdessen in dem für Union relevanten Teil der Tabelle quasi an Platz Eins:

Weiterlesen

Sebastian Polter könnte im Pokal gegen Freiburg von Beginn an spielen

Heute Abend um 18.30 Uhr spielt Union wieder und zwar in Freiburg in der zweiten DFB-Pokalrunde. Ich möchte mich nicht an Spekulationen beteiligen, ob es ein Vorteil oder Nachteil sei, dass Union erst vor eineinhalb Wochen gegen den Sportclub in der Liga gewonnen hat. Die Partie wird etwas anders sein. Erstens weil sie nicht unentschieden ausgehen kann und zweitens weil beide Teams etwas anders aussehen werden. Die Berliner Medien gehen von einer kleinen Rotation bei Urs Fischers Team aus. So sind Kapitän Christopher Trimmel (Knie) und Felix Kroos (Schienbein) angeschlagen, konnten aber trainieren. Schon möglich, dass der Trainer hier mit Blick auf das Bundesliga-Spiel am Samstagabend Pausen verordnet. Ebenfalls allenthalben angenommen wird ein Wechsel im Angriff von Sebastian Andersson auf Sebastian Polter.

Sebastian Polter und Julian Ryerson (beide 1. FC Union Berlin) könnten gegen den SC Freiburg in die Mannschaft rotieren

Sebastian Polter und Julian Ryerson könnten gegen den SC Freiburg in die Mannschaft rotieren, Foto: 1. FC Union Berlin

Weiterlesen

Felix Kroos braucht keinen Ball, um gut zu sein

Gegen den FC Bayern kehrten Urs Fischer und Union zu der 4231-Formation zurück, die in den ersten Saisonspielen zum Einsatz kam. Die Idee dahinter war wahrscheinlich, Bayern lieber etwas weiter weg vom eigenen Tor zu stören, als sich nur auf eine massierte Strafraumverteidigung zu verlassen. Dabei hilft der zusätzliche zentrale Mittelfeldspieler, dem es im 4231 verglichen mit dem ebenfalls möglichen 541 gibt.

Bayern-Union Formationen

Die Grundformationen von Bayern und Union: Das 4231 und Felix Kroos sind neu.

Weiterlesen

Ausgesperrte immer bei uns

Dass nach der knappen Niederlage in München und vor dem Pokalspiel in Freiburg morgen Abend wenig Zeit bleibt, um über das Spiel nachzudenken, passt eigentlich ganz gut. Denn einerseits ist es relativ einfach, im Frieden damit abzuschließen, und andererseits bleibt so keine Zeit, vielleicht doch damit zu hadern, dass auch ein Ergebnis für Union möglich gewesen wäre.

Weiterlesen

Ein fast perfektes Außenseiter-Spiel

Union hat gestern gegen den FC Bayern verloren, und dass das nach dem Spielverlauf nicht völlig selbstverständlich war, sagt schon einiges über dieses Spiel, und über Union in der Bundesliga. Denn in dem Spiel, das 2-1 für Bayern ausging, hatte Union eben echte Chancen auch Punkte zu holen.

Union in München

Union war in München auf dem Platz konkurrenzfähig und auf den Rängen dominant, Photo: Matze Koch

Weiterlesen

Halberstadts Trainer stand bei Unions letztem Pokalauftritt in Dortmund noch im Gästeblock

Vor dem Pokalspiel am Sonntag in Halberstadt diskutiert die Bild, ob sich Urs Fischer vielleicht auf ein Zwei-Stürmer-System beim Regionalligisten einlässt. Ich bin mir da nicht so sicher. Aber das liegt vor allem daran, dass ich eher über die Defensive grübele, wer dort neben Keven Schlotterbeck spielen wird. Denn Florian Hübner ist gerade erst wieder im Training, Marvin Friedrich gesperrt, Neven Subotic hat noch Rückstände und nun hatte Nicolai Rapp wegen einer Erkältung nicht trainieren können. Das wird langsam echt etwas knapp. Aber es sind auch noch ein paar Tage Zeit. Halberstadts Trainer Sven Körner muss vielleicht auch auf ein, zwei Spieler verzichten (MDR). Aber ansonsten ist der Coach voller Vorfreude auf die Pokalpartie, zumal er Union im Gästeblock schon einmal im Pokal begleitet hat. Nämlich vergangenes Jahr in Dortmund.

Weiterlesen

“Der Aufstieg war mein persönlicher WM-Titel”

Es gibt so Situationen, bei denen ich mir vorstellen kann, dass sie echt unangenehm sein können. Ein Klassiker ist da natürlich die Situation, wenn Unions Vize-Kapitän Felix Kroos nur über seinen Bruder identifiziert wird. Da er allerdings auch Promo für den Kinofilm über den nicht ganz unerfolgreichen Toni Kroos machen muss, blieb Felix nichts anderes übrig, als diese Kröte zu schlucken. Im Frühstücksfernsehen von Sat1 war er zu Gast und der vielleicht schwierigere Part war, dass er seine Füße in eine mit Wasser gefüllte Aufbewahrungsbox stellen musste, die allerdings etwas klein war, so dass er sich Mühe geben musste, nicht die Füße der Moderatorin zu berühren. Wir kennen solche Situationen aus der Bahn, wenn wir darauf bedacht sind, keinen Knie-Kontakt mit unserem Gegenüber zu haben. Felix Kroos ließ sich beim Interview allerdings nichts anmerken. Respekt dafür.

Weiterlesen

Felix Kroos bleibt bei Union, aber wohl auch bei seiner Rolle

Aus der Perspektive der vergangenen Saison gesehen kommt es vielleicht ein bisschen überraschend, dass Felix Kroos auch in der kommenden Saison beim 1. FC Union spielen wird. Schließlich stand Kroos in der Aufstiegssaison nur in ziemlich genau der Hälfte der Minuten auf dem Platz, und das fast nie, weil er nicht zur Verfügung gestanden hätte.

Kroos

Felix Kroos feiert emotional den Aufstieg, Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Wie der 1. FC Union 2017 sein erstes Frauenfußball-Team wiederentdeckte

Der Berliner Kurier hat sich den bisherigen Kader und die Zugänge angeschaut und findet, dass gerade auf den Außenbahnen noch Spieler hinzukommen sollten und natürlich die Innenverteidigung. Union bräuchte mehr Geschwindigkeit aus der Defensive heraus. So gesehen dürfte das tatsächlich eine interessante Saison für die aktuellen Außenverteidiger werden. Während die Bild gestern den Transfer von Robert Andrich als Dämmerung eines Weggangs von Felix Kroos sah, findet der Kurier, dass es vor allem um die Frage ginge, ob Robert Zulj oder Felix Kroos bleiben. Ich bin tatsächlich gespannt, was hier passieren wird, und glaube, dass wir bald hören werden, wo Felix Kroos in Zukunft spielen wird. Hätte Union vorgehabt, sich prinzipiell von ihm zu trennen, wäre er sicher ebenso wie andere Spieler zur Aufstiegsfeier verabschiedet worden.

Auswechslung beim Ligaspiel: Robert Zulj kommt für Felix Kroos, Foto: Matze Koch

Weiterlesen