Oliver Ruhnert will bald mit Urs Fischer verlängern

Im aktuellen Kicker-Heft wird Unions Manager Oliver Ruhnert viel zum großen Kader befragt. Ich weiß nicht, ob er dazu seit Juni/Juli schon feste Antworten parat hat, denn besonders neu ist das Thema nicht. Aber gleichzeitig gab es natürlich schon intern den Wunsch die Größe bis Transferschluss zu reduzieren. Das hat nicht geklappt und deshalb sind Fragen, wie man nun damit umgeht, sehr berechtigt. Der Manager sagt, dass es vor allem daran lag, dass der Reiz der Bundesliga für die Spieler größer gewesen sei, als es im Zweifel woanders zu versuchen. Und ganz ehrlich: Das kann ich verstehen. Gleichzeitig sagt er aber auch: “Es soll nur bitte auch kein Spieler ankommen und jammern, dass der Kader zu groß wäre, weil jeder Spieler ja auch die Möglichkeit gehabt hätte, nicht Teil des Kaders zu sein.”

Weiterlesen

Viel Zeit im Gefühl des Spiel gegen Dortmund zu schwelgen

Länderspielpausen wie die, die gerade beginnt, sind ja oft nervig. Unter anderem, weil dann die deutsche Nationalmannschaft spielt – mit dem Fanklub Nationalmannschaft und solcher Tormusik. Aber sie haben auch ihr Gutes: Zum Beispiel, dass zwei Wochen lang nichts die Eindrücke von Unions erstem Sieg in der Bundesliga, den ersten drei Bundesliga-Toren im Stadion an der Alten Försterei, überlagern kann.

Weiterlesen

Für Felix Kroos wäre noch ein Jahr Union der Karriere-Neustart

So, die Urlaubsplanung für dieses Jahr kann gemacht werden. Union hat den Sommerfahrplan veröffentlicht und damit ist klar, was zwischen dem 26. Juni (Trainingsauftakt) und 5. August (Zweitligastart) passieren wird.

• 26.06., 15:00 Uhr – Trainingsauftakt im Stadion
• 27.06.-30.06. – Kurztrainingslager in Sommerfeld (Brandenburg)
• 03.07., 15:00 Uhr – Testspiel SV Victoria Seelow (auswärts)
• 08.07., 17:30 Uhr – Testspiel SV Zehdenick (auswärts)
• 11.-20.07. Trainingslager in Villach (Kärnten)
• 23.07.2016 – Testspiel (auswärts)
• 26.07.2016 – Testspiel Union Fürstenwalde (auswärts)
• 30.07.2016 – Testspiel (heim)
• 05.-08.08.2016 – Start Zweite Liga

Weiterlesen

“Lutschertum und Homofick”

Wenn es auch nur einen einzigen Beweis dafür gebraucht hätte, dass die heutige Veranstaltung bei Union “Queerpass – Lesben und Schwule auf dem Platz und auf den Rängen” (Beginn 14 Uhr, Eisern Lounge im Stadion an der Alten Försterei) dringend benötigt wird, dann haben das gestern in Dortmund ein paar geistige Tiefflieger bewiesen. In Bezug auf eine Bremer Fangruppe entrollten sie folgendes Transparent auf der Dortmunder Südtribüne: “Lieber ‘ne Gruppe in der Kritik als Lutschertum und Homofick”

Foto: @ihibbel

Nein, schwulenfeindliche Parolen gehören nicht zum Fußball. Nicht bei Union und auch sonst nirgendwo.

[Update 19.03.2012]: Für alle, die glauben, Schwulenfeindlichkeit gäbe es nicht im Fußball und erst recht nicht beim 1. FC Union, können sich gerne mal die Diskussion über diesen kurzen Artikel bei Facebook durchlesen.

Mehr zu dem Vorfall:

Die Veranstaltungsreihe bei Union: