“Mir ist das scheißegal, wer die Tore macht. Wenn Jakob Busk einen Abschlag reinmacht, freue ich mich auch”

Im Gegensatz zur vergangenen Woche wirkte Jens Keller auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC St. Pauli (AFTV) geradezu euphorisch und energisch. Vom Verdruss über das 1:1 in Duisburg war nichts mehr zu spüren. Auch Union könne nicht jedes Spiel gewinnen, sagte er. Naturgemäß erfuhren wir nicht viel darüber, wie Keller sein Team aufstellen möchte. Er erwarte die Hamburger aus einer kompakten Defensive und mit schnellem Konterspiel. Bis auf Kenny Prince Redondo und Atsuto Uchida sind alle Spieler einsatzbereit, also auch Kristian Pedersen auf der linken Verteidigerposition.

Screenshot: AFTV

Weiterlesen

Reicht es, Sebastian Polter aus dem Spiel zu nehmen, um Unions Spiel auszubremsen?

Am Samstag geht es im Stadion an der Alten Försterei gegen den FC St. Pauli und medial konzentriert sich schon einiges auf das Spiel. So nimmt der Kurier den Ball der Bild von gestern auf, in der Lasse Sobiech bekanntlich sagte, es würde das Unionspiel schon drosseln, wenn Sebastian Polter aus dem Spiel genommen werde. Polter spricht im Kurier über seine kuriosen Tore gegen St. Pauli. Was mich ehrlich gesagt mehr interessiert, ist die These, die Sobiech da anbringt. Reicht es, Polter aus dem Spiel zu nehmen, um Unions Spiel auszubremsen? Mit dem Eindruck vom vergangenen Spiel in Duisburg würde ich sagen: Ja, das stimmt. Denn damit wird die Option eines Zielspielers genommen, der mit dem Rücken zum Tor den Ball annehmen und weiterleiten kann. Und außerdem dem Rest des Teams die Möglichkeit gibt nachzurücken.

Lasse Sobiech im Zweikampf mit Sebastian Polter, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Dass Toni Leistners Vertrag sich bei Aufstieg automatisch verlängert, hätten wir gerne früher gewusst

Mathias Bunkus von Kurier/Berliner Zeitung hat eine Info ausgegraben, die vielen den Sommer erträglicher gemacht hätte. Denn diesen beiden Texten nach steht im Arbeitsvertrag von Toni Leistner eine Klausel, die den Vertrag des Verteidigers bei Aufstieg in die Bundesliga automatisch um ein Jahr verlängert. Nun sind Klauseln auch in Arbeitsverträgen bei Fußballern nicht so feststehend, wie man das glauben möchte. Aber diese zeigt doch, dass Union in diesem Jahr mit aller Macht in die Bundesliga strebt. Mir war nämlich vorher nicht klar, warum der Verein Leistner im Sommer nicht hat ziehen lassen und dafür das Geld genommen hat.

Weiterlesen

Überraschender Trost für Andy Gogia

Für uns Berliner ist das ein komisches Gefühl heute: Feiertag zu Halloween. 🎃 Union selbst hat auch die Pforten dicht gemacht. Ein Spaziergang um das Stadion lohnt sich, aber rein geht es nicht: Der Fanshop ist geschlossen und die Profis haben trainingsfrei.

Weiterlesen

Teve309 – Ein Spiel für Toni Leistner, nur das Ergebnis stimmte nicht

Toni Leistner erzielte in Duisburg ein Tor und bekam kurze Zeit später keinen Elfer gegen sich gepfiffen. Es hätte sein Spiel werden können. Doch kurz vor Schluss kassierte Union das 1:1. Außerdem: Wir reden über die Union-Theaterstücke und eine neue Union-Foto-Ausstellung.

Toni Leistners Kopfballtor in Duisburg; Foto: Hupe/union-foto.de

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon

Keine Episode mehr verpassen!

“Wir haben Sieg nicht verdient mit der Leistung, die wir gebracht haben”

Ehrlich gesagt beschäftigte uns gestern hier im Harz der Sturm zunächst mehr als das Spiel von Union in Duisburg. Irgendwann sorgte ein Stromausfall im gesamten Ort dafür, dass hier gar nichts mehr ging. Doch gegen 12 Uhr kamen der Strom und kurze Zeit später auch der Mobilfunk wieder zurück.

Weiterlesen

Rolle rückwärts

Während ich mich angesichts des Windes draußen frage, ob das Fußballspiel, das für mich eigentlich heute nachmittag ansteht, wirklich stattfinden kann, bedroht der neuerliche Sturm auch die Verkehrswege. Es steht zu hoffen, dass weder viele Reisepläne nach Duisburg durcheinander geraten, noch schwerwiegenderes passiert.

koch-munack_keller

Jens Keller beobachtet mit Lutz Munack das Training und plant wohl, die Mannschaft fast komplett zurück zu rotieren; Photo: Matthias Koch.


Weiterlesen

“Wenn wir richtig toll gespielt hätten, wären wir weitergekommen”

Wow, wer mal einen komplett griesgrämigen, schmallippigen Jens Keller sehen möchte, sollte sich die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Duisburg mal zu Gemüte führen (AFTV). Der Trainer würgte jede Frage, die noch irgendwie mit dem Pokalspiel in Leverkusen zu tun hatte, ab. Weil er natürlich will, dass Duisburg, der nächste Gegner, in die Köpfe kommt. Für das Pokalspiel kann sich Union aus Kellers Sicht nichts kaufen: “Wenn wir richtig toll gespielt hätten, wären wir weitergekommen.” Es gibt also mit dem Trainer jemanden, der noch rationaler Sachen betrachtet, als ich das mache. Das macht mich auch ein bisschen froh.

Screenshot: AFTV

Weiterlesen

Toni Leistner freut sich über das Lob von Rudi Völler

Die beste Antwort auf die Aussagen von Rudi “The Rage” Völler zum unausweichlichen Aufstieg Unions in die Bundesliga hatte Abwehrchef Toni Leistner:

Weiterlesen

Daniel Mesenhöler kann sich für seine gute Leistung im Pokal nichts kaufen

Da hat der Kurier heute eine wirklich berührende Überschrift für seinen Text über Daniel Mesenhöler gewählt: “Das war wohl mein letztes Spiel für Union …” Der Keeper, der das Rennen um den Stammplatz im Tor knapp gegen Jakob Busk verlor, sagte diesen Satz nach dem Ausscheiden im Pokal gegen Leverkusen. Jens Keller hatte dieses Jahr von Beginn an klargestellt, dass der Keeper, der nicht in der Liga Stammtorhüter wird, dafür im Pokal zwischen den Pfosten stehen wird. Mit dem 1:4 am Dienstag ist diese Stammplatzgarantie abgelaufen. Sollte sich Jakob Busk nicht verletzen oder andere Umstände eintreten, dürfte Daniel Mesenhöler recht haben. Es war sein letztes Spiel für Union. Denn sein Vertrag läuft im Sommer 2018 aus und er ist zu gut, um als zweiter Keeper zu bleiben.

Weiterlesen