Bei den Spielansetzungen wäre es mal Zeit für die Initiative “Pro Wochenende”

Die DFL hat gestern die Spieltage bis zum 28. Spieltag festgelegt. Mir fällt zum Ergebnis nichts ein. Außer, dass es mal wieder Zeit für so etwas wie Pro 15.30 Uhr wäre. Dann vielleicht als Pro Wochenende …

  • Freitag, 24.02.2017, 18:30 Uhr TSV 1860 München (Heim)
  • Freitag, 03.03.2017, 18:30 Uhr Würzburger Kickers (Heim)
  • Montag, 20.03.2017, 20:15 Uhr 1. FC Nürnberg (Heim)
  • Mittwoch, 05.04.2017, 17:30 Uhr FC Erzgebirge Aue (Heim)

Matchday⚽️

A photo posted by Steven (@stevies_24) on

Weiterlesen

Philipp Hosiners Lungenkollaps klingt schlimm, ist aber nicht so außergewöhnlich wie wir glauben

Mir ist ja bereits am Dienstag der Teelöffel heruntergefallen, als ich gelesen habe, dass Philipp Hosiner eine Lungenverletzung haben soll. Gestern in der Pressekonferenz (auf AFTV) sagte Jens Keller dann, was der Stürmer genau hatte und ich dachte erst einmal “Ach du Scheiße!” Der Trainer sagte: “Die Lunge ist zusammengefallen und wird jetzt wieder aufgebaut. Es ist nicht lebensgefährlich.” Erlitten hat er das, was medizinisch Pneumothorax genannt wird.

Philipp Hosiner nach dem 0:3 in Heidenheim Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Fürth-Fluch? Jens Keller hat bisher noch jede alte Negativ-Serie gebrochen

Heute um 13.30 Uhr findet die letzte Spieltagspressekonferenz des Jahres statt (live auf AFTV). Sollte Jens Keller nach der ausbaufähigen Heimserie gegen Fürth gefragt werden (6 Spiele, 6 Niederlagen seit dem Aufstieg 2009) weiß ich jetzt schon was Jens Keller antworten wird: “Da war ich noch nicht hier. Das interessiert mich nicht. Ich schaue nach vorne und nicht nach hinten auf Dinge, die ich nicht mehr beeinflussen kann.”

Jens Keller beim Training am 13. Dezember, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Noch hat Toni Leistner keine Augenringe

Was auch immer das MRT bei Dennis Daube gestern als Bild gezeigt hat, Union entschied sich auf der Website, weiter nur von einer Schulterverletzung zu sprechen und keine genaue Diagnose zu veröffentlichen. Da die Art der Behandlung noch nicht geklärt ist (operativ oder konservativ), ist auch überhaupt nicht klar, wie lange Dennis Daube ausfallen wird.

Weiterlesen

Das große Warten

Warten ist angesagt. Nicht bei der BVG, meine U-Bahn fuhr ganz normal heute Morgen. Aber für alle, die heute oder morgen bis 15 Uhr mit der S-Bahn nach Köpenick wollen oder von dort weg, bleiben weiter Mitglieder der Sektion Ersatzverkehr. Die S3 fährt weiterhin nicht zwischen Ostkreuz und Erkner.

Weiterlesen

Teve278 – Schwalbenwettrüsten

Union verliert 3:0 auswärts in Heidenheim. Ärgerlich, kann aber passieren. Während unsere Adventsente im Ofen gart, reden wir ein wenig über das Spiel, philosophieren anhand des Union-Theaterstücks über Entwicklungen der Fans und loben das neue Merch.

Korrektur zur Diskussion um Dauerkarten und steigenden Zuschauerzahlen: Dauerkarten können beim FC St. Pauli nicht mehr vererbt werden. Dafür gibt es jetzt eine Warteliste, die entsprechend lang ist. Außerdem gibt es neben Dauerkarten mittlerweile auch Saisontickets, die keinen Rabattt oder Anspruch auf Erneuerung im nächsten Jahr enthielten. (Danke an @buechinho für den Hinweis)

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Der Schrecken am Büffet

Draußen regnet es und wird gar nicht erst richtig hell, sondern bleibt einfach dunkel. Und auch der Blick in die Berliner Medien hilft nicht, meine Stimmung zu verbessern. Der Kurier gibt sich nach dem 0:3 in Heidenheim gar nicht erst Mühe und bläst mit Mundharmonika den Blues. Amboss oder Hammer.

Weiterlesen

“Natürlich will ich Meister werden. Aber doch nicht zehn Mal hintereinander!”

Ich bin gestern extra zeitig in die Freiheit 15 nach Köpenick gefahren, um mir vor Vorstellungsbeginn des Theaterstücks “Wir werden ewig leben” noch die Partie in Heidenheim anzusehen. Wahrscheinlich sollte ich eher schreiben “von Heidenheim”, denn Union war beim 0:3 nicht in der Partie. Hatten die Spieler am Montag Braunschweig noch klar gemacht, dass es an ihnen kein Vorbeikommen geben würde, waren sie in Heidenheim häufig einen Schritt zu spät und ließen dem Gegner Platz.

Weiterlesen

Heidenheim ist nicht der Underdog, auch wenn es Frank Schmidt so hinstellt

Heute um 18.30 Uhr spielt Union das letzte Auswärtsspiel in diesem Jahr in Heidenheim. Während ich unglaublich viel Respekt vor der kompakten und strukturierten Spielweise von Heidenheim habe, hat deren Trainer Frank Schmidt ein bisschen so gesprochen, als würde ein Drittligist bei einem Bundesligisten antreten, der regelmäßig im Europapokal spielt. Vorne sei Union sehr schnell und variabel, Collin Quaner würde eine große Rolle beim Angriffspressing spielen und in der Defensive würde Union in dieser Saison auch nichts mehr zulassen.

Weiterlesen

Warum Collin Quaner nicht nur an seinen Toren gemessen wird

In der Pressekonferenz vor dem Spiel in Heidenheim (gibt es auf AFTV) sagte Jens Keller, dass Euphorie nie gut sei, aber man dürfe selbstbewusst sein (Morgenpost und Kicker nehmen das auf). Das klingt natürlich ein bisschen spitzfindig. Aber aus meiner Sicht will der Trainer vor allem darauf hinaus, dass Euphorie zu Leichtsinnigkeit führen und damit in Heidenheim die Konzentration fehlen könnte, der wahrscheinlich ähnlich zähen Partie wie gegen Braunschweig die entscheidende Wendung zu geben.

Weiterlesen