Blog State of the Union

Welche Chancen hat Frederik Rönnow im Kampf um die Nummer 1 im Tor?

Das Trainingslager in Tirol ist vorbei und heute reist das Team von Trainer Urs Fischer zurück nach Berlin. In der sportlichen Bewertung sind wir, die wir nicht bei der Vorbereitung vor Ort dabei waren, etwas außen vor. Ein eigenes Bild können wir uns als nächstes erst am Samstag beim Spiel gegen Bilbao machen. Und selbst das dürfte noch etwas verzerrt sein durch die verschiedenen Einstiege der Spieler in die Vorbereitung. Mit Max Kruse und Cedric Teuchert sind zwei Spieler auch aktuell nicht dabei, da sie heute in Miyagi gegen Elfenbeinküste spielen (Anstoß 10 Uhr, ZDF, Eurosport).

Die Loris-Karius-Falle

Das Angleichen aller Spieler an dasselbe Niveau dürfte vielleicht eine der größten Herausforderungen für Urs Fischer und sein Trainer-Team in der Saisonvorbereitung sein. Hier spielt dann auch die Frage mit hinein, die einige Medien heute beschäftigt: Steckt Frederik Rönnow bereits in der Karius-Falle?

Der Kurier ist sich da relativ sicher, denn das DFB-Pokalspiel gegen Türkgücü München findet bereits nächste Woche statt und Rönnow selbst hat erst am Montag begonnen mit der Mannschaft zu trainieren. Die Testspiele machten Jakob Busk oder Andreas Luthe. Auch die Bild/BZ sieht den dänischen Keeper im Nachteil, weil dessen letztes Pflichtspiel fast vier Monate her sei.

Unions Keeper im Trainingslager: Jakob Busk, Andreas Luthe und Frederik Rönnow, Foto: Matthias Koch

Ich sehe das Thema nicht ganz so groß. Erstens weiß ich nicht, was die Erwartungen an Rönnow sind und mit welcher Perspektive er gekommen ist. Und zweitens würde ich ihn erst einmal ankommen lassen. Klar ist, dass Andreas Luthe einen Vorsprung hat. Aber ob er ihn genauso nutzt wie im vergangenen Jahr, wissen wir noch nicht. Nur weil sich die Situation mit der vom vergangenen Jahr zeitlich gleicht, muss sich nicht auch das Ergebnis zwangsläufig gleichen.

Taiwo Awoniyi ist glücklich, nicht mehr Leihspieler zu sein

Die Berliner Zeitung widmet sich Marcus Ingvartsen, auf dessen Entwicklung ich in diesem Jahr besonders gespannt bin. Seine Nicht-Nominierung für die dänische Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft scheint der Offensivspieler jedenfalls überwunden zu haben.

Taiwo Awoniyi ist dagegen sehr glücklich, nach 5 Jahren endlich nicht mehr der Leihspieler zu sein. Hoffen wir für ihn und Union, dass die Planungssicherheit ihm auch das Gefühl gibt, sich entwickeln zu können. Jürgen Klopp hat ihm jedenfalls zum Wechsel nach Köpenick gratuliert. Mehr dazu bei Morgenpost (Bezahl-Link), Bild/BZ, Kicker.

Was ist bei Unions Frauen los?

Die nächsten Tests in der Saisonvorbereitung der Frauen des 1. FC Union stehen an. So spielen heute Abend um 19 Uhr in der Dörpfeldstraße die erste und die zweite Mannschaft gegeneinander.

Ankündigung der Testspiele von Unions Frauen-Teams, Screenshot: Instagram
Ankündigung der Testspiele von Unions Frauen-Teams, Screenshot: Instagram

Immerunioner

Manuel Schmiedebach spielt ab nächster Saison bei Grün-Weiß Ahrensfelde (Fupa), wo zuvor bereits Jan Glinker im Tor stand. Ein Abstecher in die Landesliga Brandenburg könnte sich nächste Saison also lohnen.

Das Buch über Wolfgang “Potti” Matthies von Frank Nussbücker ist erschienen. Ich habe es mir gerade bestellt und schreibe mehr dazu, wenn es angekommen ist und ich es gelesen habe. Es kostet 19,95 Euro und ihr könnt es direkt beim Werkstatt Verlag bestellen.

4 Kommentare zu “Welche Chancen hat Frederik Rönnow im Kampf um die Nummer 1 im Tor?

  1. Hallo zusammen
    Schwer zu sagen,denke F.R.wird erstmal auf der Bank Platz nehmen. Wenn sich Andi Luhtes
    Patzer in Grenzen halten wird es schwer,ein hin und herwechseln wird im Tor zu Recht vermieden.

  2. @bunkinho

    Kleiner Hinweis, Jan Glinker hat aufgehört..

  3. […] aufgrund dieses langfristigen Vertrags, ist nicht davon auszugehen, dass Frederik Rönnow in die Loris-Karius-Falle tappen wird. Perspektivisch plant Union in meinen Augen mit Rönnow als […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.