Blog State of the Union

Die Flanken kommen weiterhin präzise: Christopher Trimmel hat endlich verlängert

Die Forderungen wurden dann scheinbar doch so laut, dass sich wohl weder Oliver Ruhnert dagegen wehren konnte. einen neuen Kontrakt vorzulegen, noch dass Union die Entscheidung weiter unter Verschluss halten konnte. Was hier im Blog und eigentlich auch durch alle anderen Union-Fans seit Wochen auf den verschiedensten Kanälen gefordert wurde, ist nun doch etwas früher verkündet worden, als es beispielsweise Sebastian (nach dem letzten Saison-Spiel) erwartet hatte: Der Kapitän ist weiter an Bord. Christopher Trimmel verlängert seinen Vertrag und bleibt bei Union.

Wenn Trimbo seinen Arm hebt, heißt es somit auch im nächsten Jahr wieder bei nahezu allen Standardsituationen für das gegnerische Team „Alarm, Alarm“. Wer hätte gedacht, dass Christopher Trimmel auch im fortgeschrittenen Fußballalter noch solche Topleistungen wie in der nun zu Ende gehenden Spielzeit bringen kann?

Ich persönlich war dahingehend vor knapp zwei Jahren etwas skeptisch. Natürlich bin auch ich seit Trimmis Ankunft 2014 ein Fan von ihm geworden. Seine offene, herzliche Art, aber auch die Fähigkeit im richtigen Moment mal Klartext zu reden, zeigen, dass er einfach ein guter Kapitän und ein noch besserer Typ sein muss. Und auch sportlich hatte sich Christopher Trimmel seit Beginn seiner Union-Zeit ja super entwickelt wie bspw. die Vorlagen-Statistiken belegen.

Oft das Letzte was Verteidigungen sehen, bevor es einschlägt: Christopher Trimmel kündigt seinen Eckball an. Foto: Matze Koch

Dennoch kann ich mich noch gut daran erinnern, wie ich auf dem Heimweg nach dem ersten Bundesliga-Spiel, passenderweise gegen den morgigen Gegner, die defensiven Außenbahnen als die Schwachstellen ausgemacht hatte. An diesem Tag war mir trotz aller Sympathien klar, dass wenn es irgendetwas mit dem Klassenerhalt in Unions Debütsaison werden sollte, musste sowohl auf der Links- als auch auf der Rechtsverteidiger-Position noch etwas geschehen. Zum Glück haben die sportlichen Verantwortlichen und insbesondere Urs Fischer (auch durch taktische Umstellungen auf ein 3-5-2) mal wieder bewiesen, dass sie doch über ein bisschen mehr Fußball-Sachverstand als ich verfügen.

Zwei Saisons später verlässt uns leider nicht nur Christopher Lenz als unumstrittener Stammspieler. Nein, der andere Christopher, scheint nicht nur einer der besten Kapitäne in der Union-Geschichte zu sein, sondern ist auch sportlich über jeden Zweifel erhaben. Denn trotz Max Kruses Genialität, Robert Andrichs Antreiberqualitäten, Sheraldo Beckers Geschwindigkeit oder den skandinavischen coolen Torjägerqualitäten von Sebastian Andersson (1. Bundesliga-Saison) respektive Joel Pohjanpalo ist eines völlig klar: Die wahrscheinlichste Option auf ein Tor, ist für Union nach zwei äußerst erfolgreichen Bundesliga-Spielzeiten immer noch, wenn Christopher Trimmel seinen Arm hebt und eine Standardsituation in die gefährliche Zone bringt.

Hoffen wir, dass wir dies noch einige Zeit bewundern dürfen. Ich bin da eigentlich recht optimistisch gerade im Hinblick auf die Aussagen, die Christopher Trimmel vor einigen Monaten im Sechzehner-Podcast getroffen hat. Dort verriet er, dass er noch einiges im Tank habe. Ihm komme dabei zu Gute, dass er erst relativ spät (mit 23) Profi geworden sei und somit vielleicht noch nicht so verbraucht sei, wie Spieler, die bereits mit 17, 18 Jahren auf höchstem Niveau trainiert und gespielt haben.

Andy Gogia verlässt Union

Während Christopher Trimmel also bleibt, verlässt ein anderer langjähriger Unioner den Verein, wie ich gerade noch lesen musste. Wir werden in den nächsten Tagen sicherlich noch ein paar mehr Zeilen dazu schreiben, denn Andy Gogia war nicht nur sportlich sondern auch menschlich ein ganz wichtiger Bestandteil der letzten Jahre. Erstmal hier nur soviel: Mach es gut, Andy!!!

Marcus Ingvartsen möchte zur EM, Sheraldo Becker fährt zum Gold Cup

Marcus Ingvartsen hat dem Tagesspiegel ein Interview gegeben (Print-Ausgabe). Darin erfahren wir, dass er seine Entwicklung bei Union sehr positiv sieht, auch wenn seine Position nun etwas defensiver ist, als er es aus Dänemark und dann auch Belgien gewohnt war. Der Rekord-Torschütze der dänischen U21 (wieder was gelernt) kennt den dänischen Nationaltrainer aus gemeinsamen Tagen beim FC Nordsjaelland und hofft demnach umso mehr auf eine Nominierung für den EM-Kader. Darüber hinaus verrät Ingvartsen, dass er bisher noch nicht an der Pokerrunde von Max Kruse im Quarantäne-Trainingslager teilgenommen hätte.  Außerdem freue er sich sehr auf die Rückkehr der Fans am Samstag und möchte auch gerne über die Saison hinaus bei Union bleiben.

Sheraldo Becker hat unterdessen sein Ticket für eine ereignisreiche Sommerpause schon sicher. Er wird zunächst mit der Nationalmannschaft von Suriname zwei WM-Qualifikationsspiele absolvieren und dann auch noch den Gold Cup bestreiten. Feststehende Vorrundengegner von Suriname sind bisher Costa Rica und Jamaika.

Weitere Medienberichte

Und sonst so

Nachher findet die Pressekonferenz vor dem letzten Saison-Spiel statt. Wer mal reinschauen will, kann ab 14 Uhr dabei sein.

Nach dem Präsidenten bedankt sich auch der Aufsichtsratvorsitzende Thomas Koch bei allen Unionerinnen und Unionern!

Union hat zudem einen Abgang zu Hertha zu beklagen. Aus der U19 wechselt Etienne Nikol zur U23 nach Charlottenburg. Bei Union habe der Sohn von Union-Legende Ronny Nikol kaum noch eine Perspektive gesehen, auch da man kaum mit ihm geredet hätte, wie die Bild berichtet. Die Kommunikation im NLZ scheint wohl teilweise wirklich ausbaufähig zu sein.

Am 2. Juni spricht Christoph Biermann u.a. mit dem Ex-Profi Thomas Broich über sein tolles Buch (Wir werden ewig leben) auf der LitCologne. Ab 21 Uhr könnt ihr online dabei sein.

 

10 Kommentare zu “Die Flanken kommen weiterhin präzise: Christopher Trimmel hat endlich verlängert

  1. Michael

    Ich finde es immer etwas unfair das Trimmel nur auf seine Flanken reduziert wird. Wenn du 7 Jahre Stammspieler bist, liegt es nicht nur an den Flanken ;-)

    Ich hoffe nur nicht, das ihm gleiches blüht wie Parensen mit immer weniger Einsätzen mit dem Ergebnis das der Vertrag ausläuft.

    Trimmel steht für mich nun in einer Reihe wie Matthies,Texas, Tusche und Baume, die in meinen Augen die “Größten” ever bei Union waren.

    • Felix Morgenstern

      Hallo Michael. Ich wollte Trimbo null darauf reduzieren, aber verstehe schon auch, dass man den Text so verstehen könnte. Es ist aber vielmehr ein Riesenkompliment, wenn Trimmels Flanken der erfolgsversprechendste Weg zu Union-Toren in der Bundesliga sind. Ich meine, ist doch Wahnsinn oder? Bei der mittlerweile vorhandenen Qualität im Kader!

      Schöne Aufzählung der Legenden übrigens. Kann ich voll so mitgehen, auch wenn ich Matthies nie verfolgen konnte!

  2. Der Sepp

    Wer heute noch ein bisschen Bock auf Kopfkratzen hat, kann sich ja mal diesen Artikel sowie die dazugehörige Tabelle und deren Ermittlungsgrundlage antun:
    https://11freunde.de/artikel/fussball-ist-doch-mehr-als-nur-gewinnstreben/3874275 (Artikel)
    https://guterfussball.club/de/gute-tabelle (Tabelle)
    Joah….

    • Felix Morgenstern

      Danke für den Tipp. Ich habe gerade nur eben mal kurz die Tabelle überflogen und musste mich dann doch direkt lachend abwenden, auch wenn das natürlich eine subjektive Bewertung ist. ABER: Unsere Choreos auf Platz 18 der Bundesliga??? Ja nee, ist klar…

    • Was sind denn das für merkwürdige Ergebnisse bei der Tabelle? Trainerverschleiß Platz 10? Weil wir zu wenig verbrauchen, oder was? 2. bei Tor/TV-Geld? Twitter-Arroganz? Blabla-Meter? Sorry, dass kann doch keiner wirklich ernst meinen, geschweige ernst nehmen.

    • Eiserne Müggelheimer

      Unser Trimmelchen ist schon extrem wertvoll für uns. Aufgrund seiner Spielweise und seines unglaublichen Charme kamen wir auf die Idee für jeden Spieler persöhnlich ein Loblied zu singen. Mit Spaß und Freude auch heute noch, aber mit Trimbo fing alles an .

  3. Honigmelone

    Leute, es ist doch wirklich krass, was für eine Saison diese Mannschaft hinter sich hat….. auch wenn wir nicht dabei waren. Ich hab alle Spiele am TV verfolgt, obwohl Ich mich damit anfangs sehr schwer getan habe. Jetzt freue ich mich, dass Trimmi verlängert hat & dass Ich Samstag in der Nähe des Stadions sein werde. Mit Freunden/ Unionern das Spiel sehe & die anderen Unioner …innen aus dem Stadion hören werde oder vorher noch sehe…. Auf ein tolles Spiel …. Eisern Union 🔴⚪

  4. Michael

    Alles Gut Felix, war ja keine persönliche Kritik an dich, sondern allgemein.

    Ich habe Matthies auch nicht mehr live erlebt, weil ich erst seit 90/91 dabei bin, aber wenn man Unioner von früher erzählen hört, fällt sein Name ziemlich oft.

    Kannst es ja als Thema für die Sommerpause nehmen, wer für uns Unioner Legende ist, oder die Top 11 der Leser. ;-)

  5. […] das erste Tor Finnlands bei einer Europameisterschaft schoss, durfte Christopher Trimmel seine Flankenstärke noch nicht für Österreich unter Beweis stellen. Gestern betrat dann mit Tymoteusz Puchacz der […]

  6. […] aber doch noch wichtig werden. Schließlich ist ein Trimmel-Standard bei Union immer noch der wahrscheinlichste Weg ein Tor zu erzielen. Mal schauen ob das österreichische Trainerteam dieses Stärke noch auf die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.