Andrichs Schwalbe war unsportlich und Gikiewicz muss zum MRT

“Wenn du vorher das 2:1 machst, passiert so etwas nicht”, sagte Florian Hübner bei AFTV nach der 1:2-Niederlage beim FC Schalke 04. Dieser Satz spiegelt das Grundgefühl wider, das wohl alle Unioner gestern einte. Urs Fischers Mannschaft hat in der ersten Halbzeit das Spiel nicht gewonnen, als Schalke wirklich viele Chancen zuließ. Dafür wurde es in der zweiten Halbzeit verloren, als sich Union hat hinten in die Defensive pressen lassen und sich die Abspielfehler häuften. Am Ende war es ein Pass von Neven Subotic, der den entscheidenden Gegentreffer kurz vor Schluss einleitete. Aber das hätte auch ein Fehlpass vorher sein können. Wirklich wichtig waren andere Szenen.

Robert Andrich, Marvin Friedrich und Torwart Rafal Gikiewicz direkt nach dem Gegentor zum 1:2 beim FC Schalke 04, Foto: Matze Koch

Da ist zum einen die Verletzung von Keven Schlotterbeck, der draußen war, als der erste Schalker Treffer fiel. Der Rückraum war nicht besetzt, weil Schlotterbecks Position im Abwehrzentrum übernommen werden musste und Kabak legte perfekt für Raman auf. Unions Verteidiger probierte es noch ein bisschen, aber musste dann raus. Damit fehlte eine starke Option im Spielaufbau.

Ähnlich dramatisch sah die Verletzung von Rafal Gikiewicz aus, der in der zweiten Halbzeit mit Florian Hübner und Schalkes Harit zusammenprallte und nur unter starken Knieschmerzen weiterspielte. Ein MRT soll heute Klarheit bringen, wie der Keeper später auf DAZN sagte. Ein Ausfall von Keven Schlotterbeck oder Rafal Gikiewicz wäre tatsächlich sehr bitter.

Der Keeper war in der ersten Halbzeit fast gar nicht gefordert, aber in der zweiten Hälfte zeigte er wahnsinnig starke Paraden und ging den steilen Pässen der Schalker auch weit entgegen. Meine Lieblingsszene war in der 80. Minute, als er eine Flanke gerade so mit den Fingerspitzen weiterlenkte und so hinter ihm Raman ins Leere köpfte.

Den Elfmeter für Robert Andrich hätte es nie geben dürfen

Ich freue mich über jedes Tor von Union, aber ich glaube, dass wir uns alle einig sind, dass es den Pfiff für das vermeintliche Foul an Robert Andrich nie hätte geben dürfen. In der Realzeit dachte ich auch an Elfmeter, aber in der Zeitlupe war sofort klar, dass Andrich bereits fiel, bevor irgendwer ihn berührt hatte. Dass der Schiedsrichter auf so eine Schauspielerei hereinfällt, kann passieren. Unklar ist, warum der Videoassistent hier nicht eingeschritten ist und dem Referee zumindest eine Review empfohlen hat.

Alex Feuerherdt vom Schiedsrichter-Podcast Collinas Erben hat eine deutliche Meinung zum Elfmeterpfiff für Robert Andrich

Alex Feuerherdt vom Schiedsrichter-Podcast Collinas Erben hat eine deutliche Meinung zum Elfmeterpfiff für Robert Andrich, Twitter: @CollinasErben

Unabhängig von der Leistung des Schiedsrichter-Teams in dem Moment möchte ich so etwas nicht sehen. Nicht vom Gegner und erst recht nicht von einem Unionspieler. Das war nicht clever oder schlitzohrig. Das war unsportlich.

Natürlich muss da bei DAZN in der Halbzeitpause Manager Oliver Ruhnert herumeiern und sagen, dass es ein Elfmeter ist, wenn ein Spieler getroffen wird und dass er das da am Bildschirm nicht so deutlich sehen kann. Das gehört für mich zu den eher affigen Gewohnheiten, nicht nur beim Sport, dass man noch einen Kronzeugen für etwas sucht, was doch alle klar gesehen haben. Es war eine Schwalbe und das komplette Schiedsrichterteam ist darauf hereingefallen.

Das schreiben die Berliner Medien zur Niederlage beim FC Schalke:

Unseren Podcast zum Spiel wird es spätestens heute Abend geben. Ebenfalls heute Abend wird Neven Subotic zu Gast im Aktuellen Sportstudio im ZDF sein.

Auf den anderen Plätzen

Heute um 12 Uhr spielt die U19 des 1. FC Union Berlin beim FC Energie Cottbus ihre letzte Hinrundenpartie.

31 Gedanken zu „Andrichs Schwalbe war unsportlich und Gikiewicz muss zum MRT

  1. Was passiert, wenn Rob nicht rechtzeitig “abhebt”??? Dann droht, dass er sich ernsthaft verletzt. Auch der Versuch eines Foulspiels ist strafbar und uU Elfmeter würdig. Wie eben in diesem Fall.
    Collinas Erben haben nicht immer recht.

    #Grüße

  2. @sportanwalt Das meinst du doch nicht im Ernst oder? Da war weder Tempo noch irgendeine Art von Brutalität im Spiel. Ich brauche auch nicht Collinas Erben, um mir dazu eine Meinung zu bilden. Das war doch für alle sichtbar.

  3. Das war klar kein Elfer, auch wenn der Ausgleich dadurch verdient war…

  4. @Sebastian: ich weiß, dass Du immer eine klare eigene Meinung hast. Deshalb lese und höre ich Dich/Euch ja auch so gern.

    Aber ich meine es tatsächlich ernst. Er hebt ab, weil er sieht, dass es wegen des herausgefahrenen Beins ansonsten zu einem Crash kommt. Ich würde das jederzeit mit voller Überzeugung vertreten.

  5. Ich sehe das auch als Schwalbe.
    Wenn aber Andrich in Realzeit mit links auftritt und mit rechts weiterläuft, so trifft er definitiv das stehengebliebene Bein von Dingsens und fällt. Deswegen habe ich da auch nicht solche Bauchschmerzen, weil er nicht volle Karacho eine Verletzung riskiert und das auf diese Weise vorweg nimmt.

  6. Subotic heute abend in Mainz und morgen früh ab 11 in München beim Sport1-Doppelpass.

  7. volle zustimmung, sebastian!
    diese miese schwalbe warf einen unappetitlichen schatten auf eine kämpferisch erneut großartige und auch spielerisch über weite strecken gute partie unions.

    nach diesem per betrug erschlichenen elfmeter war ich mir sicher, dass wir das spiel verlieren werden.

  8. Aber mal im Ernst: sollte man sich wirklich darüber aufregen?
    Mit der Schwalbe gab es nen 11er,
    aber ohne Schwalbe von Andrich hätte es definitiv auch einen 11er und somit das gleiche Ergebnis gegeben.
    Nur wäre da vielleicht noch was passiert.
    Da ist mir irgendwie Ersteres lieber.

  9. Die Kameraperspektive auf DAZN war klar für nicht Elfmeter. In Echtzeit und andere Perspektive kann man sich schon streiten.

  10. Ich kann den meisten Kommentatoren hier nur zustimmen; besonders Marcus brachte es 100% auf den Punkt. Trotzdem sollte man, das das sich eröffnende spielerische Potenzial vor Augen halten. Das zeigte gestern Abend wirklich, daß Union im Oberhaus angekommen ist, wobei die unschöne Schwalbe auch ein Indikator dessen zu sein scheint.
    Eine Bemerkung zum Gästefantransport in Gelsenkirchen: absulut unterirdisch, Kreisklassenniveau!

  11. Schwalbe hin oder her. Das Spiel wurde in der zweiten HZ verloren.
    Unser Spiel war trotzdem kraftvoll und begeisternd.
    Nur der FCB hat es besser gemacht O-Ton meiner S04 Sitznachbarn im Stadion.
    Geht weiter, immer weiter ganz nach vorn
    King of Samoa

  12. Es ist müßig einen Tag später über die Elfmeterentscheidung zu diskutieren. Elfmeter ist wenn der Schiedsrichter pfeift.
    @Sebastian
    ob der VAR eingegriffen hat, wissen wir nicht, weil wir den Funkverkehr nicht hören. Und ob der Schiedsrichter auf etwaige Einwende des VAR reagiert oder nicht ist seine alleinige Entscheidung.

  13. Was mich gestern im Stadion ziemlich genervt hat war das Verhalten einiger unserer Fans im neutralen Bereich von Block U, direkt neben dem Gästeblock. Ist ja ok, dass sich im Gästeblock alle hinstellen wo sie wollen und Sitzplätze de facto zu Stehplätzen werden. Meinetwegen auch im neutralen Block wenn alle mitmachen (was gestern im Grunde auch der Fall war, auch unsere benachbarten Schalker). Das Problem war aber, dass auf Schalke zwischen Mittel- und Oberrang die Rollifahrer stehen, die natürlich nichts mehr gesehen haben. Und viele der (stark alkoholisierten) Steher haben sich trotz entsprechender Aufforderung der Ordner und der Umstehenden geweigert sich hinzusetzen, u.a. auch weil sie sich unabhängig von ihrem Ticket irgendwo hingestellt hatten. Wie gesagt: im Gästeblock meinetwegen, so war es nur asozial weil es nur funktioniert wenn alle mitmachen. Sobald wenige stehen, steht der ganze Block. Klar hätten die Ordner durchgreifen können.

  14. @sportanwalt
    Das ist nun echt einer aus der abteilung:
    “Objektiv sein kannste zu hause”

  15. In der Zeitlupe bei AFTV ist eindeutig zu sehen, das der Verteidiger den Ball verfehlt hat und Andrich auch ohne die Ausweichbewegung vom gegnerischen Bein getroffen und zu Fall gekommen wäre. Was dann ein glasklarer Elfmeter gewesen wäre.

  16. Richtige Antwort auf Ruhnerts Rumeierei in der Halbzeit wegen des 11-Meters für uns. Hätte mir auch gewünscht, dass man dann auch klar sagt, dass es keiner war!

  17. Dieses Gejammer, dieses Moralapostulieren nervt – Verdammt der Blödmann hält ihm den Fuß so dermaßen einladend hin, dass es quasi ein Affront gegenüber der Heimmannschaft gewesen wäre diese Einladung nicht anzunehmen.
    Zumal der Schiri-Keller in Köln ja offenbar keine massiven Einwände hatte.

    Wenn die 40 Punkte geschafft sind können wir uns wieder um die Moral kümmern – Bis dahin ist alles erlaubt. JUNGS MACHT DEN BALL BLUTIG!

    Davon mal abgesehen hat Schalke verdient gewonnen, wir waren zwar gut aber in der 2. HZ waren diese Schachtscheißer einfach mal besser.

  18. Ich bin sowieso der Meinung, dass unsere Jungs sich in Zweikämpfen zu oft ungeschickt verhalten und zu wenige Fouls ziehen. 11-Meter ist wenn der Schiedsrichter ihn pfeift und der VAR nichts einzuwenden hat.
    Unsere Jungs können sich aber auch moralisch anders verhalten und sich für den Preis “Fair aber Dumm” bewerben.

  19. “Aber das hätte auch ein Fehlpass vorher sein können. Wirklich wichtig waren andere Szenen.” So ähnliche habe ich das auf Instagram auch kommentiert. Schalke hat die Jungs in der zweiten Hälfte aber auch zu vielen Fehlern gezwungen durch ein permanentes, intensives Anlaufen. Zudem wäre sogar eine Verteidigung des zweiten Gegentors nach dem Fehlpass möglich gewesen mit einer besseren Zuteilung, aber im Rahmen der 2. Hälfte war es durchaus nicht unverdient für die Knappen.
    Dennoch bin ich insgesamt stolz auf die Leistung der Jungs. Erstmals ist ein Gegner so bissig angelaufen und hat Druck aufgebaut und damit gezeigt, dass man Union ernst nimmt. Was gibt’s da für ein größeres Lob als so ein Einsatz des Gegners?
    Weiter so, jetzt kommen die Big Points!

  20. Hätte Andrich den Fuss zehn Zentimeter weiter vorne gehabt wäre er wahrscheinlich durch den Tritt ins Leere des Abwehrspielers verletzt worden.
    Eine Schwalbe war das sicher nicht!
    Der Abwehrspieler trifft den Ball nicht und riskiert eine Verletzung des ballführenden Gegenspielers.
    Man kann Elfer pfeiffen, muss man aber nicht.
    Hätte Robert Andrich den Fuss wie gesagt zehn Zentimeter weiter vorne gehabt, würden wir hier über die Holzhacker ausm Pott diskutieren.

    Eine ähnliche Situation gab es als gegen München, glaube ich, Gentner zu Fall kam und auf Elfer entschieden wurde.
    Da waren alle dacord mit der Entscheidung.

    Andrich hier Absicht und Elferschinderei vorzuwerfen ist für mich nicht nachvollziehbar.
    Ich hätte genauso reagiert um keine Verletzung zu riskieren.
    Zwei verletzte Spieler sind mehr als genug.

    Unser Spielstil ist aufwendig und riskant aber provokant und hinterlistig sicher nicht.
    Es gibt Mannschaften die bewusst solche Spielsituationen trainieren .
    Meiner Meinung nach gehören wir nicht zu denen die es nötig haben zu betrügen.

  21. Zum Thema Andrich:

    Selbe Szene außerhalb des 16ners schon tausendmal gesehen. Wird dort gepfiffen, manchmal ja, manchmal nein. Selbst da heißt es dann immer wieder „war ein Foul“ „war ganz klar kein Foul“

    Schaut man sich die Szene an, sieht man, das sein Laufweg gehindert wird. Entweder er läuft weiter und fällt hin oder er springt rüber, fällt hin und VERLIERT den Ball, bzw kommt dieser dem Gegner vor die Füße. In beiden Fällen verliert die angreifende Mannschaft den Ballbesitz, weil der Gegner den Laufweg zustellt. Durch eine Situation, die zu einer Verletzung führen kann. Denn das gestreckte Bein vom Schalker kam zu kurzfristig als das andrich da hätte umher laufen können.

    Es ist halt kein grobes Foul. Kontakt besteht am Oberschenkel. Torschuss wurde durch das zustellen des Laufwege verhindert. Deshalb kann man hier halt pfeifen.

    Auch ein gestrecktes Bein in Kopf Höhe kann gepfiffen werden, auch wenn keiner getroffen wird.

  22. Für mich war der als Kommentator verkleidete Clown von DAZN absolut unterirdisch und nah an der Kotzgrenze.
    Wie man mit solch grenzdebilem Geschwurbel Geld verdient bleibt mir ein Rätsel.

    Jenseits der Fakten, parteiisch, arrogant und respektlos. Die Schalker ‘Fans’ haben dann mit ihren Gesängen das Thema aufgegriffen.

    Alleine deshalb hätte Schalke Null Punkte verdient gehabt.

  23. Kann ich Wuhleblut nur zustimmen.
    Klärungsversuch von der Seite ohne Ballkontakt im Sechzehner kann man pfeiffen, muss man aber nicht.
    Im Zweifelsfall für den ballführenden Spieler.

  24. Anscheinend musste hier niemand via Dazn in der Amazon-App das Spiel verfolgen. Ich schon. Dank nicht wegschaltbarem Kommentar von Manfred ‘Manni’ Breuckmann durfte ich quasi 90 Minuten SchalkeTV gucken. Das wünsche ich wirklich keinem!
    Ansonsten: Tolles Spiel unserer Jungs. Mal wieder!

  25. andrich macht es so, wie man es in einer solchen situation eben macht als angreifender spieler – er klebt seinen fuß auf den rasen und wartet, bis der kontakt zum gegner hergestellt ist. weil er sich in der vorwärtsbewegung befindet und den fuß eben stehen lässt, sieht es so aus, als würde er schon fallen, bevor der gegner ihn berührt. dafür, wie lange ein spieler im lauf seinen fuß auf den boden setzen darf, gibt es keine regel. wohl aber dafür, dass du als verteidiger den ballführenden spieler nicht, wie hier gesehen, treffen darfst. ergo pfiff, elfer. es ist ein stück spielerischer cleverness. siehe lewandowski und dergleichen. ich würde deswegen nicht groß mit der moralkeule rumfuchteln.

    EISERN

  26. Ich kann das Gequatsche (oh tschuldigung Beleidigung) über Andrichs angebliche Schwalbe nicht nach vorziehen, er hat das einzig richtige getan und Schiri und VAR gg haben Elfmeter gegeben, aus die Maus, ansonsten zeigt das Spiel wie auch das gehen Mainz dass wir bei aller Euphorie noch im Lernprozess sind, zu DAZN: ich bin froh dass ich mir das nicht angetan habe, aber auch das ist Bundesliga, jeder meint einen hoch- oder runter reden zu können, egal, wir gehen unseren Weg. Zu den Leuten die sich nicht benehmen können: es mag sein dass der Spruch “Auswärts asozial” einigen sympathisch vorkommt, ich finde so etwas zum kotzen! EISERN!

  27. Der 11er war aber nicht ganz so unsportlich wie die Crimark-Fahne, die inzwischen gemeinsam mit dem Ultras-Union Banner Auswärts unseren Block in das rechte Licht rückt. Ich bin gespannt wann das mal woanders thematisiert wird, meiner Kenntnis nach toleriert keine Fanszene eines BL-Vereins eine regelmäßig prominent aufgehängte Nazifahne am Zaun.

    Woanders las ich neulich in einem Kommentar die etwas abenteuerliche Behauptung, Crimark sei nur der alte Name für neue Leute, die natürlich völlig unpolitisch sind. Ebenso wurde da sofort gemeckert, dass Fragen zu der Fahne nicht persönlich vorgetragen wird, wobei für den Fall auch direkt mit Gewalt gedroht wurde. o_O
    Rückfrage: Wenn Crimark für einige Fans so wichtig und unterstützenswert ist, warum hängt die Fahne nicht bei Heimspielen?

  28. Pingback: Das sagt Keven Schlotterbeck von Union Berlin zu seiner Verletzung › Textilvergehen

  29. Zum Thema Strafstoß ist mir die Ansicht zu absolut, dass eine Schwalbe erfolgt ist. Zwar denke ich persönlich, dass für Robert noch eine Chance bestanden hätte, dem Ball hinterherzugehen. Allerdings sollte nicht unterschätzt werden, dass das Bein des Verteidigers eine klare Behinderung des Laufweges darstellt.

    Hier noch eine weitere Schiedsrichtermeinung dazu:

    https://fussball.news/artikel/strafstoss-aufreger-auf-schalke-kinhoefer-innerlich-zerrissen/

    Eisern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.