Wachstumsschmerzen

Gestern und vorgestern gab es Karten für das Weihnachtssingen – und zwar nur dann, denn alle 28.500 Tickets sind bereits weg. Das ist nicht wirklich überraschend, zeigt aber nochmal anschaulich, wie das Umfeld des Vereins gewachsen ist. Zu solchem Wachstum gehören auch Schmerzen – wie etwa angesichts von auf Auktionsplattformen angebotenen Tickets auch Forderungen nach personalisierten Tickets, die in der Diskussion über das Verfahren aufkamen. Personalisierte Tickets sind grundsätzlich nichts, was ‘man’ will. Und es fragt sich, ob sie der effektivste Weg wären sicher zu stellen, dass Karten in den ‘richtigen’ Händen landen. Das Problem stellt sich wohl weiter, solange der Platz im Stadion zu klein ist.

Weiterlesen

Die Mannschaft hat Reife gewonnen

16 Punkte von 18 möglichen. 5 Siege und 1 Unentschieden aus den vergangenen 6 Spielen. Das will erklärt werden. Und nach seinem Treffer in der 92. Minute zum 1:0 gegen St. Pauli ist es vor allem Sebastian Polter, der im Mittelpunkt steht. Weil er mit dem Treffer mehr erreicht hat, als nur ein Unentschieden in einen Sieg umzuwandeln. Der Kurier nennt den Angreifer “Mentalitätsmonster”, die Morgenpost vergleicht Polters integrationsstiftende Kraft mit der von Torsten Mattuschka und die Berliner Zeitung sieht den Stürmer immun gegen Druck. All das ist der bestmögliche Fall, den sich die Verantwortlichen von Union bei der Verpflichtung von Polter zu Beginn des Jahres sich ausgemalt haben dürften.

Weiterlesen

Frohe und friedliche Weihnachten!

Heute können wir es kurz machen (ja, ich habe noch nicht alle Geschenke fertig und es deswegen ein bisschen eilig). Aber es gibt auch nicht wirklich Neues zu Union zu berichten.

Das Weihnachtssingen wird stattfinden. Vielleicht wird es sich etwas anders anfühlen als sonst. Aber ich finde es wichtig. Und ich bin froh, dass wir alle, die es aus verschiedenen Gründen nicht schaffen, dorthin zu gehen, wieder die Möglichkeit haben, uns das Weihnachtssingen nach Hause zu holen. Der RBB wird morgen ab 19 Uhr übertragen.

Weiterlesen

Philipp Hosiners Lungenkollaps klingt schlimm, ist aber nicht so außergewöhnlich wie wir glauben

Mir ist ja bereits am Dienstag der Teelöffel heruntergefallen, als ich gelesen habe, dass Philipp Hosiner eine Lungenverletzung haben soll. Gestern in der Pressekonferenz (auf AFTV) sagte Jens Keller dann, was der Stürmer genau hatte und ich dachte erst einmal “Ach du Scheiße!” Der Trainer sagte: “Die Lunge ist zusammengefallen und wird jetzt wieder aufgebaut. Es ist nicht lebensgefährlich.” Erlitten hat er das, was medizinisch Pneumothorax genannt wird.

Philipp Hosiner nach dem 0:3 in Heidenheim Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Verlässt Nico Schäfer den 1. FC Union?

Der Kurier schreibt heute über das Gerücht, dass Nico Schäfer von sich aus seinen Job als kaufmännisch-organisatorischer Leiter der Lizenzspielerabteilung bei Union beenden würde. Zu den möglichen Gründen schweigt sich der Kurier aus. Einzig eine mögliche Verschlechterung im Arbeitsklima mit dem Präsidenten wird genannt:

In vier Jahren entstehen auch Reibungspunkte. Und die Zusammenarbeit mit einem so absoluten Alphatier wie Präsident Dirk Zingler ist auch nicht immer unkompliziert.


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Weihnachtssingen: War früher alles besser?

Der langjährige Union-Trainer Heinz Werner hatte am Sonntag Geburtstag und ist 80 Jahre alt geworden. Dazu gratulierte nicht nur Union selbst, sondern unter anderem auch Matthias Sammer (Bild/BZ). Was macht Heinz Werner eigentlich so? Die Frage beantwortet der Kurier: Er ist in China unterwegs und beobachtet dort den Aufbau von Fußballschulen.

Weiterlesen

Frohes Weihnachtssingen!

Morgen ist endlich Weihnachten. Morgen? Nein, Weihnachten fängt bei Union immer schon am 23. Dezember an. Dann wenn die Alt-Unioner zum Weihnachtssingen einladen. Hier ein Bild vom ersten Mal 2003:

weihnachtssingen
Foto: Hupe/union-foto.de via Wumme

Weiterlesen

Die Tickets für das Weihnachtssingen werden verteilt wie im vergangenen Jahr

Da die Mannschaft in der Abgeschiedenheit von Kienbaum trainiert, fällt das heute alles ein bisschen kürzer als gewohnt aus. Deshalb zunächst die Termine:

Heute Abend um 19 Uhr ist Präsident Dirk Zingler beim Fantreffen im Stadion. Wenn ihr Fragen zu den Entscheidungen der letzten Woche habt, solltet ihr vorbeikommen. Denn das Fantreffen ist nicht medienöffentlich und auch von unserer Seite wird es keine Berichterstattung dazu geben können.

Weiterlesen

I love you. You love me. We’re a happy family.

Es gibt manchmal sehr besondere Momente. Bei der Vorstellung von Stürmer Bobby Wood im Mannschaftskreis gab es einen solchen. Wie bei anderen Klubs üblich müssen neue Spieler bei Union ein Lied singen. Der Amerikaner wählte sich das von Dinosaurier Barney:

Die Wahl des Liedes ist witzig und verstörend zugleich. Weil der Angreifer erst jetzt ins Training eingestiegen ist, muss er konditionell aufholen. Deshalb darf er einige Runden extra um den Platz drehen.

Da alle Berliner Medien mit Bobby Wood gesprochen haben, hier kurzerhand die Auswahl:

  • Bobby Wood singt Kinderlied zum Einstand (Tagesspiegel)
  • Stürmische Zeiten bei Union (Morgenpost)
  • „Mein Bauchgefühl war, dass Union für mich das Beste ist” (Berliner Zeitung)
  • Bobby im Union-Glück – bis er Barney sang … (Berliner Kurier)
  • Bobby Wood: “Mein Bauchgefühl sagte, ich muss zu Union” (BZ/Bild)

Der 22-Jährige wird sicher etwas Zeit benötigen, um ins Team zu finden. Dann wird sich zeigen, ob er mental und spielerisch zu Union passt.

Ein Dankeschön von Sebastian Polter

Der Kurier schaut sich Torhüter Mo Amsif und dessen Umgang mit dem Konkurrenzkampf im Tor genau an. Meine Prognose aus der Distanz: Es wird wieder eine knappe Entscheidung werden, die der Trainer zwischen Amsif und Daniel Haas treffen muss.

Ein letztes Mal Sebastian Polter hat die Bild/BZ für uns: Ein kurzes Gespräch mit dem Stürmer nach seinem Wechsel nach England. Für ihn prima, Unionfans verstehen das. So weit so erwartbar. Und doch finde ich den letzten Satz bemerkenswert: “Und danke Nico Schäfer, dass du so hartnäckig warst, mich nach Berlin zu holen …”

QPR⚽️

A post shared by Sebastian Polter (@polti9) on

Unions Manager (oder “kaufmännisch-organisatorischer Leiter der Lizenzspielerabteilung” wie es offiziell so liebevoll heißt) steht ja immer etwas im Schatten des sportlichen Bereiches. Das ist auch vollkommen in Ordnung so. Aber die Fähigkeiten von Nico Schäfer werden etwas zu wenig gewürdigt. Wir schließen uns also dem Applaus von Sebastian Polter an und sagen: Danke Nico!

🇦🇹 #Trainingslager#Kaernten#überdenWolken

A post shared by Oliver Oschkenat (@0schii) on

Zum Thema Zusammenhalt in der Mannschaft lasse ich einfach mal einen kurzen Dialog zwischen Sebastian Polter und Oliver Oschkenat hier:

Screenshot 2015-07-08 08.09.22
Screenshot: Instagram/Oliver Oschkenat

Und zum Abschluss noch etwas Lustiges aus der Region, die der MDR gerne Mitteldeutschland nennt:

Das wird bei den Fans dort sicher gut ankommen …