#362 – 60 Minuten kämpfen, 30 Minuten Fußball spielen

Union spielt gegen Bielefeld 1:1 und wir fragen uns, warum das Team von Urs Fischer kein Mittel gegen die Arminia gefunden hat. Außerdem sprechen wir über das Gedenken in der Halbzeitpause, die Lockerheit von Uwe Neuhaus und die Frage, ob die Alte Försterei früher mehr Hexenkessel war.

Sebastian Andersson im Zweikampf, Foto: Union in English

Links:

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Jan Grobi
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Die schärfste Kritik an Union in dieser Saison

Nach dem 1-1 von Union gegen Bielefeld steht die Mannschaft heute medial stärker in der Kritik als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt in dieser Saison.

trimmel

Unter anderem an Christopher Trimmel richtet sich nach dem Bielefeld-Spiel Kritik, Photo: Stefanie Fiebrig


Weiterlesen

Bielefeld ist in der Uwe-Neuhaus-Tabelle mit Union Zweiter, aber warum eigentlich?

Angesichts des großflächigen und recht langanhaltenden Stromausfalls in Köpenick müssen wir hoffen, dass Urs Fischer seine taktische Vorbereitung auf das Spiel gegen Bielefeld mit Trainer Uwe Neuhaus früher und weniger Internet-abhängig absolviert hat als ich. Denn wie wir auf der Pressekonferenz (gibt es zum Nachschauen auf AFTV und zusammenfassende Zitate bei der BZ) erfuhren, fiel das Internet in Fischers Wohnung in den letzten Tagen aus. Wir sind aber guter Hoffnung, dass das keinen Einfluss auf die Spielvorbereitung hatte. Insbesondere, weil das Stadion und Union von dem Stromausfall nicht betroffen waren.

Weiterlesen

Andy Gogias Ausflug auf den Kreuzberg und die glaziale Serie

Kurz vor der Spieltags-Pressekonferenz heute um 12 Uhr (live auf AFTV oder Facebook) ist es ruhig bei Union. Mir fast ein bisschen zu ruhig. Bild/BZ erklärt uns die Tattoos von Robert Zulj und der Kurier freut sich immer noch am Flügeleinsatz von Marcel Hartel. Dazu hat vor dem Auswärtsspiel in Bielefeld am Samstag die dortige Polizei einen Fanbrief für die Gästefans geschrieben.

Weiterlesen

Ken Reichel findet, dass sich Berlin seit 2004 wahnsinnig verändert hat. Das gleiche können wir von Union sagen

Unions U21 (so eine Mannschaft gibt es offiziell nicht, aber der Name passt am besten) verlor gestern 2:3 gegen Aalborg BK. Mal wieder mit einem schönen Freistoß zeigte sich dabei Beko Taz. Von den Profis spielten sonst noch Jakob Busk, Eroll Zejnullahu und Lennard Maloney mit. Den ganzen Spielbericht gibt es auf der Union-Website und Highlights vom Spiel auf AFTV.

Weiterlesen

Das einzige, was zählt: #mehrmachen #wenigerlabern

An Steven Skrzybski darf Union sich gerne aufrichten. Der Angreifer zeigt sich im Gegensatz zum allgemeinen Trend des Teams mit aufsteigender Form, trifft regelmäßig und kanalisiert seinen Ärger über das durch den Schlusspfiff nicht gegebene Tor in Bielefeld in Hashtags. #mehrmachen #wenigerlabern schreibt er auf Instagram:

Weiterlesen

Der Schlusspfiff war nicht das größte Problem im Spiel gegen Bielefeld

Lange könnten wir uns jetzt über den merkwürdigen Schlusspfiff aufregen, den Schiedsrichter Tobias Reichel gestern brachte und damit einen Schuss von Steven Skrzybski wegpfiff. Aber das ist auch ein bisschen falsch, denn wir wissen nicht, ob der Schuss auch ohne den Pfiff reingegangen wäre. Außerdem würde es doch von vielen Problemen ablenken, wenn wir das Spiel nur auf diesen Moment reduzieren. Dass so ein Schlusspfiff zwar regelkonform, aber ungewöhnlich ist, wissen wir alle. Er fällt in die Kategorie “Wie man sich als Referee das Leben selbst schwer macht”. Oder wie die Kollegen vom Schiedsrichter-Podcast Collinas Erben schrieben:

Weiterlesen

Viel Zeit zum Nachdenken

Die großen Themen haben wir hier gestern und vorgestern sehr intensiv diskutiert. Ich möchte an dieser Stelle den vielen Kommentatoren danken, die sachlich argumentiert haben und dazu beigetragen haben, dass ich viele Anregungen zum Nachdenken mitgenommen habe.

Zeit zum Nachdenken haben auch einige Akteure bei Union: Philipp Hosiner wurde wie erwartet mit einer Sperre für 2 Spiele für seine leichte Tätlichkeit aus der Partie gegen Nürnberg belegt.

Weiterlesen

Ist Eroll Zejnullahus Einsatz logisch nach der Gelbsperre für Felix Kroos?

Bei mir kehrt langsam der Alltag wieder ein. Die Glücksgefühle vom Sonntag verhallen Stück für Stück. Während ich Sonntagabend noch dachte, dass niemand mehr Union aufhalten könne, macht sich jetzt wieder die Erkenntnis breit, dass noch 14 Spieltage zu absolvieren sind. Aber ganz im Sinne von Kapitän Felix Kroos, der ein bisschen Euphorie gar nicht so übel finden würde, sind die Berliner Medien verzückt:

Weiterlesen

Fabian Schönheim hat die Rehagruppe Schleifi verlassen und ist zurück im Mannschaftstraining

Fabian Schönheim hat die Rehagruppe Schleifi, die er gemeinsam mit Maxi Thiel bildete, verlassen. Das ist die gute Nachricht. Ob er auch einsetzbar sein wird und damit eine wirkliche Option als Ersatz für den gelbgesperrten Toni Leistner im Spiel gegen Arminia Bielefeld, wird sich aber erst noch zeigen müssen. Neben Fabian Schönheim hätte Jens Keller ansonsten die Wahl zwischen Michael “ich kann überall spielen” Parensen und Emanuel Pogatetz.

Weiterlesen