Last-Minute-Sieg, Tor des Monats und Urs Fischer sagt: “Es gibt überhaupt keinen Grund, euphorisch zu werden”

Viereinhalb Monate. So lange ist der letzte Auswärtssieg von Union her. Und gestern sah es eine Halbzeit Zeit lang so aus, als würde die Mannschaft die Chance vertun. Denn alle anderen Teams im Aufstiegskampf hatten Punktverluste hinnehmen müssen. Als Florian Hübner zum Schluss den Ball nicht zu Sebastian Andersson durchließ und ihn nicht aufs Tor brachte, dachte ich, dass es das gewesen war. Leicht frustriert fuhr ich gerade mit dem Auto auf der Landstraße bei Zossen und hörte dem mäßig aufgeregten Kommentator bei Amazon zu. Ecke geklärt und dann Abpfiff. So dachte ich. Als Andersson dann das Tor machte, weil Zulj noch eine lange Flanke reinbrachte, musste ich mich ganz stark zusammennehmen, um nicht beide Hände vom Steuer zu nehmen.

Weiterlesen

Unions Auswärtsbilanz in dieser Saison ist tatsächlich sehr ausbaufähig

Vor der Pressekonferenz zum Spiel gegen den MSV Duisburg (12.30 Uhr, live auf AFTV) beschäftigen sich Kurier und Bild/BZ (beide noch nicht online) mit einem Wiedersehen: Ken Reichel trifft auf Torsten Lieberknecht. Beide haben 9 Jahre in Braunschweig zusammengearbeitet. Für Union wichtiger ist der Hinweis, dass Reichel bisher noch keinen Treffer für sein neues Team erzielt hat. Oder dass die Bild zurecht daran erinnert, dass Unions Punkte-Ausbeute bei Auswärtsspielen in dieser Saison bisher sehr mangelhaft war. In 10 Spielen gelang Union erst 1 Sieg. Die vielen Unentschieden haben das Problem etwas überdeckt.

Weiterlesen

Union vergisst dich nie

Es ist unerträglich. Und mir fehlen auch einen Tag später noch die Worte. Weil diese Tat, der Mord an einem 19-jährigen Unionfan, so sinnlos ist. Noch schlimmer wird es dadurch, dass der Ort in unserer Nachbarschaft liegt und ich den ebenso oft entlanglaufe wie mein großes Kind. Und das ist nur wenig jünger als das Opfer. Diese Gedanken führen zu nichts Gutem. Wie gesagt. Es ist unerträglich.

Die Geschichte ging vielen nahe, weshalb mehrere hundert zur von Roland Krispin bei der Polizei angemeldeten Gedenkstunde am Tatort kamen.

Trauer um ermordeten Union-Fan, Foto: Jan Hollants

Weiterlesen

Rafal Gikiewicz sagt, was nach dem Sieg gegen Sandhausen wichtig ist

“Wir fangen uns bestimmt bald das 1:1”, unkte mein lieber Freund Jan in der 70. Minute neben mir. Da war er wieder, der alte Uniongeist. Dieses Erfahrungswissen, dass sich die Mannschaft in aussichtsreichen Spielen selbst einen Knüppel zwischen Speichen werfen wird. “Kannst du mal damit aufhören!”, rief ich eine Spur zu laut, um diesen Geist endlich aus dem Stadion zu vertreiben. Als überzeugtes Mitglied des Team #Pfanneheiß sehe ich lieber die Chancen auf Erfolg und nicht die Möglichkeiten, in denen etwas schief gehen kann. Und von Sandhausen habe ich in dem Spiel nur wenig gesehen, was auf einen eigenen Torerfolg der Gäste hätte hindeuten können. Und glücklicherweise sorgte kurz vor Schluss Andy Gogia mit einem sehenswerten Treffer für das 2:0.

Sebastian Andersson und Andy Gogia haben gegen Sandhausen getroffen, Foto: Union in English

Weiterlesen

Der Kurier schreibt, dass Sebastian Polter mindestens 6 Wochen fehlt

Es ist der Nebeneffekt von Unions Geheimniskrämerei um Verletzungen bei Spielern, dass darüber dann spekuliert und gemutmaßt wird. Der Verein hatte am Montag lediglich mitgeteilt, was jeder schon am Donnerstag mit eigenen Augen gesehen hat: “Nach Untersuchungen am Montag wurde eine Verletzung am linken Mittelfuß diagnostiziert.” Nun schreibt der Kurier heute, dass ein Knochen am Mittelfuß wohl angebrochen sei und der Angreifer mindestens 6 Wochen fehlen würde. Operiert werden soll nicht. Damit dürfte klar sein, dass Sebastian Polter wohl nicht die ganze Saison ausfällt. Eine genaue Prognose über die Fehlzeit ist natürlich nicht möglich. Aber wenn das alles stimmt, haben wir zumindest eine Richtzeit und können uns auf den nächsten Comeback-Fallrückzieher des Stürmers freuen.

Sebastian Polter musste beim Spiel gegen Köln verletzt ausgewechselt werden, Foto: Michael Hundt/Matze Koch

Weiterlesen

Kurz vor Schluss verloren hatten wir diese Saison auch noch nicht (und hätten es auch nicht gebraucht)

Das 1:2 für Union gegen St. Pauli durch Grischa Prömel kurz vor Schluss hatten wir gestern noch leise bejubelt. Beim 2:2 von Suleiman Abdullahi gab es allerdings kein Halten mehr. Vergessen die  Vorsicht, dass im  Nachbarzimmer ein Kind schläft. Wir haben geschrien und uns hemmungslos gefreut. Während der Kommentator bei Sky davon sprach, dass es vielleicht sogar noch zum Sieg reichen könnte, sagte ich: “Jetzt einfach das Unentschieden mitnehmen.” Denn Union hatte zwar ein starkes Auswärtsspiel mit vielen Tormöglichkeiten gemacht, doch war auch anfällig und ließ die eine oder andere Möglichkeit für die Hamburger zu. Dazu kam, dass Felix Kroos leider keine seiner ungewohnt zahlreichen Möglichkeiten im Angriff nutzte.

Weiterlesen

Marcel Hartel hat die Chance auf Unions zweites “Tor des Monats” in dieser Saison

Das Fallrückzieher-Tor von Marcel Hartel, das der Mittelfeldspieler in den letzten Januarstunden schoss, steht wenig überraschend zur Wahl des Tor des Monats der Sportschau. Das Team von Urs Fischer scheint diese Saison einen internen Wettbewerb am Laufen für besondere Tore zu haben. Denn diese Nominierung ist nach dem Fallrückzieher von Sebastian Polter und dem Torwarttor von Rafal Gikiewicz schon die dritte für ein Tor des Monats in dieser Spielzeit. Ich kann mich nicht erinnern, dass das vorher schon einmal der Fall war. Für Marcel Hartel, der im vergangenen Jahr unter André Hofschneider einen schweren Stand hatte und mittlerweile zum Flügelspieler umgeschult wurde, würde es mich besonders freuen, wenn er gewinnen würde.

Weiterlesen

Urs Fischer steckt auch die krassesten Wortspiele ohne Regung weg

“Sebastian wird sicherlich nicht zur Verfügung stehen”, sagte der hörbar heisere Trainer Urs Fischer in der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC St. Pauli (AFTV). Auf Angreifer Polter muss der Coach also verzichten. Selbst eine genaue Diagnose sei wegen des geschwollenen Fußes zur Zeit noch nicht möglich (Bild/BZ). Doch auch trotz der damit erzwungenen dritten Änderung in der Angangsformation muss niemanden Angst und Bange sein. Sebastian Andersson wird Polter sicher wie gegen Köln ersetzen. Und für Ken Reichel und Christopher Trimmel (beide gesperrt) werden sicherlich Christopher Lenz und Julian Ryerson beginnen. Der Kurier thematisiert diese Wechselspiele und fragt sich, wer denn stattdessen als Backup für die Außenverteidiger auf der Bank sitzen wird.

Urs Fischer auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen den FC St. Pauli, Screenshot: AFTV

Urs Fischer auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen den FC St. Pauli, Screenshot: AFTV

Weiterlesen

Marcel Hartel: Vom Fallrückzieher-Double zur Fallrückzieher-Hauptrolle

Heute morgen habe ich beim Lesen mit dem Tagesspiegel-Text über Marcel Hartel begonnen. Darin wurde die Frage aufgeworfen, wie lange er denn noch in Berlin bleiben würde, denn: “Der 1. FC Köln hat sich beim Wechsel 2017 eine Rückkaufoption gesichert und Tore wie dieses sind sicherlich nicht die schlechteste Eigenwerbung.” Huch, dachte ich. Erstens weil ich die Rückkaufoption nicht mehr im Sinn hatte. Und zweitens, weil Marcel Hartel schon von Jens Keller gesagt bekam, er solle öfter mal den Abschluss suchen. Sprich, er trifft gar nicht so häufig. Im Kurier ging es auch um die Option, die Köln bei Marcel Hartel im Sommer ziehen könnte.

Weiterlesen

“Zwei Spiele gegen Gikiewicz, kein Tor für Terodde”

“Wir sind eine Mannschaft, die normalerweise viele Tore schießt, heute ist uns das nicht gelungen.” Dieser Satz von Kölns Trainer Markus Anfang in der Pressekonferenz nach dem 2:0 von Union muss Urs Fischer ein inneres Weihnachtssingen gewesen sein. Der Coach hat allerdings viel zu gute Manieren, um sich so etwas im Zweifel vor aller Öffentlichkeit anmerken zu lassen. Das Ziel, Köln den Ball zu überlassen und dafür selbst Räume für Konter zu haben, ist jedenfalls aufgegangen. Mein Lieblings-Urs-Fischer-Moment war allerdings direkt nach dem Fallrückzieher-Tor von Marcel Hartel, als er ganz ungläubig in die Fernsehkameras schaute.

Screenshot: Sky

Weiterlesen