Felix Kroos bleibt bei Union, aber wohl auch bei seiner Rolle

Aus der Perspektive der vergangenen Saison gesehen kommt es vielleicht ein bisschen überraschend, dass Felix Kroos auch in der kommenden Saison beim 1. FC Union spielen wird. Schließlich stand Kroos in der Aufstiegssaison nur in ziemlich genau der Hälfte der Minuten auf dem Platz, und das fast nie, weil er nicht zur Verfügung gestanden hätte.

Kroos

Felix Kroos feiert emotional den Aufstieg, Photo: Matthias Koch

Dazu kommen die Verpflichtungen von Julius Kade und Robert Andrich, die für die selben Positionen wie Kroos in Frage kommen. Deshalb war es auch nicht abwegig zu überlegen, ob diese Transfers den Abschied von Kroos andeuten könnten, wie wir es hier vor ein paar Tagen getan haben. Andererseits lässt nun Kroos Verlängerung es wahrscheinlich aussehen, dass Robert Žulj, mit dem er sich den Job im offensiven Mittelfeld geteilt hat, nicht fest verpflichtet werden wird.

Spannend wird dann natürlich, ob sich an Kroos Rolle in der Bundesliga etwas ändern wird. Die Vertragslaufzeit von einem Jahr, mit einer (vermutlich vereinsseitigen) Option auf ein weiteres, spricht nicht unbedingt dafür. Andererseits ist es leicht zu vergessen, dass Kroos für Bremen immerhin 65 Bundesligaspiele gemacht hat. Obwohl ich mir gar nicht so sicher bin, was Erfahrung in dieser Liga eigentlich wirklich bedeutet.

Außerdem gibt es neue Namen in der Gerüchteverlosung: Keven (nicht Kevin) Schlotterbeck aus Freiburg könnte einer der Innenverteidiger sein, die Union noch sucht. Bild schreibt, dass eine Ausleihe angedacht sei. Weitere Spieler, die dort genannt werden, sind Sheraldo Becker (Alles Door Oefening Den Haag) sowie Jordi Quntilla (St. Gallen). Und laut Kicker gibt es auch Interesse an Anthony Ujah (Mainz) und Marius Bülter (Magdeburg).

Einer der Abgänge von denen relativ klar war, dass sie kommen würden, war der Wechsel von Peter Kurzweg. Der Verteidiger, der bei Union in der Saison 2017/18 ein passabler Kaderspieler für die linke Seite war, wechselt zum Absteiger Ingolstadt in die 3. Liga. In der Erinnerung bleiben wird von ihm sein Tor gegen Fürth nach drei Minuten in seinem ersten Ligaspiel für den Verein.

Der Bürgermeister von Białystock, wo Rafał Gikiewicz am Anfang seiner Karriere gespielt hat, ist jetzt auch Teil der Gikie-appreciation-society.

Falls jemand noch nicht genug von Unions Aufstieg in die Bundesliga hat, gibt es bei DAZN eine Reportage vom Relegationsrückspiel (für die sie mit mir gesprochen haben).

Und sonst so

Raba Leipzig und der SC Paderborn gehen jetzt doch keine Kooperation ein. Mit den Protesten dagegen in der Paderborner Fangemeinde hat das natürlich nichts zu tun. Vielleicht haben Paderborn und Leipzig ja wirklich in den vertiefenden Gesprächen gemerkt, dass sie in der gleichen Liga spielen.

Und nachdem hier viel über Unions neuen Hauptspnsor geschrieben wurde, zeigt der Chemnitzer FC (wer sonst?), wie man dabei etwas wirklich und ernsthaft falsch macht:

18 Gedanken zu „Felix Kroos bleibt bei Union, aber wohl auch bei seiner Rolle

  1. Bei der Youtube-Version des DAZN-Beitrags fehlt deine Tonspur. Funktioniert das denn auf der DAZN- Seite ?

  2. Der Unterschied zwischen DAZN und SKY wird in diesem Bericht so deutlich. Bei SKY sprechen die Dahlmanns, bei DAZN die Fans und die Bilder

  3. Ich weiss nicht ob du es als Witz so ausgeschrieben hast, Daniel, aber als niederländischer Muttersprachler kann ich dir sagen dass der Verein vor allem bekannt ist als ADO Den Haag :) In Holland haben diese Abkürzungen ja eine lange Tradition: PSV ist Philips Sport Vereniging, NEC aus Nimwegen ist die Nijmegen Eendracht Combinatie, früher gab es PEC Zwolle, wo PEC dann PH-EDN-Combinatie war und PH stand für den Verein Prins Hendrik und EDN für Ende Desespereert Nimmer (bedeutet so was wie ‘verzweifelt nie’.
    Sieger hier ist noch immer NAC Breda. NAC ist Noad Advendo Combinatie. NOAD bedeutet Niet opgeven Altijd Doorgaan (nie aufgeben, immer weiter machen), ADVENDO bedeutet Aangenaam Door Vermaak En Nuttig Door Ontspanning (angenehm durch Unterhaltung und nützlich durch Entspannung). Bis so weit ;)

  4. @bas Ja, das war ein Witz. Ich hab neulich einen Artikel über einen Amsterdamer Verein gelesen, der in den 60ern eine kurze Hoch-Zeit hatte, und dabei entdeckt, dass niederländische Vereine so phantastische Namen haben. Und da war das eine schöne Gelegenheit, darauf hinzuweisen;)

  5. Danke @Bas für den spannenden Hintergrund… dann steht jetzt wohl eine Umbenennung unseres Vereins an:

    1. FC UNVEU ProAF Berlin

    … oder so ähnlich. :)

  6. Chemnitzer FC ist mir ehrlich gesagt Bockwurst, aber Hochschulrat eine Uni? Hilfe.

    Viele interessante Club-Namen gibt es übrigens auch in Norwegen:

    z.B. Brann Bergen (= Feuer Bergen), Bodö/Glimt (= Bodö glänzt), Hamkamaratene (Kameraden von Hamar), Fram Larvik (=Vorwärts Larvik), letzteres ja auch in Deutschland und Österreich nicht unbekannt

  7. @Daniel: Sehr coole Idee! Könnte ein neuer Schlachtruf werden… :)

  8. @Daniel ja AFC DWS könnte es gewesen sein, die spielten glaub ich damals noch im Olympiastadion (nein, 1964 war ich noch nicht geboren…). AFC gibt es übrigens noch immer, und die Namen der Vereinen ist ein separates Buch Wert. TONEGIDO (Tot Ons Nut En Genoegen Is Deze Opgericht) fällt mir hier ein, Amateurverein, zum Beispiel.

    Mit 1. FC UNVEU 66 könnte ich übrigens gut leben :)

  9. auch die belgisch-flämischen vereine kommen des öfteren mit solch feinen namen daher.

    hier – wie ich finde – ein besonderes prachtstück:

    ein bekannter vorgänger des frischgebackenen meisters Racing Genk (von dem mit sheraldo becker vllt bald ein stürmer zu uns kommen wird), war der in den frühen 80ern im cup der pokalsieger für furore sorgende bergmannsklub
    KSV THOR Waterschei.

    THOR = Tot Herstel Onzer Rechten
    etwa: zur wiederherstellung unserer rechte

    andere (unpolitischere) quellen behaupten:
    THOR bedeutete:
    Tot Heil Onzer Ribbenkaast
    etwa: „Zur Wiederherstellung unserer Rechtet = etwa: zum wohle dessen, was in unserem brustkorb ist.

  10. sorry…da hab ick blödsinn verfasst!
    seraldo becker käme natürlich von ADO den Haag und nicht vom KRC Genk.

  11. Pingback: 1. FC Union: Auch mit zwei Stürmern ist nicht für alle Platz › ***textilvergehen*** › 1. FC Union, 1. FC Union Berlin, Anthony Ujah, FCU, FCUB, Hartel, Rammstein, Sebastian Polter, union, Union Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.