Podcast

#566 – 3 Kevins, 2 Robins: Full House

Die Wintertransfer-Phase ist jetzt schon sehr aufregend für Union, auch wenn sie noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Ebenfalls aufregend war das 0:0 in Freiburg. Wenn auch nur in dem Sinne, dass es aufgeregt hat.

Titelfoto: Matze Koch

3 Kommentare zu “#566 – 3 Kevins, 2 Robins: Full House

  1. Daniel Golyssa

    Also was knoche betrifft, ich denke seine Zeit neigt sich dem Ende denn knoche ist mittlerweile sehr sehr langsam im Gegensatz zu anderen Spielern.. und Kevin Vogt macht einen viel frischeren Eindruck.. wenn jetzt noch doekhi wieder zur Form findet wird der Platz eng für knoche… wobei mir leite mit seinen Leistungen auch nicht wirklich positiv gestimmt ist

    • Ich denke auch, bei allen Verdiensten von Knoche und auch Leite in den letzten Jahren, wäre aktuell eine Viererkette mit Doekhi und Vogt die deutlich bessere Wahl. Allein schon weil beide im Kopf nicht so sehr von den schlechten letzten Monaten belastet sind. Knoche und Leite sind leider nicht nur im Spielaufbau seit Monaten ein Unsicherheitsfaktor, sondern auch deutlich zu langsam, so ehrlich muss man sein.

  2. Yay, ihr habt einen meiner Posts als Titel genommen! :D

    Zur VAR-Szene: Ich schätze mal, dass das VAC alle Kameraperspektiven durchgesehen hat. Kann man jetzt doof finden, aber wenn man sich an den Eklat erinnert, als Adeyemi gegen Frankfurt Lindstrøm geschubst hat und das nicht gepfiffen wurde, weil der VAR nach den ersten vier Einstellungen „passt schon“ sagte, wird sich das auch nicht mehr ändern. Dafür war die (auch mediale) Nachbereitung viel zu heftig.

    Und die einzige Möglichkeit zu verhindern, dass Sky mit *der* entlarvenden Einstellung kommt, wenn das Spiel schon wieder eine Minute läuft, ist dann halt leider: alle Perspektiven durchschauen. Zumindest bis ein klares Urteil möglich ist.

Kommentare sind geschlossen.