Blog State of the Union

Union darf zum Saisonstart Stehplätze nutzen

Gestern kam von der DFL eine Nachricht, die für das – immer noch stark kompromittierte – Stadionerlebnis erfreulich ist. Und die es hoffentlich epidemiologisch nicht problematischer macht: Es wird zum Saisonbeginn Stehplätze im Stadion an der Alten Försterei geben. Das lesen wir im Kicker.

Union Stadion Stehplätze Alte Försertei
Testspiel mit Zuschauern, 1. FC Union Berlin – 1. FC Nürnberg (2:1), in den roten Kreisen sollten die Fans auf den Stehplätzen auf der Waldseite stehen: ein Kreis, ein Fan. Photo: Matze Koch

Das DFL-Präsidium (das sich also als das zuständige Gremium heraus stellt) hat eine Ausnahmeregelung für den Beschluss der Liga erlassen, bis mindestens Oktober keine Stehplätze zu erlauben. Demnach darf es Stehplätze geben, wenn ein Verein ohne sie die behördlich zum Infektionsschutz in der Corona-Pandemie freigegebene Zahl an Zuschauer*innen nicht erreicht.

Es entbehrt, finde ich, nicht einer gewissen Ironie, dass die Zulassung von Stehplätzen jetzt ausgerechnet “zur Vermeidung eines unbilligen wirtschaftlichen Nachteils für den jeweiligen Heimklub” zugelassen wird, wie der Kicker die DFL zitiert.

In den Berliner Medien geht es um diese Entscheidung:

Und natürlich um das DFB-Pokal Spiel, zu dem Union heute in Karlsruhe antritt.

Einmal Unioner Immer Unioner

Eintracht Braunschweig hat gestern in der ersten Pokalrunde 5-4 gegen Hertha gewonnen, und Unioner haben dabei vier Tore geschossen: Martin Kobylanski kam dabei zu einem Hattrick, unter anderem mit einem super Freistoß, und Suleiman Abdullahi hat das entscheidende fünfte Tor gemacht.

Benni Kessel saß bei Braunschweig noch auf der Bank, Felix Kroos war noch nicht dabei.

Der Pokalteilnehmer, der noch nicht feststeht, ist übrigens der aus Bayern: sowohl Türkgücü München als auch der 1. FC Schweinfurt melden Ansprüche darauf an (Kicker).

Tippspiel Saison

Auch in dieser Saison gibt es wieder das Tippspiel der Twitterförsterei, jetzt auch mit einem eigenen Twitteraccount – und vielleicht noch ein paar Plätzen in der Liga.

Ich habe mir vorgenommen, auch wieder zu tippen, und das für den ersten Spieltag schon mal gemacht:

Union-Tippspiel Twitterförsterei

1 Kommentar zu “Union darf zum Saisonstart Stehplätze nutzen

  1. Bielefeld bleibt drin.

    Stuttgart, Köln, Mainz wären meine letzten drei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.