Die Position des 3. Torwarts ist nicht die wichtigste, aber nicht leicht zu füllen

Dass Jakob Busk Union verlassen muss, um tatsächlich Fußball zu spielen, ist klar, seit Rafal Gikiewicz keinen Zweifel daran lässt, dass er die Nummer 1 bei Union ist. Das lesen wir jetzt auch im Kicker. Es wäre überraschend, wenn Busk Union nicht verlassen würde. Matze Koch schreibt in Bild, dass Busk auf Angebote von Erst- oder Zweitligisten in den größeren europäischen Ligen hofft.

Jakob Busk 1. FC Union Ritter Keule

Jakob Busk läuft auf Ritter Keule zu aber von Union eher weg. Photo: Stefanie Fiebrig

Das würde Union dann nur noch mit der Aufgabe zurücklassen, einen neuen dritten Torwart zu finden. Das ist selten eine sehr einflussreiche Kaderposition, aber auch eine, die nicht ganz einfach zu füllen ist, wenn sie nicht von einem jungen Spieler gefüllt wird, der in einer unteren Mannschaft Spielpraxis bekommt. Oder man eine ähnliche Lösung wie Michael Gspurning vor einigen Jahren findet.

Eines der ausgeglichensten und klarsten Duelle um einen Startelf-Platz gibt es zwischen den Linksverteidigern Christopher Lenz und Ken Reichel. In Bild sagt Lenz, dass er gerne mehr spielen will als in der letzten Saison.

Über Lars Dietz Situation schreiben jetzt auch Kurier/ Berliner Zeitung.

In dem Spiel hat sich dann Jopeks Halle gegen Mesenhölers Köln mit 2-0 durch. Björn Jopek hat jetzt übrigens einen Bart und sieht sich plötzlich nicht mehr ganz ähnlich.

Und sonst so

Im Sommer passiert es immer mal wieder, dass Unioner oder Unionerinnen im Ostseeurlaub in Binz darauf stoßen, das der dortige Fußballverein – genauer sein Logo – sie an Union erinnert. Dass dessen Design von Unions sehr idiosynkratischem Logo inspiriert ist, lässt sich offensichtlich nicht bestreiten. Etwas mehr darüber kann man bei Turus lesen.

2 Gedanken zu „Die Position des 3. Torwarts ist nicht die wichtigste, aber nicht leicht zu füllen

  1. Oben bei den Linksverteidigern einmal Dietz mit Lenz vertauscht.

    Danke für die Updates!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.