Blog State of the Union

Jens Keller: Simon Hedlund steht gegen den KSC nicht im Kader

Jens Keller machte aus der Personalie Simon Hedlund auf der PK vor dem Spiel am Samstag gegen den KSC (Aufzeichnung bei AFTV) keinen Hehl. “Ich verrate ihnen mal ein Geheimnis: Simon Hedlund wird nicht im Kader stehen”, sagte der Trainer. Die Nachfragen zielten vor allem darauf, herauszufinden, wie denn der Fitnesszustand des schwedischen Neuzugangs sei und warum er, mitten aus dem Spielbetrieb kommend, solche Anpassungsprobleme im Training hätte.

Simon Hedlund bei seiner Vorstellung bei Union; Foto: Matze Koch

Doch für Jens Keller war das scheinbar nicht der ausschlaggebende Teil. Sehr viel Wert legte der Coach auf die Feststellung, dass Hedlund nicht nur im Training sich an neue Gegebenheiten anpassen müsse, sondern auch im Alltag. Er müsse die Sprache lernen, eine Wohnung finden, sich erstmals in einem fremden Land zurechtfinden.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich, als ich mal mit Familie komplett ins Ausland gezogen bin, abends immer komplett K.o. war und am liebsten kein Wort mehr sprechen wollte. Jeder Satz, der mir tagsüber gesagt wurde und sei er nur beiläufig gewesen, hatte meine komplette Aufmerksamkeit verlangt. Und immer die Fragen in meinem Kopf: Was wurde da gesagt? Muss ich darauf antworten? Und wenn ja, was antworte ich? Ob das im Fall Simon Hedlund auch so ist, kann ich nicht sagen. Da haben wir nur die Worte von Jens Keller und müssen uns wohl einfach mal in Geduld üben.

Jens Keller auf der Pressekonferenz, Screenshot: AFTV

Geduld ist auch das Stichwort für Dennis Daube, von dem Jens Keller sagt: “Er ist ein Kandidat für den Kader. Er hat schon drei Wochen komplett mittrainiert.” Allerdings dürfte er auf Sicht erst einmal nicht an Stephan Fürstner im defensiven Mittelfeld vorbeikommen. Über ein Comeback von Raffael Korte im Kader dürfen wir vielleicht gegen Ende September oder Anfang Oktober nachdenken. Zu ihm sagte Keller: “Raffael Korte macht seit dieser Woche alles mit. Er ist körperlich so weit stabil und jetzt wird er langsam an die Mannschaft herangeführt.”

Das Luxusproblem, ob Keller Collin Quaner oder Philipp Hosiner am Sonnabend in den Sturm stellt, wird auch in den Berliner Medien thematisiert:

Der Trainer setzt sich beim Drachenboot-Rennen ins Boot

Twitter: @StephanieBaczyk

Jens Keller wird am Sonntag nach dem Spiel auch beim Union-Drachenbootrennen dabei sein. Auf seine sportliche Figur angesprochen sagte er: “Gut in Form ist was anderes. Ich habe leichtsinnigerweise zugesagt, dass ich mich in das Ding mit reinsetze. Aber ich habe keine Ahnung, was da passiert.” Klar ist, dass der Trainer erst nach dem morgendlichen Training um 11 Uhr auf der Regattastrecke auftauchen wird.Wenn ich das zwischen den Zeilen richtig lese, wäre er nicht traurig, wenn das Boot der Geschäftsstelle bis dahin aus dem Rennen ist 😂😂😂

Twitter: @deruebersteiger

 

0 Kommentare zu “Jens Keller: Simon Hedlund steht gegen den KSC nicht im Kader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.