Erneuter wochenlanger Ausfall: Sören Brandy kommt einfach nicht auf die Beine

Für drei Wochen wird Sören Brandy nun im Mannschaftstraining fehlen und stattdessen individuell trainieren müssen, weil er sich mit anhaltenden Kniebeschwerden plagt (BZ). Das ist unglaublich bitter, hatte sich der Angreifer doch extra nach der vergangenen Saison einer Knie-OP unterzogen (Bild vom 23. Mai 2016), um zur Saisonvorbereitung wieder fit zu sein. Ärgerlich ist das für ihn zusätzlich noch aus der Perspektive, dass er in der Stürmer-Hierarchie ganz weit nach hinten gerutscht ist. Collin Quaner kam in dieser Saison auf mehr Einsätze und konnte sich auch durch Tore beweisen. Steven Skrzybski ist quasi gesetzt. Genau wie Philipp Hosiner, wenn er fit ist.

Sören Brandy beim Pokalsieg in Duisburg, Foto: Matze Koch

Die Knie-Geschichte von Brandy war denn auch der Grund, dass der Angreifer gestern nicht beim Test in Luckenwalde (4:2 für Union, Kurier) auf dem Platz stand. Aber dafür spielte Fabian Schönheim nach seinem Ausfall wegen Rückenbeschwerden wieder. Und auch Dennis Daube war nach langer Zeit wieder dabei. Mich würde ja noch interessieren, für wann mit einer vollständigen Rückkehr von Maxi Thiel und Raffael Korte gerechnet wird.

Zugang Simon Hedlund wurde ebenfalls noch nicht eingesetzt. Dafür trainierte der Schwede am Vormittag mit dem Team und soll laut Bild tatsächlich über die linke Seite zum Einsatz kommen.

Twitter: @fcunion

Abschied

Leider müssen wir uns von Rudi verabschieden. Wer auf der Stadionbaustelle war, wird ihn niemals vergessen.

via Facebook: Die Eisernen; Foto: Hupe/union-foto.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.