Teve320 – #Erwartensenüscht

Das 0:1 in Braunschweig lässt uns alle unbefriedigt zurück. Statt selbst viel über das Spiel zu reden, versuchen wir lieber Fragen unserer Leser und Hörer zu beantworten. Ach, wir wissen wir es doch auch nicht.

Anzeigetafel nach dem Spiel Eintracht Braunschweig vs. 1. FC Union, Foto: Matze Koch

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Teve316 – Wenn der Wind den Eckball verweht

Union spielt 2:2 in Kiel und wir diskutieren nicht nur die Szenen des Spiels, sondern auch die Frage, wieviel von André Hofschneiders Spielidee wir bereits gesehen haben.

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Die Woche der Wahrheit beginnt

Heute startet Union in die Woche der Wahrheit. Ich halte normalerweise nicht viel von solch großen Worten, aber dieses Mal treffen sie besonders gut. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Zum einen entscheidet sich nach den Spielen am Dienstag gegen Kiel (20.30 Uhr, auswärts) und am Freitag (zu Hause gegen Nürnberg (18.30 Uhr, heim), wohin die sportliche Reise in den nächsten Wochen geht. Denn Union hat sowohl zum oberen Relegationsplatz (3. Rang) als auch zum unteren Relegationsplatz (16. Rang) den gleichen Punktabstand von 7 Zählern. Und je nach Ausgang der Spiele ist dann vielleicht zusätzlich klar, ob man bei Union noch einmal Geld in die Hand nehmen will (jedenfalls, wenn es der finanzielle Spielraum hergibt), um die Innenverteidigung zusätzlich zu stärken, oder ob man der Meinung ist, dass die Personaldecke auf dieser Position für die sportlichen Ziele ausreicht. Transfers sind jedenfalls theoretisch noch bis nächste Woche Mittwoch, den 31. Januar möglich.

So oder so: Der Druck ist da. Und von Trainer André Hofschneider erwarte ich heute in der Pressekonferenz (13 Uhr, live auf AFTV), dass er erzählt, sie würden alle nur von Spiel zu Spiel denken und sich keinen Druck machen.

Weiterlesen

Uwe Neuhaus ist auf jeden Fall noch überzeugt, dass Union aufsteigt

Toni Leistner war gestern bei 19:53, dem Dresdner Fußballtalk, zu Gast. Wir können alle davon ausgehen, dass die Einladung dazu sicher schon vor der Entlassung von Jens Keller gekommen ist. Wenige Minuten des rund 90-minütigen Talks unter anderem mit Dresdens Kapitän Marco Hartmann und dem ehemaligen Sky-Moderator Fritz “Uiuiuiuiuiui” von Thurn und Taxis drehten sich um Leistner und Union. In ihnen sagte der Verteidiger im Großen und Ganzen nicht viel anderes, als er bereits nach dem ersten Training in der vergangenen Woche und am Tag nach der Niederlage gegen Dresden sagte. Wir haben es jetzt nur mal alle ausführlicher gehört. Alle Aussagen von Toni Leistner habe ich gestern bereits hier zum Nachlesen dokumentiert.

Weiterlesen

“Wir bekommen zu einfache Tore”

Update von 11.13 Uhr:

Die Bedienung in der Gaststätte “Kater Alex” an der Bismarckstraße schaute mich gestern Mittag zunächst an, als ob ein Gast etwas vollkommen ungewöhnliches sei und fragte dann nur “Hertha Vorstand?” Okay, dachte ich und ließ mich in das Hinterzimmer führen, wo dann aber nicht Michael Preetz oder Werner Gegenbauer warteten, sondern doch nur der Hertha-Fanclub Axel-Kruse-Jugend tagte, von dem ich einige Mitglieder treffen wollte. Als erstes bekam ich ein Bier in einer Hertha-Tulpe hingestellt. Als ich der Bedienung sagte, dass ich Unioner sei, bekam ich beim zweiten Glas eine korrekte Beschriftung. “Schick mir ruhig mal ein paar Unioner vorbei!” Ob die sich allerdings in einer doch sehr ausgiebig blau-weiß geschmückten Gaststätte wohl fühlen, weiß ich nicht 😎. Aber das Essen war gut und sehr reichhaltig. Also wer sich nicht an Hertha-Interieur stört, kann da gerne vorbeischauen.

Fotos: Sebastian Fiebrig

Weiterlesen

“Jimmy hau rin und niemals vergessen …”

Es war eine traurige Nachricht, die Union gestern veröffentlichte: Günter “Jimmy” Hoge ist im Alter von 77 Jahren gestorben.

Er gehörte vielleicht zu den schillerndsten Spielern, die in der DDR für Union spielten und die Brüche in seinem Leben haben dazu beigetragen, dass viele, die in der DDR aufgewachsen sind, sich mit ihm identifizieren konnten. Bei AFTV gibt es immer noch das über eine Stunde lange Interview mit Jimmy Hoge, das anlässlich seines 75. Geburtstags vor zwei Jahren geführt wurde. Bei immerunioner.de gibt es alle Zahlen zu seiner Spielerkarriere bei Union. Und in der Berliner Zeitung beschreibt der ehemalige Kurier-Sportredakteur und Ex-Unionspieler Andreas Baingo in einem Nachruf, wie er Jimmy Hoge zwar immer nahe, aber nie wirklich an ihn ran kam und welche Aura Hoge umgab.

Jimmy Hoge bei der festlichen Mitgliederversammlung zum 50. Vereinsjubiläum 2016, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Reicht es, Sebastian Polter aus dem Spiel zu nehmen, um Unions Spiel auszubremsen?

Am Samstag geht es im Stadion an der Alten Försterei gegen den FC St. Pauli und medial konzentriert sich schon einiges auf das Spiel. So nimmt der Kurier den Ball der Bild von gestern auf, in der Lasse Sobiech bekanntlich sagte, es würde das Unionspiel schon drosseln, wenn Sebastian Polter aus dem Spiel genommen werde. Polter spricht im Kurier über seine kuriosen Tore gegen St. Pauli. Was mich ehrlich gesagt mehr interessiert, ist die These, die Sobiech da anbringt. Reicht es, Polter aus dem Spiel zu nehmen, um Unions Spiel auszubremsen? Mit dem Eindruck vom vergangenen Spiel in Duisburg würde ich sagen: Ja, das stimmt. Denn damit wird die Option eines Zielspielers genommen, der mit dem Rücken zum Tor den Ball annehmen und weiterleiten kann. Und außerdem dem Rest des Teams die Möglichkeit gibt nachzurücken.

Lasse Sobiech im Zweikampf mit Sebastian Polter, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Ich bin noch nicht mit Freuen fertig und jetzt geht es schon gegen Leverkusen

Mir geht das alles zu schnell. Ich bin noch nicht einmal mit dem Freuen über den Sieg gegen Fürth fertig und schon soll ich Vorfreude auf das Pokalspiel in Leverkusen empfinden. Da bin ich ernsthaft unflexibel. Aber es hilft auch nichts. Schon um 11 Uhr gibt es heute die Pressekonferenz mit Jens Keller zu der Partie:

Weiterlesen

Teve306 – Ein Hartel Stück Arbeit

Union gewinnt 2:1 in Aue und zwar mit viel Disziplin (und den Kopfbällen von Marcel Hartel und Sebastian Polter). Damit können wir das Wort Krise für die Länderspielpause einmotten und uns mit schönen Sachen beschäftigen. Ist doch auch mal was.

Marcel Hartel gegen Aue, Foto: Matze Koch

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Die Stimmung ist lockerer geworden

Vor dem Spiel morgen in Aue (Anpfiff 13 Uhr) gibt es bei Union halbwegs gute Nachrichten aus dem Lazarettbereich. Christoph Schösswendter hat laut Trainer Jens Keller seine muskulären Probleme überwunden. Christopher Trimmel und Fabian Schönheim hätten zwar leichte muskuläre Probleme gehabt. Innenverteidiger Marc Torrejon ist allerdings noch kein Thema für Aue. Die gesamte Pressekonferenz mit dem Trainer, der viel lockerer als noch vergangene Woche wirkte, gibt es bei AFTV.

Screenshot: AFTV

Weiterlesen