Sandhausen steht dort, wo Union gerne wäre. Aber auch das ist nur eine Momentaufnahme.

Heute um 12.15 Uhr gibt es die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den SV Sandhausen. Die stehen da, wo sich Union lieber sehen würde, nämlich auf Rang 4. Allerdings hat das in dieser engen Zweiten Liga wenig zu sagen. Denn es sind ja nur 4 Punkte Abstand.

Screenshot: Kicker.de

Gibt es große Themen für André Hofschneider? Zumindest was die seit über einer Woche umhergehende Krankheitswelle betrifft, wäre ein Update gut (ob beispielsweise der erkrankte Daniel Mesenhöler spielen kann oder Jakob Busk ins Tor rückt). Ansonsten kann der Trainer wenig sagen. Ihm helfen nur Punkte für sich und sein Team.

Der Kurier sieht, dass es Spieler gibt, die vom Wechsel zu André Hofschneider und damit zu einem mehr auf Ballbesitz orientierten Spiel profitieren und nennt dabei Felix Kroos. Der Argumentation kann man durchaus folgen. Auch wenn sich das noch nicht nennenswert in Punkten niederschlägt.

Bild/BZ schauen sich die Wechselbilanz an und finden, dass André Hofschneider sein Auswechselkontingent ausschöpfen solle. Hier wird aus meiner Sicht allerdings vom Ergebnis her gedacht. Die Frage ist einerseits, ob das ein überhaupt ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, wenn Trainer das Auswechselkontingent voll auszuschöpfen? Oder wird es nur ausgeschöpft, um in bestimmten Spielsituationen Zeit von der Uhr zu nehmen? Welche Optionen hat ein Trainer auf der Bank und wo würde er auf dem Spielfeld einen Impuls setzen oder eine Umstellung vornehmen wollen? Für mich ist das wieder ein Beweis dafür, dass nur weil Dinge zeitgleich stattfinden, sie noch lange keinen Zusammenhang haben müssen. Denn den Beleg dafür bleiben Bild/BZ schuldig. Was nützt es, Philipp Hosiner in der Schlussphase in Braunschweig einzuwechseln, wenn nur lange Bälle geschlagen werden?

Und sonst so?

Damir Kreilach verabschiedet sich endgültig. Die Visa für die USA sind gekommen und für den Mittelfeldspieler ist es nun Zeit, Berlin zu verlassen:

Facebook: Damir Kreilach

Kaiserslautern hat gestern das Nachholspiel in Darmstadt mit 2:1 gewonnen. Das führt zu dieser Vermutung:

Für das Tippspiel Twitterförsterei hat das wenig Auswirkungen:

Unions Jugend-Teams kommen im Pokal weiter:

Matze Koch und Torsten Mattuschka (der durch Achillessehnen-Probleme eventuell auch vor dem Karriere-Ende steht) touren durch Brandenburg. Am Freitag geht es nach Eisenhüttenstadt und Mittwoch nächste Woche nach Hennigsdorf:

Facebook: Matze Koch

Und das Oberverwaltungsgericht Bremen hat gestern entscheiden, dass die DFL sich sehr wohl an Kosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen beteiligen müsse. Das ist aber nicht endgültig und wird sicher vor dem Bundesverwaltungsgericht erneut verhandelt werden (Spiegel).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.