Ohne Maxi Thiel ins Trainingslager

Union ist auf dem Weg ins Trainingslager nach Spanien. Allerdings ohne Maxi Thiel, wie der Verein gestern mitteilte: “Der 23-jährige bleibt zur Behandlung seiner Muskelprobleme in der Hauptstadt und wird deshalb die Reise nach Spanien nicht mit antreten.”

Weiterlesen

State of the Lazarett

State of the Lazarett könnten wir die heutige Ausgabe nennen und die BZ tut uns den Gefallen, alle verletzten und angeschlagenen Spieler aufzuzählen. Neben Michael Parensen (Fußbruch) wird auch Christopher Trimmel länger fehlen. Allerdings machte Union außer Schultereckgelenkverletzung keine Details zur Verletzung öffentlich. Und auch die angestrebte Heilungszeit (er wird ohne OP behandelt) ist mit “mehrere Wochen” nur sehr vage formuliert. Aber wahrscheinlich ist aus der Erfahrung mit den Schulterverletzungen zuvor, dass Christopher Trimmel in diesem Kalenderjahr kein Pflichtspiel mehr machen wird. Aber hoffentlich klappt es mit der Vorbereitung in der Winterpause für ihn.

Weiterlesen

Maxi Thiel hat endlich seine Verletzungsseuche überwunden

Die beste Nachricht des gestrigen Tages überbrachte gestern Maxi Thiel, der auf Facebook selbst die Frage beantwortete, ab wann er wieder mit der Mannschaft trainieren würde:

Facebook: Maxi Thiel

Weiterlesen

Ein Wunsch: Bitte nicht noch mehr Verletzungen!

Ich gebe zu, dass ich kurz vor dem Zweitliga-Start am Samstag in Bochum etwas nervös werde. Nicht, weil mir der VfL einen Riesenangst einjagen würde. Sondern, weil ich ein bisschen Schiss davor habe, dass sich noch mehr Spieler verletzen. Nun hat sich Maxi Thiel eine Schulterprellung aus dem Training am Montag zugezogen (BZ). Eine Prellung ist kein Bruch, aber trotzdem sehr schmerzhaft. Keine Ahnung, ob das bis Samstag reicht, um in den 18-köpfigen Spieltagskader zu kommen.

Maxi Thiel verlässt mit Schulterprellung den Trainingsplatz, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Aufstiegskampf und ein zu Unrecht belächeltes Genre der Urlaubsfotografie

Heute um 12 Uhr steigt das letzte und womöglich schon entscheidende Spiel der A-Junioren um den Bundesliga-Aufstieg. Gegner im FEZ wird der 1. FC Magdeburg sein. 1 Punkt trennt Union vom Erstplatzierten Dresden. Dynamo spielt zeitgleich in der sächsischen Landeshauptstadt gegen Empor. Von Platz 3 kann noch der Hallesche FC den Relegationsplatz erreichen.

Screenshot: fussball.de

Weiterlesen

Für Felix Kroos wäre noch ein Jahr Union der Karriere-Neustart

So, die Urlaubsplanung für dieses Jahr kann gemacht werden. Union hat den Sommerfahrplan veröffentlicht und damit ist klar, was zwischen dem 26. Juni (Trainingsauftakt) und 5. August (Zweitligastart) passieren wird.

• 26.06., 15:00 Uhr – Trainingsauftakt im Stadion
• 27.06.-30.06. – Kurztrainingslager in Sommerfeld (Brandenburg)
• 03.07., 15:00 Uhr – Testspiel SV Victoria Seelow (auswärts)
• 08.07., 17:30 Uhr – Testspiel SV Zehdenick (auswärts)
• 11.-20.07. Trainingslager in Villach (Kärnten)
• 23.07.2016 – Testspiel (auswärts)
• 26.07.2016 – Testspiel Union Fürstenwalde (auswärts)
• 30.07.2016 – Testspiel (heim)
• 05.-08.08.2016 – Start Zweite Liga

Weiterlesen

Union sollte sich über die Relegationsspiele von Nürnberg richtig ärgern

Union hat den Test gegen die VSG Altglienicke nach dem Mallorca-Ausflug von 16 Profis mit 0:4 verloren. Das Ergebnis ist größtenteils egal, denn Union setzte wieder Daniel Haas im Angriff ein und über den sportlichen Wert von Testspielen nach Saisonende möchte ich hier wirklich nicht diskutieren. Aber können wir mal über diese Trikot-Hosen-Stutzen-Kombination reden? Die sieht ja wirklich nach Restalkohol aus 🍻

Twitter: @fcunion

Mehr Bilder vom Test gegen Altglienicke gibt es bei Tobi auf unveu.de

Weiterlesen

Der neue Vertrag für Pogatetz ist ein Zeichen dafür, dass Union mehr Konstanz will

Gestern gab es Besuch von Andreas Herzog (Co-Trainer der US-Herrenmannschaft), der sich wegen Bobby Wood vor allem mit Helmut Schulte unterhielt. Für Union interessant: Wood wird nach dem letzten Heimspiel am 15. Mai gegen Freiburg zur Vorbereitung auf die Copa America (3.-26.6,) in die USA fliegen.

Selbst wenn die USA in ihrer Gruppe mit Costa Rica, Paraguay und Kolumbien nicht weiterkommen, dürfte Wood zum Trainingsauftakt Ende Juni fehlen. Aber mal schauen, ob er überhaupt zurückkommt.

Hier die Artikel der Berliner Medien dazu:

Vertragsverlängerung für Pogatetz auch ohne Erfüllung der Klausel

Ehrlich gesagt war ich gestern sehr erleichtert, als Union die Meldung herausschickte, dass der Vertrag mit Emanuel Pogatetz um ein Jahr verlängert wurde. Denn nachdem bekannt wurde, dass der Vertrag sich erst automatisch verlängert, wenn er es auf 10 Startelf-Einsätze bringt, begann das große Zählen (auch bei uns). Und mit jedem Spiel, bei dessen Anpfiff der Österreicher auf der Bank saß, wurde das Fragezeichen immer größer. Denn von der Leistung her wusste er zu überzeugen.

Mit der Vertragsverlängerung vor Erfüllung der leistungsbezogenen Option wurde der Druck aus dieser Situation für den Verteidiger genommen. Oder wie Pogatetz es in der BZ sagte: “Meine Frau kann im Fitness-Studio auch mal einen Jahresvertrag abschließen…“

Ich hoffe, dass er Union in den letzten Spielen dieser Saison und in der gesamten nächsten Spielzeit gut tun wird. Ganz egal, ob er auf der Bank sitzt oder auf dem Platz steht. Für mich ist er ein Problemlöser. Egal, wann er ins Spiel kommt. Die bessere Perspektive als Pogatetz hat allein vom Alter her Roberto Puncec. Deshalb dürfte es nicht wundern, wenn der Kroate in Zukunft mehr Einsätze erhält, wenn die Leistung stimmt.

Für mich sind die Verlängerungen für Michael Parensen, Benjamin Köhler und Emanuel Pogatetz kein Zeichen, dass Union in Zukunft nur auf alte Hasen setzt. Ich sehe sie als vernünftige Backups, die konstante Leistung bringen werden, falls die erste Lösung aus welchen Gründen auch immer nicht funktioniert oder wenn es mal darum geht, ein Ergebnis über die Zeit zu bringen. Und Konstanz ist das, was Union in den letzten Jahren so häufig gefehlt hat.

Maxi Thiel kehrt auf den Platz zurück

Auch wenn es mit dem Comeback erst zur nächsten Saison klappen wird, ist das eine sehr gute Nachricht:

Maxi Thiel/Facebook

Merchandise, der mich ratlos zurück lässt

Ich habe mir geschworen, mich erst zur nächsten Saison zum Merchandise zu äußern, wenn die Handschrift von Union deutlich sichtbar wird. In der Übergangszeit nach der Übernahme der Geschäfte von Upsolut wird nicht gleich alles super laufen. Aber hier möchte ich nicht schweigen.

Was ich von diesem “Vatertagsangebot” tatsächlich sagen kann: Es ist nicht super gelaufen. Es ist ähnlich wie mit den Vater-Sohn-Tickets bei Hannover 96, die ich mir vor ein paar Wochen gekauft habe: Es soll auch Väter geben, die Töchter haben und mit ihnen ins Stadion gehen … (Hannover hat die Karten mittlerweile umbenannt in Eltern-Kind-Ticket)

Als zweites stört mich etwas, dass hier der Feiertag Vatertag genannt wird und im Werbetext auf den Muttertag Bezug genommen wird. Das klingt unglaublich nach alter Bundesrepublik in meinen Ohren. Der Vater geht arbeiten/zum Fußball und die Mutter bleibt zu Hause … Feiern wir nicht alle Frauen am Frauentag und wollen wir nicht gemeinsam, dass sie genau so viel verdienen wie Männer? Und vor allem: Gehen wir nicht gemeinsam ins Stadion? Union, das geht besser. Und ich bin mir ganz sicher, dass wir zur nächsten Saison beim Merchandise Dinge erleben werden, die zu uns passen.

Heute um 11 Uhr ist die Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Bochum:

Die Verletzungen zerstören Lewandowskis Rückrundenplan

Gestalten wollte der Trainer. Und zwar nach seinen Vorstellungen. Er wollte mehr Spezialisten auf ihren Positionen und er wollte variabel in zwei verschiedenen Grundformen spielen lassen. Weil er nun 16, 17 Spieler habe, die er auf ein Niveau bringen könnte. Das war vor dem Kaiserslautern-Spiel.


Fotos: Matze Koch

Weiterlesen

Wenn Kroos und Zejnullahu niemanden zum Spielen haben

Heute gibt es um 10 Uhr und 15 Uhr zwei Trainingseinheiten und damit die Möglichkeit, die Lektionen aus dem ersten Pflichtspiel des Jahres zu verarbeiten. Ich will jetzt gar nicht auf die Abwehr eingehen, sondern das defensive und offensive Mittelfeld. Während ich gestern noch nicht genau ausdrücken konnte, was mir zum Beispiel am Spiel von Maxi Thiel nicht gepasst hat, hat das Taktikblog “Eiserne Ketten” eine Erklärung:

kroos_eroll
Fotos: Matze Koch

Weiterlesen