Christian Gentner bleibt und die Frage, ob das Unions neues Trikot wird

Christian Gentner hat gestern seinen Vertrag bei Union erwartungsgemäß verlängert (Vereinsmitteilung). Damit ist das zentrale Mittelfeld mit Robert Andrich, Grischa Prömel und Christian Gentner gut besetzt. Es bleibt allerdings ein bisschen die Frage, ob Union im defensiven Mittelfeld beim Thema echter Sechser nach dem Abgang von Manuel Schmiedebach noch einmal nachlegen möchte und ob nach Gentners Verlängerung noch Gespräche mit Felix Kroos stattfinden. Letztere zogen sich auch im vergangenen Jahr etwas in die Länge, so dass ich da noch lange keine Nervosität empfinde.

Christian Gentner vom 1. FC Union Berlin im Interview nach dem Pokalsieg bei Germania Halberstadt

Christian Gentner hatte bei Union viel zu lachen, Screenshot: AFTV

Weiterlesen

Michael Parensens unfreiwilliges Karriere-Ende und eine Gentner-Rede als Knackpunkt der Saison

Michael Parensen wird ab August in der Geschäftsstelle des 1. FC Union Berlin mitlaufen, alle Abteilungen durchlaufen und schauen, in welchem Bereich er am ehesten arbeiten möchte und kann. So weit ist die Geschichte bekannt. Denn so wurde sie auch von Union kommuniziert, als am Sonntag acht Spieler aus dem Team verabschiedet wurden. Doch das Karriere-Ende von Michael Parensen war nicht allein seine eigene Entscheidung, wie heute in der Bild (Bezahl-Link) zu lesen ist und wie es der Spieler selbst bereits in der letzten Episode des Plattsport-Podcasts gesagt hat (ab 50:23 Min). „Ja, ich hatte schon noch Lust weiterzuspielen, fühle mich körperlich gut”, sagte Michael Parensen der Bild.

Jubel nach dem Klassenerhalt: Michael Parensen, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Union-Yoga gegen die Ungewissheit

Es ist offensichtlich, dass die Krise, die wir wegen des Coronavirus gerade durchleben, noch lange unsere Gesellschaft prägen und auch den Fußball verändern wird. Und natürlich denkt man angesichts dessen auch darüber nach, wie diese Veränderungen aussehen werden. Aber ich glaube nicht, dass wir darüber aktuell wirklich viel sagen können.

Weiterlesen

Rummenigge warnt vor Union und das U19-Derby gegen Hertha endet unentschieden

Mannschaft und Vereinsmitarbeiter hatten sich gestern laut Bild schon den Film über die acht Tage im Mai angeschaut, den wir alle ab 30. Oktober kaufen können. Ich kann mir schwer einen stimmungsaufhellenderen Streifen als den vorstellen. Noch einmal diesen Wahnsinn durchleben. Großartig. Aber wahrscheinlich haben wir sowieso alle unseren eigenen Film im Kopf. Ich habe beispielsweise total irrationale Entscheidungen getroffen, in dem ich mir auf der Rückfahrt von Bochum Karten für das Spiel in Stuttgart gekauft habe, ohne zu wissen wie ich hin oder zurück komme und selbstverständlich ohne Urlaub zu haben. Bei der Arbeit habe ich dann um zwei Tage Urlaub gebeten. Mit dem Zusatz “Sonst muss ich leider kündigen.” Keine Ahnung, ob das so ernst genommen wurde, wie ich das in dem Moment gemeint hatte. Es gibt solche Nur-einmal-im-Leben-Momente, auf die ich niemals verzichten würde. Und ich bin bis heute froh, das alles getan zu haben. Ich bin sehr gespannt auf den Film am 30. Oktober.

Weiterlesen

Wird Simon Hedlund sich dem gemeinsamen Ziel der Mannschaft unterordnen oder wechselt er doch?

Heute ist Trainingsauftakt und Kurier/Berliner Zeitung lassen schon ein wenig den Blick schweifen Richtung restlicher Rückrunde. Da hat es der Auftakt mit dem Heimspiel gegen Köln und dem Auswärtsspiel gegen den FC St. Pauli schon in sich. Und natürlich wird es schwer sein, an HSV und Köln in der Tabelle vorbeizukommen.

Trainer Urs Fischer bei einer Übungseinheit kurz vor Weihnachten, Foto: Matze Koch

Weiterlesen