Blog State of the Union

Wie entscheidend wird die europäische Erfahrung von Urs Fischer für Union

Nach drei Pflichtspielen in drei verschiedenen Wettbewerben muss Union heute auswärts in Hoffenheim zum ersten Mal zeigen, wie die Mannschaft mit dem Europapokal-Rhythmus zurecht kommt. Aber immerhin ist eine der ersten Bemerkungen, die einem zu Unions Kader einfallen kann, dass er ziemlich groß und ausgeglichen breit besetzt ist. Es sollte also durchaus die Chance geben, an der einen oder anderen Stelle zu rotieren ohne viel individuelle Qualität zu verlieren. Und im ersten Spiel nach einer Partie unter der Woche sollte sich auch noch nicht zu viel Müdigkeit angesammelt haben können.

Die größere Herausforderung als die konditionelle ist zu diesem Zeitpunkt also wohl die fehlende Vorbereitungszeit auf das nächste Spiel. Umso mehr, als gute Match-Pläne eine der Stärken von Union in der Bundesliga sind. Das hat Urs Fischer auch auf der Pressekonferenz (AFTV) angesprochen, auf der er Hoffenheim so ziemlich für alles mögliche gelobt hat.

Aber auch wenn das Spiel heute sicher eine schwere Aufgabe wird, kann man vielleicht auf die Erfahrung von Urs Fischer mit solchen Situationen hoffen. Denn Unions Trainer hat eben schon einige Saisons mit Europapokal-Belastung als Coach bestritten. Während diese Situation also für die Mannschaft an sich neu ist, ist sie es für das Trainerteam nicht.

Aber bloß davon, dass man die Abfolge von Spielen unter der Woche im Europapokal und am Wochenende in der Liga kennt, hat man auch keine zusätzliche Zeit, um mit der Mannschaft zu arbeiten. Ich bin daher sehr gespannt, wie gut Union damit klar kommt.

Ein Gradmesser dafür könnten die offensiv wichtigen Ballgewinne sein. Deren zentrale Rolle für das aktuelle Spiel von Union hat Felix hier gestern schon erwähnt. Das ist aber eben ein Aspekt im Spiel, der von Gegner zu Gegner angepasst werden muss: Was sind die richtigen Auslöser für Pressing? Welchen gegnerischen Spielern nimmt man welche Passoptionen? Und gegen wen versucht man, tatsächlich den Ball zu erobern? Auf welche Räume muss man besonders achten, um das defensiv abzusichern? Hoffen wir, dass Urs Fischer und sein Staff genug Gelegenheit gefunden haben, der Mannschaft die Antworten auf diese Detailfragen zu vermitteln.

Hier sind einige Vorberichte der Medien:

Wer sich für eine Vorschau auf das Spiel aus Sicht von Hoffenheim interessiert, findet die hier.

Urs Fischer Union Berlin Europa
Der Anzug zeigt Unions Trainer Urs Fischer im Europa-Modus. Photo: Matze Koch.

Noch übrige Karten für das Europacup-Spiel im Olympiastadion

In der Pressekonferenz hat Christian Arbeit außerdem gesagt, dass für das Conference-League-Play-off-Rückspiel im Olympiastadion am Donnerstag bisher circa 18.000 Karten verkauft worden seien, 7000 also noch verfügbar sind. Daran wird sich sicher noch etwas tun bis Donnerstag. Aber es scheint möglich, dass das Kontingent von 25.000 Karten nicht ausgeschöpft wird.

Zu all den Faktoren, die bei Heimspielen gerade zu etwas Zurückhaltung beim Ticket-Verkauf führen, kommt in diesem Fall eben noch das fremde Stadion. Ich bin einerseits gespannt, welche Art von Atmosphäre in einem Olympiastadion mit zwangsläufig vielen leeren Sitzschalen aufkommen wird. Aber ich bin mir gleichzeitig auch sicher, dass rund 20.000 Unionfans dort für eine Stimmung sorgen werden, die dem ersten Europapokal-Heimspiel gerecht wird.

Europa-Reise

Auf AFTV gibt es einen kleinen Hinter-den-Kulissen-Film zur Reise der Mannschaft nach Helsinki und dem Spiel gegen Kuopio.

Auf den anderen Plätzen

Für den Nachwuchs von Union gab es gestern gemischte Ergebnisse: Die B-Mädchen konnten ihr erstes Heimspiel in der Bundesliga klar 4:1 gegen Holstein Kiel gewinnen, und die A-Junioren haben nach Rückstand 3:1 gegen Halle gewonnen (Spielbericht). Dafür gab es für die U-17 der Männer eine 0:1-Niederlage in Dresden (Spielbericht).

Immer Unioner

Wenn man im Blick behalten will, wie sich allein in den deutschen Profiligen aktive Spieler aus der Kategorie “Immer Unioner” schlagen, hat man inzwischen einiges zu tun. Sebastian Polter feierte zu seinem Einstand in Bochum einen Sieg und schoss selber ein Tor, gleiches gelang auch Julius Kade für Dresden gegen Hansa.

Dagegen hat Holstein Kiel ein Tor von Steven Skrzybski gegen Düsseldorf nicht zum Sieg, sondern nur zu einem 2:2 gebracht.

Und sonst so

Anders als wir gestern hat Stadion-aus-Lego-Joe das “Acht Null, erledigt”-Jubiläum nicht vergessen:

4 Kommentare zu “Wie entscheidend wird die europäische Erfahrung von Urs Fischer für Union

  1. „Stürmertalent Tymoteusz Puchacz“
    (Hoffenews) – 🤣

  2. Unter dem Titel “Europa” der Link zu AFTV verlinkt zu DAZN?

  3. So zum leidige Thema Tickets. Nicht nur mir so gegangen, wollte noch Tickets für die Kinder besorgen, aber keine Chance, obwohl angezeigt wird, dass noch Platz ist.
    Det nerft gewaltig die Software.
    Eisern Auswärtspunkt

Kommentare sind geschlossen.