Erstes Training und schon müssen wir wieder hoffen

Beim Trainingsauftakt hat sich gestern Benjamin Kessel verletzt. Der Kapitän blieb im Rasen hängen und es sah wirklich nicht gut aus. Ich hoffe, dass es nicht die schlimmstmögliche Fußballerverletzung ist.

Facebook: Die Eisernen

Das ist absolut bitter, dass es am ersten Tag der Vorbereitung schon darum geht, zu hoffen, dass es wenigstens kein Kreuzbandriss ist.  Während wir auf die Diagnose bei Benjamin Kessel warten, gibt es für den Rest der Mannschaft heute den Laktattest und dann geht es ins Kurztrainingslager nach Sommerfeld (zwischen Oranienburg und Neuruppin).

Twitter: @fcunion

Twitter: @rubidus73

Hier gibt es die Texte der Berliner Medien zum Trainingsauftakt:

Und die Fotos gibt es wie gewohnt hier:

Noch nicht dabei war der (hoffentlich) zukünftige Angreifer Philipp Hosiner (BZ), bei dem es noch Details mit seinem aktuellen Arbeitgeber Rennes zu klären gibt. Aber vielleicht kommt er zum Ende der Woche.

Foto: Tim Pritlove

Bundesliga-Spielplan

Keine Ahnung, warum die DFL so ein riesiges Theater auffährt, wenn es um die schnöde Verkündung des Spielplans geht. Ja, es war sicher wieder schwer, allen Anforderungen gerecht zu werden. Aber das ist es jedes Jahr.

Dieses Jahr müssen/dürfen alle Klubs auf Facebook einen Tab haben, der es erlaubt bei der Spielplanverkündung live dabei zu sein (hier der Link zu Unions-Spielplantab von der DFL). Geht aber nicht mobil. Weil … Ach, ich weiß es doch auch nicht. Bei uns beim Textilvergehen machen die Zugriffe von Mobilgeräten 70-75 Prozent aus. Aber vielleicht ist das ja bei der DFL anders. Doof nur, dass Union jetzt diese Fragen beantworten muss.

Facebook: 1.FC Union

2 Gedanken zu „Erstes Training und schon müssen wir wieder hoffen

  1. Warum das Theater um den Spielplan?
    Weil man dann 2 Stunden lang Werbeflächen auf einer Internetseite verkaufen kann, die sonst kaum jemanden interessiert.

  2. Zum Thema Spielplan: Die Nachfragen “Wann kommt der neue Spielplan?” sind schon enorm, deshalb ist die Idee mit dem Tab eigentlich keine schlechte. Dass das mobil nicht klappt, liegt eher an Facebook als an der DFL: Facebook erlaubt mobil lediglich die Darstellung der Standard-Tabs wie Startseite, Info, Beiträge, Fotos, Videos und Veranstaltungen. Zusätzliche Tabs passen wohl nicht ins Responsive-Konzept oder ins App-Design.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.