Wer hätte gedacht, dass wir diese Saison noch so feiern dürfen?

Ich weiß nicht, wie oft ich mir schon die Highlights vom 4:0 in Paderborn angeschaut habe. Aber es war wirklich oft. Nicht allein wegen der wunderschönen Tore, sondern auch weil mir Sören Brandys Vorlage zum fast 3:0 durch Bobby Wood so gut gefallen hat. Der so lange mit sich hadernde und auf der Suche nach seiner Form befindliche Brandy ist definitiv wieder da. Und natürlich sehe ich die Tore von Paderborn auch, weil sie mir Jürgen Klinsmann in die Timeline gespielt hat.

Mehr Abfeierei von Bobby Wood gibt es in der Morgenpost und in der BZ. Und heute Abend um 22 Uhr im Sportplatz beim RBB ist der zweite Torjäger Damir Kreilach auch dabei.

Bei allem berechtigten Jubel über die Torjäger möchte ich auch die Defensivarbeit mal in den Vordergrund rücken. Denn von den 12 Rückrundenpartien hat Union 6 Spiele zu null gespielt. Und vergleichen wir mal die Tordifferenz der Hinrunde (27:30) mit der Tordifferenz der Rückrunde (23:11) wird klar, worauf diese wirklich gute Rückrunde basiert. Denn nicht zu wenig geschossene Tore waren in der Hinrunde das Problem. Ganz im Gegenteil da stand Union auf Rang 3 der torgefährlichsten Zweitligateams. Das Problem waren die kassierten Treffer, die Union zum Ende der Hinrunde auf Platz 15 haben stehen lassen.

Wenn ich mir etwas für die nächste Saison wünschen dürfte, dann wäre das vor allem Konstanz. Sowohl personell (ich hätte gerne einen Trainer mal wieder für mindestens zwei Spielzeiten) als auch von der Mannschaftsleistung her.

Ein Gedanke zu „Wer hätte gedacht, dass wir diese Saison noch so feiern dürfen?

  1. Mich ärgert, dass die Skyleute bei jedem Spiel erwähnen, dass Union hinten schlecht steht. Wenn sie die Rückrundentabelle lesen könnten, dann…

    Ärgerlich ist auch, dass nach Medieninformationen Skripnik heute entlassen werden soll. Ich hätte Felix nächste Saison gern noch bei uns gesehen. Aber mit Hannover, Frankfurt und Bremen stehen die Aufsteiger der nächsten Spielzeit eh schon fest. Insofern ist da Konsolidierung angesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.