Das immer gleiche Märchen von der Ausgliederung

Vor der Pressekonferenz heute um 13 Uhr (live auf AFTV) können wir es kurz machen: Es gibt noch 4 Spiele und der Abstand zu Platz 2 und Platz 3 beträgt gerade einmal 3 Punkte. Aus meiner Sicht muss man sich jetzt von der Niederlage gegen sehr stark aufspielende Stuttgarter nicht verunsichern lassen. Und das Schöne ist, dass mit dem Spiel gegen Sandhausen am Freitag Abend wenig Zeit bleibt, sich viele Gedanken zu machen und vor allem zu schauen, was die Gegner im Aufstiegskampf so alles fabrizieren.

Weiterlesen

Teve290 – Relegation ums Verrecken nicht! Außer vielleicht doch.

Union verliert 1:3 in Stuttgart. Und zwar verdient. Aber wie geht es nun weiter? Irgendwie befinden wir uns in einer merkwürdigen Phase. Wir sind uns selbst nicht im Klaren und würden am Ende sogar die verhasste Relegation nehmen.

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Jetzt einfach mal 4 Spiele genießen

Union verliert 3:1 in Stuttgart und ich habe heute morgen bei Radio1 Pressesprecher Christian Arbeit gehört, der im Sonderzug angerufen wurde und sagte: “Keiner ist deprimiert.” Ich würde dem tatsächlich zustimmen, auch wenn sich das vielleicht erst einmal komisch anhört. Denn Stuttgart war über das Spiel gesehen deutlich besser und hat auch vollkommen verdient gewonnen. Union hat im Gegensatz zum Hinspiel seine Möglichkeit nicht genutzt, nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 komplett ins Spiel zurückzukommen.

Weiterlesen

Sieg oder Klassenerhalt

Aufgrund des 2:0 von Braunschweig über Bochum kann es heute Abend wirklich zu der kuriosen Tabellensituation kommen, dass die Top 4 der Zweiten Liga nach diesem Spieltag alle 57 Punkte haben. Dafür braucht es allerdings einen Sieg von Union in Stuttgart. Ich gehe bei der Bewertung des Kuriers mit, dass eine Niederlage den Abschied von Platz 1, aber auch nicht mehr mit sich bringen würde. Vielleicht können wir die nächsten Wochen unter dieses Motto stellen:

Weiterlesen

Stuttgart ist nicht der VfB Terodde

Es ist erst Samstag und ich habe mich mental noch nicht einmal auf Wochenende eingestellt, da beginnen die ersten bereits mit ihren Reisen nach Stuttgart, unser Hongkong-Gero zum Beispiel:

Weiterlesen

Philipp Hosiner nimmt das mit dem Flauschangriff ernst

Es gibt ja so eine Tendenz, dass man alles ergründen will. Alles soll objektiv nachvollziehbar werden. Da reicht es nicht zu sagen: “Wow, Union hat ein richtig starkes Restprogramm mit Spielen gegen Stuttgart, Braunschweig und auch Heidenheim.” Nein, das muss auch in Zahlen belegbar sein. Falls ihr auch zu den Leuten gehört, die eine komplizierte, aber auch leidenschaftliche Beziehung mit Tabellen führen, dann dürfte euch genau diese in Bezug auf das Restprogramm von Union sehr glücklich machen. Aber ihr könnt auch sagen: “Wow, Union hat ein richtig starkes Restprogramm mit Spielen gegen Stuttgart, Braunschweig und auch Heidenheim.” Ich finde, dass beides seine Berechtigung hat.

Weiterlesen

Ein ungewohntes Gefühl: Es ist Mitte April und Union immer noch voll dabei

Angesichts der aktuellen Union-Saison muss ich mir gerade einen Fakt immer wieder zurück ins Gedächtnis rufen, an den ich heute durch die Berliner Zeitung erinnert wurde: Seit Union wieder in der Zweiten Liga ist, war Mitte April die Zeit, in der wir uns mit “Kommen-Gehen-Bleiben” beschäftigt haben. Es war die Zeit, in der Trainer gesagt haben, dass sie die Mannschaft auch schon mit Hinblick auf die nächste Saison aufstellen. All das stimmt zumindest in dieser Spielzeit nicht. Und ehrlich gesagt ist es ein wunderbares, aber schon sehr lange nicht erlebtes Gefühl, dass es jetzt 5 Spieltage vor Schluss noch um etwas geht.

Weiterlesen

Teve275 – Die epischen Rausrückbewegungen von Roberto Puncec

Union spielt gegen Stuttgart 1:1 und das Spiel war viel aufreibender, intensiver und begeisternder als es der einfache Blick auf das Ergebnis vermuten lässt. Außerdem reden wir über Unioner, die andere daran hindern, ins Stadion zu gehen.

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Das Team außer Form oder auf einem guten Weg?

Heute findet mal wieder ein Testspiel statt, und zwar gegen den Chemnitzer FC. Um 14 Uhr auf dem Fritz-Lesch-Sportplatz in Adlershof (Dörpfeldstraße). Dort werden wahrscheinlich vor allem diejenigen antreten, die am Sonntag nicht oder nur wenig gegen den VfB gespielt haben. Einen kleinen Ticker vom Spiel und eventuell auch etwas Live-Video gibt es drüben bei den Eisernen auf Facebook.

Facebook: Die Eisernen

Weiterlesen

Wie Steven Skrzybski die Stadionregie übernommen hat

Ich weiß es nicht, wie es euch geht, aber ich bin immer noch schwer begeistert vom 1:1 gegen Stuttgart. Und zwar als Gesamtkunstwerk. Ich mochte, wie engagiert der Block der Stuttgarter war und wie Union sich in die Partie zurückgekämpft hatte. Ich hatte Spaß am Singen und meine beiden Bekannten aus New York haben den Mund nicht zu bekommen. Denn von der ersten Minute an war es eines der intensivsten Liga-Spiele, die ich seit langem gesehen habe.

Wie zum Schluss die Abendsonne den Hauptmann von Köpenick strahlen ließ. #fcunion

A post shared by Steffi (@rudelbildung) on

Weiterlesen