11033 Tage und ein paar Stunden

Freudig gespannte Nervosität ist heute Morgen, vor dem ersten Bundesliga-Spiel der Vereinsgeschichte, die bei Union bestimmende Gefühlsregung. Und Ungeduld, noch bis zum Nachmittag warten zu müssen.

Aber diese paar Stunden sind natürlich eine lächerliche Wartezeit im Vergleich zu den 11033 Tagen, die es her ist, dass Union in einem Erstliga-Spiel angetreten ist (und in Sachsen gegen den Meister Dynamo Dresden 5-0 verloren hat, aber lassen wir das.)

Weiterlesen

Ich werde am ersten Spieltag erst weinen, danach schweigen und dann eskalieren

Erinnert ihr euch noch, wie wir alle das letzte Mal im Stadion geheult haben nach dem Relegationsspiel gegen Stuttgart? Weil alle Gefühle, die mit dem Aufstieg kamen, einfach zu viel waren? So ging es mir gestern morgen, als ich mit der U-Bahn zur Arbeit fuhr und mir dieses Video des RBB von der Abholung der Banner für die Ehrung der verstorbenen Unionerinnen und Unioner am ersten Spieltag angeschaut habe.

Weiterlesen

Rafał Gikiewicz wünscht sich Stimmung die ganze Zeit über

Eine Debatte darüber, ob es richtig ist beim ersten des 1. FC Union in der Bundesliga einen Stimmungsboykott zu organisieren, gibt es, seit die Ansetzung von Leipzig als Gegner in diesem Spiel erschienen ist, und spätestens, seit die Fanszene diesen Boykott angekündigt hat. Mit Rafał Gikiewiczs Instagram Post gestern, in dem der Torwart sich wünscht, dass es keinen stillen Protest sondern das ganze Spiel über frenetische Anfeuerung gibt, hat diese Debatte aber gestern noch einmal mehr Dynamik bekommen.

View this post on Instagram

Liebe Fans, am Sonntag werden wir alle einen historischen Moment erleben! Wir haben in der letzten Saison sehr hart für diesen Moment gearbeitet! Wir alle, auch Ihr! Für alle Unioner ist das ein besonderer Moment! Euer geplanter Boykott in den ersten 15 Minuten ist nicht gut für uns Spieler. Ihr könnt gerne eine Choreo oder sonst etwas machen. Wir Spieler, zusammen mit Euch Fans, müssen unseren Gegnern zeigen, dass das UNSER Platz ist, UNSER Haus! Sie müssen spüren „Wellcome to Hell“, dass es NIE einfach ist gegen uns zu spielen. Fans, das ist meine persönliche Meinung! Ich bin Ausländer und es interessiert mich nicht, wer unser Gegner ist! Ich will einfach nur MIT EURER HILFE gewinnen. Ihr könnt alles machen, aber ein Boykott wird uns nicht helfen. Wir brauchen Eure Euphorie, Eure Gesänge, Eure Anfeuerungen!!! Alles Liebe Euer Giki

A post shared by Rafal Gikiewicz (@rgikiewicz) on

Weiterlesen

#377 – Bei Aufklebern hört der Spaß auf

Start der Bundesliga-Saison 2019/20 und für uns heißt es jetzt wieder: Fußball-Ökumene Berlin. Wir diskutieren sowohl die sportlichen als auch die anderen Themen der Vereine jeweils aus Union- und Hertha-Perspektive. Nicht dabei fehlen dürfen dabei unsere Freunde vom Damenwahl-Podcast.
Plattencover von "Pepe Mager - Freunde Hinter Stacheldraht"

Bild: Plattencover von “Pepe Mager – Freunde Hinter Stacheldraht”

Links:

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Henry
avatar Micha
avatar Steffen
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Angeforderte Tickets und ein überforderter Online-Shop

Die Tickets für das erste Heimspiel gegen Raba Leipzig waren gestern ‘erst’ nach circa sechs Stunden am Nachmittag ausverkauft.

Weiterlesen

Die fairste Möglichkeit, Karten zu verteilen

Union hat gestern an Mitglieder kommuniziert, wie der Kartenverkauf für die ersten Bundesliga-Spiele ablaufen wird. Eine Chance, diese Karten zu bekommen, haben zuerst (nur?) Mitglieder, die keine (Auswärts-)Dauerkarten haben. Die Karten – eine pro Person – für das Spiel gegen Raba Leipzig gehen demnach am 29. Juli um 10 Uhr in den Verkauf, die für das erste Auswärtsspiel in Augsburg am 5. August.

Wie beim Pokalspiel gibt es auch für diese beiden Spiele Tickets zwei Tage lang nur online zu kaufen, und danach nur nach Verfügbarkeit auch im Zeughaus am Stadion.

Weiterlesen

Christian Gentner kann Unions Wandel zu einem Bundesliga-Team begleiten

Im Trainingslager haben die Reporter vor allem erst einmal die Möglichkeit genutzt, um mit Christian Gentner zu sprechen. Der 34-Jährige ist sportlich für das zentrale defensive  Mittelfeld vorgesehen. Viel spannender aber ist natürlich gerade beim jetzigen Stand der Vorbereitung die Frage, welche Rolle der Zugang vom VfB Stuttgart einnehmen wird und soll. Und was das betrifft, hält sich Gentner, der nur einen Einjahresvertrag bei Union unterschrieben hat, zurück. Er sagt in den Berliner Medien: “Mein erster Eindruck ist, dass die Jungs um Christopher Trimmel, Michael Parensen, Manuel Schmiedebach oder Sebastian Polter den Laden sehr gut im Griff haben und die Gruppe absolut funktioniert.” Und natürlich muss er solche Sachen sagen, dass er Erfahrung an jüngere Spieler weitergeben möchte. Das ist die übliche blumige Sprache der Vorbereitung, die frisch verpflichtete, gestandene Profis sprechen.

Christian Gentner bei der Mannschaftsvorstellung, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Verkehrskonzept: Eine Bahn wird kommen, nur wann?

Zwar kam Rafal Gikiewicz nicht einmal zum Einsatz bei der Nationalmannschaft, hatte aber mit Polen allen Grund zum Jubeln. 4 Spiele, 4 Siege, 12 Punkte in der EM-Qualifikation. Besser geht es nicht. Und das Gefühl, bei so einem Spiel in Warschau Teil der Nationalmannschaft zu sein, dürfte ein toller Abschluss der Saison von Unions Keeper gewesen sein. Und jetzt endlich Urlaub!

View this post on Instagram

12 Pkt✅🇵🇱🔥Team

A post shared by Rafal Gikiewicz (@rgikiewicz) on

Weiterlesen

Fabian Schönheim verabschiedet sich und die schönsten Bilder vom heiligen Rasen

Fabian Schönheims Abschied war schon länger klar. Durch die vielen langwierigen Verletzungen war der Abwehrspieler immer seltener eine echte Option für Trainer und am Ende wahrscheinlich auch keine verlässliche Größe für die Planung der Defensive des Kaders von Union. Auch wenn wir all das wissen, so geriet der Moment des Abschieds doch emotional in der vergangenen Woche. Denn wir wissen alle, wofür Fabian Schönheim als Spieler stand und welche Hoffnungen Union in ihn setzte. Gestern hat sich der Verteidiger mit einem längeren Post verabschiedet.

Fabian Schönheim jubelt 2014, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Damit es zu Hause läuft: Neuer Rasen für die Alte Försterei

Das aktuell weite Gefühlsspektrum von Unionfans konnte ich gestern in kurzer Zeit erleben. Ich saß an diesem erstmals in diesem Jahr so warmen späten Nachmittag draußen im Garten mit unserem Hausmeister und zwei Nachbarn. Er stellte mir ein Bier hin und fragte: “Was ist denn mit deiner Stimme los, Basti? Du klingst wie im Stimmbruch.” Ich erklärte ihm, dass ich seit dem 1:3 gegen Paderborn keine Stimme mehr hätte. “Ach, dit haste dir anjetan?”, antwortete er fragend um dann in einem fast väterlichen Ton fortzufahreen: “Ich erzähle dir doch schon seit Jahren, dass die zu blöd zum Aufsteigen sind.” Mein Hausmeister ist toll. Er ist witzig, hat immer ein offenes Ohr und ist wahnsinnig hilfsbereit, wenn ich mich mal wieder handwerklich bescheuert anstelle. Also wenn ich beispielsweise auf eine Stromleitung bohre oder mir Werkzeug borgen muss, das eigentlich jeder zu Hause hat. Aber er gehört garantiert nicht zum Team Pfanne heiß. Das bewies nicht nur sein mitleidiger Blick, als ich ihm meine Reisepläne für den letzten Spieltag in Bochum vorstellte.

Weiterlesen