Nein, Michael Parensen hat kein Instagram-Profil. Das ist fake

Union gewann das letzte Spiel der Tingeltour zum Saisonabschluss mit 9:1 gegen Türkiyemspor (Spielbericht und Fotos auf der Union-Website).

Bestätigungen, welche am 30. Juni auslaufenden Verträge (Dennis Daube, Daniel Mesenhöler, Stephan Fürstner) verlängert werden, gibt es laut Kurier nicht. Für Mesenhöler stünde Duisburg als neuer Arbeitgeber zur Debatte und Toni Leistner soll ein Angebot eines russischen Klubs haben. Nun ja. Es ist halt wieder Transferzeit. Ich interessiere mich aktuell vor allem für den neuen Cheftrainer von Union.

View this post on Instagram

Zwei Maschinen und ihr Boy🤖👦🏻🤖

A post shared by Daniel Mesenhöler (@danielmesenhoeler) on

Das Saisonende führt auch dazu, dass die Spieler für sich ein Fazit ziehen. Hier die aktuellsten:

Kristian Pedersen: “Vielen Dank Unioner, dass ihr immer für uns da wart. Auch wenn es in dieser schwierigen Saison nicht immer leicht war. DANKE 💪🔴⚪”

Marc Torrejón: “1 año más, un 1 año menos… Danke an die Fans für die tolle Unterstützung! Großartig!! Und viel Glück am die Leute die uns verlassen werden. Es war gut euch kennenzulernen und zusammen gearbeitet! Schöner Sommer an alle!! Danke”

Steven Skrzybski: “DANKE für die grenzenlose Unterstützung das ganze Jahr über in guten wie in schweren Zeiten! Eure Geduld wurde mehrmals auf die Probe gestellt und doch habt ihr uns immer unterstützt und am Ende können wir aus dieser Saison viel lernen! #union #berlin #saisonende #eisern #bestefans #erholung”

Peter Kurzweg: “Eine harte Saison für uns alle ist zu Ende. Nun gilt es wieder nach vorne zu schauen. #Axt #UnionBerlin #UNVEU”

Apropos Instagram: Dieses angebliche Instagram-Profil von Michael Parensen ist nicht echt. Ich habe mir das gestern von Union bestätigen lassen. Ich finde Fanpages echt voll in Ordnung. Aber vorzutäuschen, das sei ein echtes Profil … das finde ich echt dreist. Vor allem in den Stories dann so etwas zu veröffentlichen, ist geradezu widerlich:

Screenshot aus der Story des Fake-Profils auf Instagram

Saisonabschluss in der Tipprunde

Die Tipprunde Twitterförsterei ist wie die Saison auch zu Ende gegangen. Ich möchte sagen, dass mir das so viel Spaß gemacht hat, dass wir das in der nächsten Saison sicher weiterführen werden.

Die Preise, die ich im Laufe der Saison eingesammelt habe, gehen an die folgenden Tipper:

1. Platz: olanoh bekommt die Geschenkbox “Und freitags in die Grüne Hölle”
2. Platz: denbo erhält ein von Tusche signiertes Exemplar seine Biographie “Kultkicker mit Herz und Plauze”
3. Platz: FCU_Biggi bekommt das Buch “Alles auf Rot”
4. Platz: Bananenflanke kriegt ein signiertes Exemplar von “Juten Tach – dit heißt Eisern!” von Sam Pfaff und Nussi
5. Platz: DoMay erhält “Das goldene Buch der Fußballweltmeisterschaft”
6. Platz: Fabius bekommt das Blechschild “Union am Ball”

Da Platz 5 und 6 punktgleich waren, hat Steffi das Los gezogen. Ich schreibe die Gewinner per E-Mail an und verschicke die Preise, wenn ich die Adressen habe.

Danke an @ExWuschel, der die ganze Tipprunde mit 193 Teilnehmer sensationell betreut hat und uns auch noch gereimte Tipp-Erinnerungen schickte. Ich freue mich schon auf die nächste Saison. Mal schauen, was mir dann so an Preisen über den Weg läuft.

Und sonst so?

Das Landespokalfinale zwischen Babelsberg und Cottbus dürfte heute besonders viel Aufmerksamkeit bekommen. Gar nicht so sehr wegen der sportlichen Bedeutung, weil der Sieger für die erste Runde des DFB-Pokals qualifiziert ist, sondern wegen des ewigen Rechtsstreits zwischen dem Nordostdeutschen Fußballverband (NOFV) und Babelsberg nach den Vorfällen beim Heimspiel von Babelsberg gegen Energie vor etwas mehr als einem Jahr. Mehr dazu und den Link zum Livestream gibt es hier beim RBB.

Alle Spiele und Livestreams zu den Landespokalfinals wie zum Beispiel dem zwischen Wismut Gera und Carl Zeiss Jena, das in Erfurt angesetzt wurde (was soll da schon passieren …) findet ihr auf dieser Übersichtsseite der Sportschau, die wohl auch eine Konferenz anbietet, wenn ich das richtig gesehen habe.

Ach und noch etwas: Medial wurde ja der Pyroeinsatz beim letzten Saisonspiel des HSV verdammt und durch die Polizei mit einem massiven Polizeiaufgebot beantwortet (Pferde auf dem Spielfeld!). Die Kölner Südkurve beschreibt jetzt den massiven Polizeieinsatz gegen Kölner Fans am letzten Spieltag in Wolfsburg, der nicht solch ein Echo gefunden hat (wahrscheinlich, weil er nicht im Fernsehen zu sehen war): Vorfälle in Wolfsburg

3 Gedanken zu „Nein, Michael Parensen hat kein Instagram-Profil. Das ist fake

  1. … und ich als Spieltagssieger-Sieger gehe leer aus ? Schweinerei, Skandal … hehe ist nur Spaß allen gewinnern Herzlichen Glückwunsch !

  2. Wie armselig ist das denn bitte? Hoffe der Verein und Micha gehen da irgendwie gegen vor.

  3. Pingback: Wenn alles glatt geht, hat Union schon in dieser Woche einen neuen Trainer | ***textilvergehen***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.