Alter Neuzugang

Die schönste Nachricht der letzten Tage hatte nichts mit dem zurückliegenden Spiel gegen 1860 oder dem kommenden Spiel gegen Leipzig zu tun. Die schönste Nachricht betraf Benjamin Köhler, der nach etwas über 200 Tagen nach der Diagnose “Lymphdrüsenkrebs” wieder ins Einzeltraining eingestiegen ist.

Nachdem bereits Lisa Görsdorf nach der erfolgreichen Therapie wieder ins Training einstieg, durfte Benny Köhler nach bestandenem Fitness-Test diesen Schritt nun ebenfalls vollziehen.

Der zehnte "Neuzugang". Benny #Köhler trainiert wieder beim #fcunion.

Ein von Matze Koch (@matzekoch_) gepostetes Foto am


Diese schöne Nachricht findet sich natürlich so gut wie überall: Berliner Kurier, Berliner Zeitung, Tagesspiegel und Morgenpost berichten alle über den ersten Schritt von Benny Köhler auf dem Weg zurück ins Mannschaftstraining.

Herzlichen Glückwunsch Benny!

Nebenbei ist auch noch Fußball und am Freitag Abend ist ja dem Vernehmen nach eine Werks-Elf aus Leipzig zu Gast in Köpenick. Die Berliner Zeitung hat diesen Umstand mal genutzt und lässt Matze Koch den “Kulturkampf” betrachten, der als Subtext mit dem Spiel am Freitag Abend mitschwingt.

Der Kurier weiß von einem Essen zu berichten, was Michael Parensen der Mannschaft als verspätetes Festessen kredenzte. Nebenbei erfahren wir noch, dass Skrzybski nicht in der Innenverteidigung spielen möchte – überraschenderweise. Und wo wir schon dabei sind werfen wir noch einen Blick auf Eroll Zejnullahu und erfahren, dass Düwel zufrieden ist mit seinem Auftritt gegen 1860. Ich bin gespannt, was das für die Startaufstellung gegen Leipzig bedeutet.

Auf AF.TV gibt es die Pressekonferenz zum Spiel gegen den Traditionsverein aus Leipzig. Kurze Management-Summary:

  • Norbert Düwel ist zufrieden, dass man in München mal über die volle Zeit hinten absichern konnte.
  • Der Kader ist, bis auf den gesperrten Kessel, vollständig und verletzungsfrei.
  • Das schnelle Umschaltspiel und die Offensivqualitäten der Leipziger Mannschaft sind Norbert Düwel bewusst und das Team wird entsprechend eingestellt.
  • Norbert Düwel erwartet, dass der Fußball aus Leipzig dem eigenen Team besser liegt als eventuell andere Gegner.
  • Union sondiert weiterhin den Transfermarkt – verrät aber nicht auf welcher Position.
  • Es wird zwei Testspiele in der Länderspielpause geben (Babelsberg 03 und Lichtenberg 47) inkl. einem Kurztrainsingslager (7.9.-10.9.) in Kienbaum.
  • Norbert Düwel findet “einige Stücke” von Linkin Park gut.
  • Es scheint derzeit keine Pläne zu einem Rasentausch nach dem Konzert von Linkin Park zu geben.

Falls es morgen erheblich Neues zum Spiel am Freitag gibt, dreh ich nochmal eine Presserunde – ansonsten haben wir wieder einen schönen Text von Steffi vorbereitet. Bis dahin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.