Heute spricht Christopher Lenz über seinen Job als Kabinen-DJ

Eigentlich war bis gestern Mittag alles super bei Hertha. Wegen des Investors gibt es keine immensen Finanzsorgen in der Coronakrise und von den wirklich katastrophalen Ereignissen dieser Saison sprach auch niemand mehr. Derbyniederlage. Der Pyro-Beschuss in der Alten Försterei. Diese ganze Mauerfallgeschichte als Marketing. Die Verpflichtung von Ante Covic. Und von Jürgen Klinsmann. Die USA-Reise in der kürzesten Winterpause inklusive Yachtbesuch beim Investor. Das Tagebuch von Jürgen Klinsmann. Alexander Nouri als Trainer. Und das Theater um Salomon Kalou unter Klinsmann. All das war durch die Coronakrise vergessen und an den bei Hertha dafür Verantwortlichen schien nichts kleben zu bleiben. Bis gestern Mittag Salomon Kalou dachte: “Hold my beer” und dieses Live-Video auf Facebook startete:

Weiterlesen

Die Union-Theaterstücke passen in der Coronakrise noch mehr als sonst

Als ich gestern auf der Sportschau-Seite vorbei schaute, um mir das Tor des Jahres von Marcel Hartel anzuschauen, hörte ich den Kommentator beim Treffer sagen: “Ja hat denn der die Pfanne heiß!” Ich weiß gar nicht mehr, ab wann die Reise unseres Teams “Pfanne heiß” in der Aufstiegssaison richtig los ging. Aber das Tor wäre ein großartiger Start gewesen. Ihr könnt es bei der Sportschau zum “Tor des Jahrzehnts” wählen. Kann schon sein, dass Mario Götzes Treffer im WM-Finale 2014 wegen der Bedeutung des Tores gewählt wird, oder der Fallrückzieher aus gefühlt 40 Metern von Zlatan Ibrahimovic. Aber keins dieser 10 Tore löst so viel bei mir aus wie das Tor von Marcel Hartel gegen den 1. FC Köln.

MArcel Hartel Tor des Jahres Köln

Marcel Hartel bei seinem Fallrückzieher zum 1:0 für den 1. FC Union gegen Köln, das zum Tor des Jahres 2019 gewählt wurde, Foto: Michael Hundt/Matze Koch

Weiterlesen

Yunus Malli muss sich weiter isolieren

Während Union weiter in kleinen Gruppen trainiert, kann Yunus Malli daran immer noch nicht teilnehmen (berichtet Bild/BZ). Denn die infizierte Person, mit der Malli Kontakt hat, habe die Covid-19-Erkrankung nach 14 Tagen noch nicht überstanden. Er ist deshalb weiter in häuslicher Isolation. Dieses Beispiel zeigt auch im Kleinen, dass der Umgang mit der Pandemie für den Sport viele Unwägbarkeiten hat. Dagegen ist Sebastian Andersson auf konventionelle Weise angeschlagen (Knieprobleme).

Yunus Malli

Yunus Malli muss weiter in häuslicher Isoloation bleiben, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Sebastian Polter und uns fehlen viele Momente

Es gibt nicht allzu viele Situationen, die hinsichtlich der fußballerischen Karriereplanung in der aktuellen Lage ungünstiger sind als die von Sebastian Polter: Dass er nach dem Ende seines Vertrags nach dieser Saison nicht weiter für Union spielen wird, steht seit seinem Interview vor zwei Monaten fest. Aber natürlich ist die jetzige Lage voller Unsicherheit in sportlicher und wirtschaftlicher Hinsicht sehr ungeeignet für die Suche nach einem neuen Verein. Und das umso mehr, als Polter sportlich keine Gelegenheit hat, sich anzubieten. Trotzdem führt er anscheinend Gespräche mit potenziellen neuen Vereinen, wie den Berichten von einer Skype-Medienrunde mit Polter zu entnehmen ist (unter anderem beim RBB).

Sebastian Polter

Das Training in der Phase der Coronavirus-Spielpause kann für Sebastian Polter Spiele nicht simulieren, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Wir warten nicht nur auf Union, sondern auch auf die Hygieneregeln rund um die Geisterspiele

Was passiert eigentlich mit dem Ausrüstervertrag mit Adidas, wenn sich die Saison über den 30.6. hinaus verlängert, fragen sich Bild/BZ. Denn eigentlich stünde im Sommer der Wechsel von Macron zu Adidas an. Die Antwort lautet: Genaues weiß man noch nicht, aber es ist schon wahrscheinlich, dass ein Vertrag der für eine Saison geschlossen wird, auch mit der entsprechenden Saison endet. Also im Zweifel etwas später. Klar dürfte aber sein, dass ab dem Zeitpunkt, an dem Adidas tatsächlich der komplette Ausrüster für Union wird, die Profis im Fokus stehen werden, die seit einiger Zeit besonders viel Werbung auf ihren Accounts für Nike machen. Ich sehe schon die Schlagzeile vor mir “Ausrüsterkrieg bei Union”. Aber bis dahin ist noch eine Weile hin und aktuell ist es mir auch etwas egal.

Ankündigung vom Januar 2019, dass Adidas neuer Ausrüster von Union wird: Bild via Union-Website

Ankündigung vom Januar 2019, dass Adidas neuer Ausrüster von Union wird: Bild via Union-Website

Weiterlesen

#413 – Wenn’s an der Seele juckt

Wir erfreuen uns am neuen Union-Lied "Irgendwann, irgendwann einmal ...", reden darüber wie in schwierigen Zeiten immer gute Sachen bei Union entstehen wie jetzt die Plattform "Wir - Union vereint" und besprechen den Film "Und freitags in die Grüne Hölle".
Ausschnitt aus der Doku "Und freitags in die Grüne Hölle", Bild: Defa Filmstiftung

Ausschnitt aus der Doku “Und freitags in die Grüne Hölle”, Bild: Defa

Links:

On Air:

avatar Nadine Hornung
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Sehnsucht nach der Alten Försterei: Irgendwann, irgendwann einmal …

Ich habe gestern noch länger über den Aufruf der meisten deutschen Ultragruppen nachgedacht, die sich gegen Geisterspiele ausgesprochen haben. Mir geht es gar nicht darum, Geisterspiele zu verteidigen. Ich glaube, dass wir uns alle darüber einig sind, dass Fußballspiele ohne Publikum unserer Auffassung von Fußball widersprechen. Was bietet aber der Aufruf sonst? Die Forderungen bestehen darin, sich sachlich mit der aktuellen Lage auseinanderzusetzen, statt den TV-Geldern nachzulaufen, sich der Kriseninstrumente der Wirtschaft zu bedienen, eine Lösung müsse maximal solidarisch sein und es dürfe keine Krisengewinner geben. Außerdem fordern sie eine grundlegende Reform des Profifußballs, der wirtschaftlich nachhaltig und krisensicher sein soll.

Weiterlesen

Sky und DFL bereiten den Weg für Geisterspiele, doch die Fanszenen sind dagegen

Wenn alles wie geplant läuft (aber wann tut es das schon in den vergangenen Wochen), dann dürfte die Bundesliga Mitte Mai wieder starten. Natürlich mit Geisterspielen. Natürlich mit permanenten Tests auf das Coronavirus. Gestern Abend kam dann die Nachricht von Bild (und später auch Spiegel), dass Sky die 4. TV-Geld-Rate vorzieht und zwar weniger, aber dafür überhaupt zahlt. Das dürfte vielen Clubs beim Thema Liquidität helfen, auch wenn der  eine oder andere Verein diese Rate vielleicht direkt an einen Geldgeber durchreicht, von dem sich in Vorgriff auf das TV-Geld schon eine entsprechende Summe geholt wurde.

Szene aus dem Jahr 2017: Test zwischen 1. FC Union Berlin - FK Dinamo Brest vor leeren Rängen, Foto: <a href="http://matzekoch.com/" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Matze Koch</a>

Szene aus dem Jahr 2017: Test zwischen 1. FC Union Berlin – FK Dinamo Brest vor leeren Rängen, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Michael Parensen sieht Fitness nicht als Problem, denn man könne sich aktuell im Training nicht vor den Trainern verstecken

Die DFL verschiebt ihre eigentlich für diesen Freitag geplante Mitgliederversammlung um fast  eine Woche auf nächste Woche Donnerstag (Mitteilung). Damit reagiert sie auf die aktuelle Diskussion rund um eine Lockerung der bis 19. April laufenden Maßnahmen gegen das neue Coronavirus. Denn jenseits von “Schulen könnten öffnen” geht es um sehr viele praktische Entscheidungen, wie mir mein großes Kind ausführlich beim Osterfrühstück darlegte. Sie sind in der 10. Klasse 34 Kinder in der Klasse und der Klassenraum sowieso zu klein, weil die Schule ein Altbau ist. Abstandsregeln können nicht ohne extra Maßnahmen umgesetzt werden. Von extra Hygiene rede ich da noch nicht. Dazu kommen halt ein paar Kinder, die durch Atemwegserkrankungen zur Risikogruppe gehören. Alles nicht so einfach.

Weiterlesen

Ungewisse Zukunft für Rafal Gikiewicz

Wie ist das eigentlich mit dem Training nach so einer längeren Pause, in der die Spieler nur individuell arbeiten konnten? Ist das nun wie eine neue Vorbereitung oder nicht? Während die Bild zu dem Thema mit Unions früherem Fitness-Coach Dirk “Kellogs” Keller spricht (nicht online), hat sich der Spiegel mit Paderborns Coach Steffen Baumgart unterhalten. Und beide sind sich einig, dass die Situation zwar ähnlich, aber nicht gleich ist. Weiterlesen