Union verhandelt mit Christian Gentner über eine Verlängerung

Für die Spieler ist die nähere Zukunft klar: Am Samstag findet das letzte Saisonspiel zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf statt. Am Sonntag trifft sich das Team noch einmal und dann ist Urlaub. Für Oliver Ruhnert beginnt nun die heiße Phase der Kaderzusammenstellung mit einer unglaublich langen Transferperiode. Es ist durchaus möglich, dass die bis in den Oktober hineinreicht. In einem ersten Schritt geht es nun darum die Verträge mit den Spielern aus dem aktuellen Kader zu verlängern, mit denen man weiter zusammenarbeiten möchte. Ganz oben steht dort laut der Donnerstagsausgabe des Kickers Christian Gentner. Davon könnte durchaus die Zukunft von Felix Kroos abhängen.

Christian Gentner nimmt nach seinem Tor gegen Köln Christopher Trimmel und Grischa Prömel in den Arm, Foto: Matze Koch/Pool/Matze Koch

Weiterlesen

Ungewisse Zukunft für Rafal Gikiewicz

Wie ist das eigentlich mit dem Training nach so einer längeren Pause, in der die Spieler nur individuell arbeiten konnten? Ist das nun wie eine neue Vorbereitung oder nicht? Während die Bild zu dem Thema mit Unions früherem Fitness-Coach Dirk “Kellogs” Keller spricht (nicht online), hat sich der Spiegel mit Paderborns Coach Steffen Baumgart unterhalten. Und beide sind sich einig, dass die Situation zwar ähnlich, aber nicht gleich ist. Weiterlesen

Union macht ein Geheimnis um die Laufzeit von Sebastian Anderssons neuem Vertrag

Ging euch das auch so, dass ihr bei Unions gestern etwas überraschender Meldung von Sebastian Anderssons Vertragsverlängerung nach der Laufzeit gesucht habt? Normalerweise lese ich diese Mitteilungen immer gleich. Erst nehme ich die Überschrift wahr und dann scrolle ich nach unten und lese den letzten Satz, in dem die Liga verzeichnet ist, für die der Vertrag gültig ist, und natürlich auch die Dauer. Doch dort steht diesmal nur: “Der neue Vertrag gilt für die Bundesliga und die 2. Bundesliga.”

Reaktionen auf Sebastian Anderssons Vertragsverlängerung, Twitter @timpritlove

Reaktionen auf Sebastian Anderssons Vertragsverlängerung, Twitter @timpritlove

Weiterlesen

Rafal Gikiewicz: Wie die “polnische Gurke” Manuel Neuer herausfordert

Dortmund, kennen wir schon … Bei den Bundesliga-Experten im Spiegel habe ich noch geschrieben:

Auswärts im Westfalenstadion bei Borussia Dortmund. Das gilt sicher als Highlight. Aber ehrlich gesagt empfinde ich nach zwei Pokalauftritten von Union 2016 und 2018 die Stimmung dort als etwas überbewertet. Und außerdem hat Union noch nie in 90 Minuten gegen den BVB verloren. Håland? Noch nie gehört.

Und doch habe ich mich am Freitag entschieden, spontan nach Dortmund zu fahren und das kleine Kind auf seine erste richtige Auswärtsfahrt mitzunehmen (Leipzig ist aus familiären Gründen für mich eher eine Art Heimat). Mal sehen, ob das Kind sich verbal wieder so benimmt wie der Hashtag, den Christopher Lenz auf Instagram benutzt: #auswärtssindwirasozial

Weiterlesen

Christian Gentner sagt, was Union für den Klassenerhalt braucht

Christopher Trimmels Vertrag wurde bis 2021 verlängert (gültig für Bundesliga und Zweite Liga laut Vereinsmitteilung). Es ist müßig darüber zu diskutieren, ob der Vertrag sich automatisch verlängert hat, wie es hier im Video anklingt, oder ob er neu ausverhandelt wurde. Denn das ändert an der Bewertung nichts, dass dies eine sehr verdiente Verlängerung ist. Christopher Trimmel ist auch in der Bundesliga ein absoluter Leistungsträger und ich bin sehr froh, dass er auch bei Abstieg Union zur Verfügung stünde. Ich muss zugeben, dass ich vom Kapitän diese konstante Leistung in der Bundesliga nicht erwartet habe.

Weiterlesen

Unions Doktrin bei Spielerverträgen lautet: Unterschreibt für die Bundesliga und Zweite Liga

Das große Thema sind heute Oliver Ruhnerts Aussagen im Trainingslager in Spanien. Der Manager des 1. FC Union Berlin wurde sehr ausführlich zum Thema Kaderplanung befragt. Dabei gab es natürlich ganz klassische Fußballwahrheiten zu hören wie “Unverkäuflich ist überhaupt kein Spieler.” Das bezog sich auf Sebastian Andersson und auch einen potenziellen Wechsel des Angreifers schon in der Winterpause. Gleichzeitig machte der Manager deutlich, dass sich um mögliche Spieler gekümmert wurde, die für wechselnde Profis kommen würden. Alles andere als ein Schattenkader, in dem für jede Position mehrere Kandidaten bereits ins Visier genommen wurden, hätte mich allerdings überrascht.

Manager Oliver Ruhnert im Trainingslager am Ball, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Rummenigge warnt vor Union und das U19-Derby gegen Hertha endet unentschieden

Mannschaft und Vereinsmitarbeiter hatten sich gestern laut Bild schon den Film über die acht Tage im Mai angeschaut, den wir alle ab 30. Oktober kaufen können. Ich kann mir schwer einen stimmungsaufhellenderen Streifen als den vorstellen. Noch einmal diesen Wahnsinn durchleben. Großartig. Aber wahrscheinlich haben wir sowieso alle unseren eigenen Film im Kopf. Ich habe beispielsweise total irrationale Entscheidungen getroffen, in dem ich mir auf der Rückfahrt von Bochum Karten für das Spiel in Stuttgart gekauft habe, ohne zu wissen wie ich hin oder zurück komme und selbstverständlich ohne Urlaub zu haben. Bei der Arbeit habe ich dann um zwei Tage Urlaub gebeten. Mit dem Zusatz “Sonst muss ich leider kündigen.” Keine Ahnung, ob das so ernst genommen wurde, wie ich das in dem Moment gemeint hatte. Es gibt solche Nur-einmal-im-Leben-Momente, auf die ich niemals verzichten würde. Und ich bin bis heute froh, das alles getan zu haben. Ich bin sehr gespannt auf den Film am 30. Oktober.

Weiterlesen

“Mit Urs an deiner Seite wirst du niemals untergehen”

Als Unions Trainer Urs Fischer und Sportdirektor Oliver Ruhnert vor zwei Wochen darüber gesprochen haben, den Vertrag des Trainers gern über die laufende Saison hinaus verlängern zu wollen … war das schon längst geschehen (Vereinsmitteilung).

Urs Fischer 1. FC Union

Trainer Urs Fischer bleibt planmäßig bis mindestens 2021 bei Union, Photo: Matze Koch

Weiterlesen

Oliver Ruhnert will bald mit Urs Fischer verlängern

Im aktuellen Kicker-Heft wird Unions Manager Oliver Ruhnert viel zum großen Kader befragt. Ich weiß nicht, ob er dazu seit Juni/Juli schon feste Antworten parat hat, denn besonders neu ist das Thema nicht. Aber gleichzeitig gab es natürlich schon intern den Wunsch die Größe bis Transferschluss zu reduzieren. Das hat nicht geklappt und deshalb sind Fragen, wie man nun damit umgeht, sehr berechtigt. Der Manager sagt, dass es vor allem daran lag, dass der Reiz der Bundesliga für die Spieler größer gewesen sei, als es im Zweifel woanders zu versuchen. Und ganz ehrlich: Das kann ich verstehen. Gleichzeitig sagt er aber auch: “Es soll nur bitte auch kein Spieler ankommen und jammern, dass der Kader zu groß wäre, weil jeder Spieler ja auch die Möglichkeit gehabt hätte, nicht Teil des Kaders zu sein.”

Weiterlesen

Heute wird die Union-Seele gestreichelt

Die Woche vor dem Kölnspiel heute Abend 18.30 Uhr im Stadion an der Alten Försterei bot aus Unionperspektive Diskussionsstoff. Erst wurde ein Disput/Gespräch zwischen Präsident Dirk Zingler und Trainer Uwe Neuhaus publik, das von der Lautstärke den irgendwann über den Müggelsee von und zum Flughafen BER kreisenden Flugzeugen wohl nicht viel nachstand, dann ging es um den Umbruch im Team und gestern um die Vertragsverlängerung von Torhüter Daniel Haas. Beim neuen Arbeitsvertrag geht es seitdem vor allem um die Frage, ob eine Unterschrift gesetzt wurde (Kurier) oder “nur” eine grundsätzliche Einigung erzielt wurde.

Uwe Neuhaus lacht (Foto: Koch)Foto: Koch

Weiterlesen