#389 – Kategorie CSU

Union gewinnt 3:1 im DFB-Pokal gegen Freiburg und wir reden kurz nach Abpfiff kurz über das Spiel. Doch da wir den Drei90-Podcast zu Gast haben, drehen wir dann das ganz große Rad mit Derbys, Videobeweis, absurden Verletzungen und dem Drei90-Buchclub.

Montage: Kelter Verlag, Drei90Ultras

Links:

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Nadine Hornung
avatar Basti Red
avatar David
avatar Enzo
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Nicht genug Präzision, Übersicht – und Qualität?

Union hat gestern 1-0 in Wolfsburg verloren, also zum vierten Mal in Folge keine Punkte geholt. Dabei war das Spiel, wie die letzten Partien auch, knapp und die Niederlage durchaus nicht unumgänglich. Und so ähneln auch die Statements von Trainer Urs Fischer und den Spielern sowie Einordnungen von Unions Leistung denen der letzten Wochen.

Weiterlesen

#386 – Gefangen in der Sitzschale

Das 0:1 in Wolfsburg ist die 4. Niederlage in Folge und gehört zu den Spielen, in denen mehr drin gewesen wäre. Wir diskutieren die Dreierkette, wie der Videoassistent den Schiedsrichter vor einem Fehler bewahrte und was man in Wolfsburg so machen kann.
Der Gästeblock des 1. FC Union Berlin im Stadion des VfL Wolfsburg, Foto: Matze Koch

Der Union-Block in Wolfsburg, Foto: Matze Koch

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Nadine Hornung
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Christopher Trimmel: “Eigentlich für mich zu wenig Fußball, mehr Diskussionen”

Alltag erwartete die Berliner Morgenpost gestern und meint heute, Union hätte den Alltag nicht bestanden. Und ich frage mich immer noch: Wenn das, was wir gestern beim 1:2 des 1. FC Union Berlin gegen den SV Werder Bremen erlebt haben, Alltag ist, was ist beim von mir sehr geschätzten Kollegen Färber von der Morgenpost denn dann eine außergewöhnliche Situation? Kometen-Einschlag im Stadion an der Alten Försterei? Es stellt sich heraus, dass  wir alle von Reptilien beherrscht werden? Prüfprotokoll ohne Fehler beim BER? Wir sind uns einig, dass wir gestern einem Spiel beiwohnen durften, das mit dem Spiel, das wir lieben leider nur wenig zu tun hatte. Das lag nicht einmal an den drei Elfmetern, die Tobias Welz schlussendlich gab. Es lag an den vielen, vielen Unterbrechungen.

Weiterlesen

Der 1. FC Union ist jetzt wirklich da

Das Spiel in Augsburg, das gestern 1-1 ausging, war eines, mit dem der 1. FC Union in der Bundesliga angekommen ist. Der erste Punkt und das erste Tor (wer hat auf Sebastian Andersson getippt?), aber vor allem das Spiel insgesamt, haben gezeigt, dass es in der Liga ein Niveau gibt, auf dem Union mithalten kann.

Wichtig ist dabei vor allem, dass Union gute Szenen in der Offensive produzieren kann. Wahrscheinlich wird es dabei in dieser Saison noch mehr Vielseitigkeit brauchen, als man gestern gesehen hat. Aber so lange die für Union typischen Konter so wie gestern mit tunnelnden Pässen und sicheren Abschlüssen zu Ende gespielt werden, ist das schon okay.

Weiterlesen

Urs Fischer hält sein Team zusammen

Union hat gestern gemeldet, dass Michael Gspurning weiter Torwarttrainer sein wird. Das hat mich nur insofern überrascht, als mir nicht klar war, dass das zur Disposition stand. Der Verein teilt mit, dass Gspurnings Vertrag nun bis 2021 läuft. Und dass damit Urs Fischers Trainerteam unverändert bleibt.

Weiterlesen

Auch Union stimmt für den Video-Assistenten in der 2. Liga

In der 2. Bundesliga werden in der nächsten Saison Rechtecke nicht mehr nur aus Spaß in die Luft gemalt werden. Das haben die (aktuellen) Zweitligisten gestern beschlossen, als sie bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung für die Einführung des Video-Assistenz-Schiedsrichters stimmten. Auch Union hat die Ausweitung des VAR unterstützt, der offenbar unter allen anderen Beobachtern des Fußballs umstrittener ist als unter den Vereinen.

Weiterlesen