Ehrliche Ansage: Keine Zukunft für Christopher Quiring

Das Trainingslager ist zu Ende und das nächste Training steht erst am Donnerstag an. Vorher gibt es am Mittwoch die Mitgliederversammlung genau zum 50. Vereinsjubiläum im Velodrom (hier Infos vom Verein zum Ablauf der Mitgliederversammlung).

Aber bleiben wir beim Sportlichen: Ich schätze an Sascha Lewandowski die klaren Worte. Er eiert nicht herum und macht keine Geheimnisse aus Dingen, die offensichtlich sind. Er hat den Wechsel auf das 3-5-2 klar kommuniziert, ebenso frühzeitig deutlich gemacht, dass Nebihi und Prychynenko keine Chance haben und auf welchen Positionen er sich Verstärkung wünscht. Die hat er auch bekommen. Mit Christopher Lenz soll nun tatsächlich ein Linksverteidiger verpflichtet werden (Berliner Zeitung). Sie spannende Frage ist: Kommt er jetzt oder erst im Sommer?


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Kurzer Vertrag für Jakob Busk und Comeback für Benjamin Köhler

Bevor wir direkt zum Trainingslager kommen, muss ich kurz etwas wegen der Verpflichtung von Jakob Busk nachhaken. Der Torhüter unterschrieb bekanntlich gestern seinen Vertrag bei Union. Der Jubel darüber wird sich bei den anderen Keepern Daniel Haas, Mo Amsif und dem in Berlin gebliebenen Steve Kroll sicher in Grenzen halten. Aber darum geht es mir nicht.

Ich habe gestern bei der Dauer des Vertrages gestutzt. Denn das Arbeitspapier ist lediglich bis Sommer 2017 gültig. Eineinhalb Jahre Vertrag sehen für mich nicht nach einer Verpflichtung aus, von der man als Verein überzeugt ist. Außerdem gibt der Verein damit Trümpfe aus der Hand. Denn schließlich könnte der Spieler, vorausgesetzt er setzt sich durch und wird wertvoll, dann schon nach der nächsten Saison ablösefrei wechseln.

Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Lewandowski will Konsequenz statt immer nur Ansätze sehen

Union unterlag im Testspiel gestern bei Villarreal B mit 0:1 (einen rund zehnminütigen Zusammenschnitt gibt es bei AFTV). Ich würde das Ergebnis dieses Spiels mitten im mit Einheiten voll gepackten Trainingslager nicht allzu hoch hängen (sieht auch der Kurier in seinem Videobericht vom Spiel so).

quaner_villareal
Foto: Tobi/unveu.de

Weiterlesen

Endlich ein Linksverteidiger (wenn auch erst einmal zur Probe)

Relativ zeitig ging es heute morgen los ins Trainingslager nach Spanien:

Weiterlesen

Transfer von Carlos Gruezo klappt wohl nicht

Eigentlich warten wir die ganze Zeit auf den Vollzug beim Thema “defensiver Mittelfeldspieler”. Aber es wird einfach kein kein Bild von Nico Schäfer und Spieler bei Vertragsunterschrift gepostet. Derweil melden VfB-Stuttgart-Reporter der Bild, das alles stockt:

Wir wissen: Union hätte nur Chancen bei einer Leihe. Zusätzlich meldet der Kurier, dass wir uns den Transfer abschminken können, weil die Gehaltsforderungen von Gruezo zu hoch gewesen seien und er deswegen in die USA will.

Weiterlesen

Sascha Lewandowski schickt alle Spieler zum Arzt

Auch wenn es erst am 6. Januar mit dem richtigen Training in der Wintervorbereitung los geht, dürfen die Profis heute schon ran. Denn für Montag und Dienstag hat Trainer Sascha Lewandowski einen umfangreichen Medizincheck zusätzlich zum üblichen Laktattest angesetzt. In Bild/BZ steht, dass das neun Untersuchungen bei acht verschiedenen Ärzten beinhaltet und sich der Trainer davon erhofft, präventiv besser tätig werden zu können. Damit liegt Lewandowski im Trend, Verletzungen im Profifußball vor deren Auftauchen schon vorhersagen zu können und im Zweifelsfall vorher eingreifen zu können, indem beispielsweise die Belastung reduziert wird. Der Nebeneffekt ist natürlich der Hauptaspekt für Trainer und Verein: Spieler werden leistungsfähiger und Verletzungsausfälle minimiert.


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Erst Luft holen, dann neu starten

Die Spieler haben ihre Sachen gepackt. Manche, wie Christopher Quiring, sehen wir vielleicht nicht mehr zum Trainingsauftakt am 6. Januar wieder. Ich fände es schade, wenn er geht und es keine Chance gab, ihn anständig zu verabschieden. Auch wenn das halt so zum Profifußball gehört.

Ob bis zum 6. Januar schon neue Spieler bei Union dabei sein werden, ist unklar. Das hängt vom Angebot auf dem Spielermarkt ab. Und davon, wie viel Geld Union überhaupt investieren kann. Das ist so ein bisschen die Unbekannte in der Rechnung. Meine Vermutung ist, dass wahrscheinlich Platz im Kader gemacht werden muss, damit das eingesparte Gehalt in neue Gehälter investiert werden kann.


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Fragezeichen vor der Partie gegen Sandhausen

Satzzeichen sind ganz populär vor dem letzten Spiel des Jahres. Ganz besonders die Fragezeichen. Zwei stehen hinter Benjamin Kessel und Stephan Fürstner (BZ). Die Morgenpost kommt gleich mit den drei Fragezeichen um die Ecke. Allerdings meint sie nicht Justus, Peter und Bob, die Detektive aus Rocky Beach, sondern lotet die möglichen Ersatzkandidaten für Kessel, Kreilach und Fürstner aus. Und gerade bei Kreilach, der sicher ausfallen wird, muss sich Sascha Lewandowski etwas einfallen lassen.

Letzte PK vor einem Spiel 2015. #fcusvs

Ein von 1. FC Union Berlin (@1.fcunion) gepostetes Foto am

Weiterlesen

Noch ein Termin vor Gericht

Denis Prychynenko trifft sich zu einem Termin vor dem Arbeitsgericht mit Union. Der Verteidiger will laut Bild seine ordentliche Teilnahme am Mannschaftstraining erstreiten. Das hatte sein Anwalt Dirk Greiser bereits vor drei Wochen angekündigt und ist deshalb auch nicht überraschend. Die Strategie des Anwalts sieht meiner Ansicht nach klar nach Konfrontation aus, um die besten Konditionen für seinen Klienten herauszuholen. Das ist seine Aufgabe und deshalb nicht verwerflich. So hat er bei der Entlassung von Hertha-Torwarttrainer Christian Fiedler vor zwei Jahren über 500.000 Euro herausgeholt.

Weiterlesen

Kämpfen und durchbeißen

BZ/Bild fragt sich, ob Union nur zwei neue Spieler im Winter holt und zitiert dafür Sascha Lewandowski aus der Pressekonferenz, der sagte: “Wir schauen nach ein, zwei speziellen Spielertypen, die uns fehlen.” Ich frage mich, was daran so überraschend ist. Auf den Offensivpositionen ist wenig zu tun und bisher war klar, dass Union einen Linksverteidiger und einen defensiven Mittelfeldspieler benötigt. Vor allem hatte Lewandowski von Anfang an transparent gemacht, dass es vor allem um Leihgeschäfte geht, weil die notwendige Qualität im Winter für Zweitligisten nicht zu bezahlen ist.

Und aus meiner Sicht wäre es angesichts der finanziellen Belastung des Vereins (Abfindungsverhandlungen mit Düwel, Nebihi und Prychynenko) schon spitze, wenn diese zwei Verpflichtungen klappen und sie sofort weiterhelfen würden. Zusätzlich hoffe ich auf eine Rückkehr von Fabian Schönheim in die Innenverteidigung und eine sinnvolle Vorbereitung mit Sascha Lewandowski.

sascha_pk
Screenshot: AFTV

Weiterlesen