“Ich glaube, dass ich eine lange Hose anziehe”

Wenn mich mein Gefühl nicht trügt, dann war die Pressekonferenz (nachzusehen bei AFTV) die schwierigste Aufgabe, die Co-Trainer André Hofschneider als Vertretung für den erkrankten Sascha Lewandowski zu bestehen hatte. Ganz im Gegensatz zur Arbeit mit der Mannschaft ist das Stehpult mit Mikrofon ungewohntes Gebiet, das der 45-Jährige zu betreten hatte. Er, der so sehr Co-Trainer ist, dass er sagt: “Ich würde sogar den Bus nach Karlsruhe fahren, wenn wir dort spielen würden.”

Screenshot 2016-02-25 06.53.09
Screenshot: AFTV

Weiterlesen

“Jetzt traut uns eh keiner mehr was zu”

Zum Jammern war Sascha Lewandowski nicht auf die Pressekonferenz (als Konserve bei AFTV) gekommen, auch wenn er und Pressesprecher Christian Arbeit vorher sicher jeweils beide Hände brauchten, um wirklich alle verletzten und noch nicht fitten Spieler aufzählen zu können.

lewa_leipzigpk
Screenshot: AFTV

Ich hatte diese Woche eine Schultauglichkeitsuntersuchung mit einem Kind zu bestehen, bei der die Ärztin im Gesundheitsamt immer Bilder mit blauen und gelben Bällen zeigte, und der Jungunioner unserer Familie sagen musste, wovon mehr auf dem Bild waren. Das gleiche könnte ich mit Unionprofis spielen, und ihr sagt mir, ob mehr gesunde oder verletzte Spieler auf dem Bild sind. Aber lasst uns der Einfachheit halber nur unsere zehn Finger benutzen:

Es fallen definitiv aus:

  • Steven Skrzybski
  • Raffael Korte
  • Maximilian Thiel
  • Toni Leistner
  • Fabian Schönheim

Dazu kommen noch die Langzeitverletzten:

  • Adrian Nikci
  • Benjamin Köhler

Ein dickes Fragezeichen setzt der Trainer hinter:

  • Felix Kroos

Im Normalfall nicht mitnehmen würde der Trainer diese sich gerade von Verletzungen erholenden Spieler (aber er nimmt sie mindestens in den Kader):

  • Christopher Quiring
  • Leo Koch

Weiterlesen

Große Gesten und viele kleine Szenen

Die großen Szenen gehörten gestern völlig zu Recht Felix Kroos, Bobby Wood und Jakob Busk. Kroos für sein Auge beim 1:0, Bobby Wood für sein Tempo und seine Ruhe beim 2:0 und Jakob Busk dafür, dass er nur wenige Sekunden vor Woods Tor das 1:1 mit einer Parade gegen Okotie verhindert hat. Überhaupt der dänische Torhüter. Hatte er am Anfang noch ein, zwei Unsicherheiten in der Abstimmung mit seinen Vorderleuten, so zeigte er sich dann nicht nur als Rückhalt im Tor, sondern auch mal über 30 Meter vor seinem Kasten, als er eine Szene entschärfte, bevor sie richtig gefährlich werden konnte.

Weiterlesen

“Was immer auch 1860 macht, entscheidend ist, welche Antworten wir haben werden.”

Nein, festlegen wollte sich Sascha Lewandowski auf der Spieltagspressekonferenz (als Konserve bei AFTV) nicht. Weder ob Toni Leistner (Knie) oder Eroll Zejnullahu (Schambeinentzündung) einsatzbereit sind, noch ob Emanuel Pogatetz von Beginn an spielen kann: “Ideal wäre, jetzt zu sagen: Lass ihn noch zwei Wochen trainieren und noch zwei Testspiele machen. Die Möglichkeit haben wir nicht. Deshalb müssen wir jetzt ganz genau abwägen.”


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Redondos große Chance

Ich habe mir gestern überlegt, wer denn welchen verletzten Spieler ersetzen könnte. Trainer Sascha Lewandowski ist da natürlich in einer komfortableren Position. Denn er kann das einfach auf dem Trainingsplatz ausprobieren. Schauen wir uns beispsielsweise die Position von Maxi Thiel an, der wegen einer Oberschenkelverletzung eine Weile ausfallen wird. Dort könnten Kenny Prince Redondo, Sören Brandy oder Fabian Schönheim ran. Was macht der Trainer also gestern? Geheimtraining (Kurier).


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Die Verletzungen zerstören Lewandowskis Rückrundenplan

Gestalten wollte der Trainer. Und zwar nach seinen Vorstellungen. Er wollte mehr Spezialisten auf ihren Positionen und er wollte variabel in zwei verschiedenen Grundformen spielen lassen. Weil er nun 16, 17 Spieler habe, die er auf ein Niveau bringen könnte. Das war vor dem Kaiserslautern-Spiel.


Fotos: Matze Koch

Weiterlesen

Teve247 – Schneewittchens böse Stiefmutter

Union spielt 2:2 in Kaiserslautern. Im Fokus stehen vor allem der Torwartwechsel mit Jakob Busk für Daniel Haas, die Verletzungen von Raffael Korte und Steven Skrzybski und als nichtsportliches Thema die gemeinsame Erklärung von Polizei und Union.


Foto: Matze Koch

Shownotes:

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Ein Punkt und ganz viel Verletzungspech

2:2 in Kaiserslautern. Wieder kein Sieg, aber angesichts des Spiels ist dieser Punkt mehr als zu erhoffen war. Im Kopf bleiben wird mir vor allem die Verletzung von Steven Skrzybski, der von Ruben Jenssen unterlaufen wurde (Der Lauterer wurde dafür nicht verwarnt). Laut Sascha Lewandowski hat er sich bei dem Sturz die Schulter ausgekugelt. Ob dabei Bänder verletzt wurden, ist noch nicht klar. Ebenfalls noch nicht ganz klar ist, wie schwer genau Raffael Kortes Knieverletzung aus dem Abschlusstraining ist. Klar ist nur, dass sie schwer ist. Der Trainer spricht von Kreuzbandriss und Meniskusschaden, was mindestens dem Saisonaus für den Mittelfeldspieler gleich kommt.

Weiterlesen

Die Torwartfrage ist geklärt. Oder auch nicht.

BZ/Bild geht heute in die Vollen und schreibt: “Haas gewinnt das Torwart-Duell.” Den Beweis für die Behauptung bleibt sie allerdings schuldig. Hauptargument ist der Satz von Trainer Sascha Lewandowski auf der Pressekonferenz: “Es kann sein, dass ich mit keinem neuen Spieler beginne.” Ansonsten ist im Text selbst nur noch davon die Rede, dass Haas das Rennen “offenbar gewonnen” habe und die “Entscheidung scheint gefallen”. Legen wir uns also fest: Daniel Haas könnte am Freitag im Tor stehen. Das könnte aber auch Jakob Busk.


Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Wie Sascha Lewandowski trotz Vereinsjubiläum die Konzentration im Team hochhält

Dieser Dienstag fühlt sich wie ein kurzes Luftholen an. Denn ich bin in Gedanken noch komplett beim Jubiläumsspiel gegen den BVB, das bei mir sehr viel Lust auf die Rückrunde geweckt hat. Aber es ist wirklich nur eine kurze Verschnaufpause. Denn morgen steht das nächste Testspiel an, das überraschenderweise sogar mit der S-Bahn erreichbar ist. Freitag wird dann in der Volksbühne noch einmal gefeiert (unter anderem mit Westbam) und am Samstag geht es gegen Salzburg inklusive erneuter Party.


Foto: Jo Gerber via Die Eisernen

Weiterlesen