#399 – Die Fliege an der Wand

Wir sprechen nach dem 2:0 gegen den FC Augsburg über den Empfang für Bibiana Steinhaus und darüber, warum plötzlich Kunst von Union erwartet wird. Außerdem gibt es O-Töne aus dem Gespräch einem Gespräch mit Manager Oliver Ruhnert.
Helmut Schulte mit Skelett bei Vertragsunterschrift von Simon Hedlund 2016, Foto: 1. FC Union Berlin

Helmut Schulte mit Skelett bei Vertragsunterschrift von Simon Hedlund 2016, Foto: 1. FC Union Berlin

Links:

On Air:

avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Nadine Hornung
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Ein unglaublich wichtiger Sieg, an den sich zu Saison-Ende sicher nur wenige erinnern können

“Oaaaaar Subotic!”, rief jemand hinter mir in der ersten Halbzeit ganz laut. Dabei war es Christian Gentner, der in dem Moment gerade einen vielversprechenden Offensiv-Zweikampf und damit auch den Ball verloren hatte. Beide Spieler haben die gleiche, manchmal unelegant wirkende, Art Fußball zu spielen. Und ich glaube, dass ein Spieler damit auffällt, wenn er sich anders bewegt. Und vor allem bleibt es im Kopf. Wir erinnern uns leichter daran. Als Neven Subotic schließlich zum 1:0 traf, fielen wir uns alle in die Arme und mein Hintermann rief laut “Oaaaaar Subotic!”. Das wiederholte er auch noch nach dem Spiel, als wir uns am Bratwurst-Stand trafen. Ganz ehrlich, als Reaktion auf Tore von Neven würde ich das gerne öfter hören.

Neven Subotic bejubelt sein erstes Tor für den 1. FC Union Berlin

Neven Subotic bejubelt sein erstes Tor für den 1. FC Union Berlin, Foto: Tobi/unveu.de

Weiterlesen

Nach Hause kommen und erleichtert aufatmen

Galerie

Diese Galerie enthält 94 Fotos.

Ich wollte in dieser Saison auswärts nach München und Frankfurt. Ich war stattdessen auswärts in Wolfsburg und Leipzig. Ihr seht, auf was es hinausläuft? Ehrlich, nach Leipzig ist die Alte Försterei noch tausendmal schöner als sowieso schon, und ich möchte … Weiterlesen

Gegen Augsburg könnte Union wieder zu Konterchancen kommen

Das Spiel von Union gegen Augsburg hat ein bisschen schon gestern Abend begonnen, als in Oberschöneweide der erste Teil von “Augsburg Recall” stattgefunden hat.

Weiterlesen

Der DFB bestraft Union und Hertha fast gleich hart

Der DFB hat gestern seine Strafen für die Vorfälle beim Derby im November bekannt gegeben. Hertha muss demnach 190.000 Euro bezahlen und hat das auch akzeptiert. Union wurde vom Kontrollausschuss des DFB eine Strafe von 158.000 Euro auferlegt. Der Verein hat sich damit aber nicht einverstanden erklärt, weshalb nun “voraussichtlich im Laufe der nächsten Tage das Sportgericht entscheiden wird”, ob die Strafe so bestehen bleibt.

Weiterlesen

Es ist offensichtlich, wie wichtig das Spiel gegen Augsburg ist

Heute Mittag gibt Urs Fischer seine Pressekonferenz vor dem Augsburg-Spiel. Die Bedeutung dieses Spiels ist offensichtlich: Union hat die Chance, den FCA in der Tabelle zu überholen (darüber schreibt auch Andreas Baingo in seiner Kurier-Kolumne). Und damit auch die Gelegenheit, sich in der Tabelle wieder in eine komfortablere Zone zu schieben. Außerdem gehört die Partie gegen Augsburg zu den Spielen in der ersten Hälfte der Rückrunde, in dem Union auf dem Papier die besten Aussichten auf einen Sieg hat.

Weiterlesen

Unions Spielmacher ist Christopher Trimmel

Das zweite Spiel des 1. FC Union in der Bundesliga war eines, das die Mannschaft von Urs Fischer gegen den FC Augsburg auf Augenhöhe bestreiten konnte. Das half nicht nur Union dabei, einen ersten Punkt zu holen. Sondern auch bei der Analyse, um genauer zu sehen, was Union in dieser Saison versucht, was gelingt und was die Mannschaft nicht kann. Das Ergebnis: wenige Überraschungen.

Trimmel 1. FC Union

Christopher Trimmel hat eine zentrale Rolle (auf dem Flügel) im Spiel des 1. FC Union, Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Die Frage nach Unions Leistungsfähigkeit in der Bundesliga wird noch sehr lange offen bleiben

Neben der Freude über den ersten Bundesliga-Punkt und dem Wissen, dass in Augsburg gleichermaßen mehr und weniger drin gewesen wäre (wenn Alfred Finnbogason in letzter Sekunde das Tor getroffen hätte, säßen wir jetzt ganz schön niedergeschlagen da), stelle ich mir vor allem eine Frage: War das jetzt Unions Leistungsvermögen in der Bundesliga? Also im Vergleich zur klaren Niederlage in der Vorwoche gegen Leipzig. Oder fällt Augsburg als potentieller Abstiegskandidat da eher heraus? Union hatte wenig Ballbesitzphasen, wenig spielerische Lösungen in Richtung gegnerisches Tor und brauchte die Zweikämpfe, um in die Partie hineinzukommen. Der Kicker schreibt in seiner Montagsausgabe (nicht online), dass Union sein Gesicht aus der Vorsaison gezeigt habe mit einer kompakten Defensive und vielen langen Bällen. Ich befürchte, dass das gegen Dortmund am nächsten Wochenende ähnlich wie in der der ersten Partie gegen Leipzig dazu führen kann, dass die Kugel wie beim Flipper immer postwendend zurück kommt und dadurch der Druck auf die Defensive so hoch wird, dass automatisch Fehler passieren.

Sebastian Polter ärgert sich, dass es keinen Elfmeter gibt, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

#380 – Alles Liebe, euer Giki!

Beide Sebastians sind an Unions ersten Bundesliga-Tor beim 1:1 in Augsburg beteiligt. Wir sind davon ganz angetan und leider bei der Roten Karte für Keven Schlotterbeck und dem nicht gegebenen Elfmeter eher auf Schiri-Seite. Dazu diskutieren wir die erste Verlosung von Heimspieltickets bei Union und das Testspiel gegen den Chemnitzer FC.
Rafal Gikiewicz, Torhüter des 1. FC Union Berlin beim 1:1 in Augsburg

Torhüter Rafal Gikiewicz beim 1:1 in Augsburg, Foto: Matze Koch

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Nadine Hornung
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Es ist nie zu früh für Sechs Punkte

Der 1. FC Union spielt heute in Augsburg, und es ist keine Übertreibung, zu sagen, dass es ein Sechs-Punkte-Spiel ist. Daran ändert auch nichts, dass es erst der zweite Spieltag ist, oder dass man für jeden Sieg nur drei Punkte bekommt. Union braucht in dieser Saison ein paar Siege, und Niederlagen für andere Mannschaften, und heute hat man in Augsburg Gelegenheit für beides zu sorgen. (Auf diesen Punkt hebt auch das New Yorker Union-Blog in seiner Vorschau ab.)

Weiterlesen