Blog State of the Union

2G ja, aber wie?

Es gibt zwar noch keinen wirklichen Text für die nächste Berliner Infektionsschutzverordnung, die ab kommendem Montag gelten soll. Aber der Senat hat heute morgen die Pressemitteilung mit der Zusammenfassung der neuen Regeln veröffentlicht, und damit auch die Eckpfeiler der Genehmigungslage für das Derby von Union gegen Hertha im Stadion an der Alten Försterei am darauffolgenden Wochenende.

Union Berlin Stadion 2G Derby Hertha
Wie voll kann das Stadion gegen Hertha sein? Photo: Matze Koch

Klar wird daraus: Für Großveranstaltungen „mit mehr als 2000 Anwesenden auch im Freien“ gilt nun verpflichtend die 2G-Regel. „Damit seien explizit auch Fußballspiele gemeint“, berichtet der Tagesspiegel. Nicht beantwortet wird aber die Frage, ob sich an den Regeln für 2G Veranstaltungen etwas ändert (dazu BZ). Bisher gab es für die keine Kapazitätsgrenzen und auch keine Verpflichtung zum Abstand halten und Maske tragen.

In jedem Fall bleibt es bei dem Rhythmus, dass für jedes Union-Heimspiel eine neue Verordnung gilt. Denn die Laufzeit der nun angekündigten ist auf den 28. November, also nur zwei Wochen, begrenzt. Für Unions nächstes Heimspiel danach gegen Werbung „Leipzig“ am 3. 12. könnten also schon wieder andere Rahmenbedingungen gelten – eventuell auch restriktivere, wenn das Infektionsgeschehen dann immer noch außer Kontrolle ist. Am Donnerstag wurden in Berlin und Brandenburg mehr neue Ansteckungen als an jedem anderen Tag seit Beginn der Pandemie registriert.

Und a propos Hertha: Der Verein bietet Freikarten für Heimspiele dafür an, sich impfen zu lassen.

Das schreiben die Berliner Medien sonst

Während die Union Kolumne von Kurier/Berliner Zeitung sich noch mit Anthony Modeste beschäftigt, versucht die BZ schon mit der sportlichen Vorschau auf das Derby zu beginnen.

Der Kurier schreibt außerdem darüber, dass im Sommer ein großes Kinderfußball-Turnier im Stadion stattfinden soll.

Und sonst so

In einem Newsletter des Tagesspiegels wird das ehrenamtliche Engagement von Birgit Henke in der AG Soziales bei Union vorgestellt und gewürdigt:

Und so präsentiert sich die Mannschaft, gegen die Union am Wochenende 2-2 gespielt hat, heute:

9 Kommentare zu “2G ja, aber wie?

  1. War das nicht ein 2-2 am Wochenende ?

  2. ?Werbung „Leipzig“? made my Day.

  3. Auf jeden Fall werden es für die mit der Vorbereitung und Durchführung beschäftigten auf Grund der kürze der Zeit wohl stressige Tage werden.

  4. Würde mich nicht wundern, wenn der Verein unter diesen Bedingungen für 3G mit 2000 Anwesenden plädiert, um möglichst wenige auszuschließen. ?

    • Hans-Martin

      Das Schlimme: das halte ich mittlerweile gar nicht für soo abwegig …

  5. Transparenz-Anmerkung zu den Kommentaren: Beiträge mit Missinformationen zu Impfung/Corona löschen wir.

  6. Scheint alles möglich zu sein…

    https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2021/11/fussball-corona-2g-regel-berlin-union-hertha-dzembritzki.html

    2G plus Test würde ich mich in der vollen Alten Försterei auch unter den gegebenen Umständen sehr wohl fühlen. Wenn die Zahlen weiter so explodieren ist es fraglich, ob überhaupt jemand zuschauen darf / sollte.

Kommentare sind geschlossen.