Blog State of the Union

Union ändert nichts am Dauerkarten-Prozedere

Union hat gestern bekannt gegeben, wann und wie der Verkauf von Dauerkarten für die neue Saison ablaufen wird. Die Kurzfassung ist: Genauso wie in der vergangenen Saison. Das heißt, dass bei durch die Corona-Infektionsschutz-Bestimmungen verhinderten Stadionbesuchen die Anteile der Dauerkarte für diese Spiele in Gutscheine umgewandelt werden, es bei weniger Kapazität als Dauerkarten Losverfahren gibt und auch, dass ein nicht-abrufen der Dauerkarte in dieser Saison sich nicht auf die Reservierung für die nächste Saison auswirkt, sondern sich die weiter auf den Dauerkarten-Besitz vor der Pandemie bezieht. Und auch die Preise beleiben gleich.

Die Vorkaufsrecht-Phase für aktuelle Dauerkarten-Inhabende läuft vom 14. bis 23. Juli. “Nicht verlängerte Dauerkarten stehen als Tageskarten für die Heimspiele der Saison 2021/2022 zur Verfügung, sobald entsprechende Zuschauerkapazitäten erlaubt sind”, erklärt Union weiter.

Nach der Bekanntgabe des DFB-Kaders für das olympische Fußballturnier der Männer hat Trainer Stefan Kuntz kritisiert, dass große Vereine besonders unkooperativ bei der Zusammenstellung des Kaders gewesen seien. Vereine müssen ihre Spieler für das Turnier nicht abstellen, man ist also auf ihre Kooperation angewiesen. Und eine gewisse Skepsis ist dabei ja auch nachvollziehbar, angesichts eines sehr vollen und durch Corona noch komprimierten Kalenders und auch des eingeschränkten Stellenwerts von Olympia im Männerfußball. Verschärft wird das dadurch, dass diese beiden Faktoren gegeneinander arbeiten: Um die Belastung nicht noch ausufern zu lassen, können und sollen bei Olympia nicht die Elite-Mannschaften spielen, aber was für ein sportlicher Wettkampf bleibt dann?

Daraus folgt aber nun, dass von einem Verein wie Union oder auch Hertha und Augsburg zwei Spieler im Kader stehen, von Bayern und Dortmund keiner. Und Max Kruse ist wahrscheinlich neben Maximilian Arnold der für seine Mannschaft wichtigste Spieler im DFB-Kader. Es ist also nur allzu verständlich, dass “bleibt gesund” auch die hauptsächliche Botschaft in Unions Tweet zur Nominierung von Kruse und Cedric Teuchert war.

Über die Olympianominierung schreibt auch der Kurier.

Fantreffen

Heute Abend findet wieder ein Fantreffen der FUMA statt, dass der Vorstellung der neuen Union-LP gewidmet ist.

Immer Unioner

Steven Skrzybski wechselt zu Holstein Kiel. Das freut mich, weil das für ihn eine gute Chance sein könnte, sich in einer funktionierenden Mannschaft wieder zu finden und nach sehr unglücklichen Jahren seit seinem Wechsel zu Schalke wieder in eine bessere Spur zu finden.

Und sonst so

In dieser Woche beginnt die Europa Conference League mit der ersten Qualifikationsrunde und diesen Partien:

Mal schauen, ob wir eine der Mannschaften noch in der vierten Runde des Wettbewerbs sehen, wenn Union eingreift.

4 Kommentare zu “Union ändert nichts am Dauerkarten-Prozedere

  1. Stefan Kuntz

  2. Eine Frage habe ich zur Gelderverteilung in der Conference League. Im Sportschau-Artikel wird gesagt:

    “Teilt man 235 Millionen Euro der Europa Conference League durch die 32 Teilnehmer, bleibt eine durchschnittliche Einnahme von rund 7,3 Millionen Euro pro Klub. Da man einige Reisen hinter sich bringt und möglicherweise einen größeren Kader braucht, bleibt nach Abzug der Kosten für manche Klubs wohl nicht viel übrig.”

    Werden denn die Gelder in den anderen UEFA-Wettbewerben gleichermaßen auf alle Teilnehmer verteilt oder ist das auch irgendwie an den sportlichen Erfolg geknüpft? Diese Durchschnittsrechnung überzeugt mich nicht so recht … Weiß da jemand mehr zu?

    • Musiclover

      Diese Durchschnittsrechnung aus dem Artikel kannst du gleich wieder vergessen. Es gibt eine Antrittsprämie und dann Erfolgsprämien, genau wie in den anderen Wettbewerben.

    • das hatte ich gestern durch zufall zu diesem thema bei kickeronline gesehen:

      Wie schaut es mit den Prämien in der Europa Conference League aus?
      In der Conference League gibt es 2,94 Millionen Euro Startgeld für jedes der 32 Teams in der Gruppenphase. 500.000 Euro ist die Belohnung für einen Sieg und 166.000 die für ein Remis.

      https://www.kicker.de/europa-conference-league-teams-termine-modus-tv-800014/artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.