Blog State of the Union

Jens Keller ist zurück und hat ein Gerücht mitgebracht

Es gerüchtet gerade sehr. Laut Kurier und Bild/BZ soll Union Interesse am niederländischen Angreifer Florian Jozefzoon (25) vom PSV Einhoven haben. Zurück geht das Gerücht auf eine Notiz aus dem Telegraaf. Mehr gibt es dazu leider noch nicht berichten.

Bildschirmfoto 2016-08-25 um 09.42.04

Aber wenn der Spieler zunächst wie der Telegraaf berichtete, ein Angebot von St. Pauli zu Beginn der Transferperiode abgelehnt hat, könnte es schon wichtig sein, dass sich Trainer Jens Keller persönlich mit ihm trifft. Nur was könnte er dem Angreifer, der laut Transfermarkt vor allem über Rechtsaußen kam, über dessen Perspektive gesagt haben?

Und vor allem: Was würde das für die anderen Spieler bedeuten, die auf Rechtsaußen spielen wollen? Das dürfte sehr spannend werden. Vielleicht sehen wir also noch den einen oder anderen Abgang vor Ablauf der Transferfrist. Ein Vertrauensbeweis für Christopher Quiring, der vor allem als Einwechselspieler zu Einsätzen kam, sähe jedenfalls anders aus. Aber das ist wie gesagt Spekulation.

Was sich aber herauszukristallisieren scheint: Die sportliche Leitung um Jens Keller scheint die Stärken von Steven Skrzybski ebenfalls im Zentrum (oder als inverted Winger auf Linksaußen) zu sehen und sieht auf der rechten Offensivposition Bedarf. Dort haben ihre Hauptposition: Raffael Korte (der nach überstandenem Kreuzbandriss langsam mehr und mehr ins Mannschaftstraining einsteigt) und Christopher Quiring. Es könnten also noch spannende Tage bis zum 31. August werden.

0 Kommentare zu “Jens Keller ist zurück und hat ein Gerücht mitgebracht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.