Blog State of the Union

Nach den Jubiläums-Festwochen: Endlich mal ausschlafen!

Die Festwochen zum 50-jährigen Jubiläum des 1. FC Union gehen ganz schön an die Kondition. Deshalb erschien gestern ausnahmsweise auch kein “State of the Union” Aus der Sicht ist es wahrscheinlich ganz gut, wenn die Spieler sich eher von den Partys fernhalten und sich auf die Vorbereitung konzentrieren. Zumal es der Start mit dem Auswärtsspiel am Freitag in Kaiserslautern in sich hat.

FUFFZICH ….wir hatten Spaß. Die Wallerts ooch.

Gepostet von VSG Wuhlheide 79 am Samstag, 30. Januar 2016

Gestern zum Benefizspiel gegen Austria Salzburg (5:0) kamen 9601 Leute. Ich empfinde das als sehr ordentlich. Wie geplant kam Jakob Busk auf volle 90 Minuten gegen die Österreicher. Ich vermute, dass Trainer Sascha Lewandowski auch gegen Kaiserslautern dem Dänen den Vorzug geben wird. Leihspieler Felix Kroos durfte 45 Minuten spielen und führte sich gleich mit einem Freistoßtor ein. Man kann es wirklich schlechter treffen im ersten Spiel. Aber alles in allem war das Spiel nicht der Härtetest, den es gebraucht hätte, um wirkliche sportliche Schlüsse aus der Partie zu ziehen.

Hier die Spielberichte:

Fanmarsch zum Stadion- 50 Jahre Union 💪🏽🔴⚪️ #fcuaustria #allebullensindschweine #unveu

Ein von @unionberlin_fanseite gepostetes Video am

Vor dem Spiel gab es nach dem gemeinsamen Fanmarsch am Zugang zum Stadion Auseinandersetzungen mit der Polizei (Kurier)

Screenshot 2016-01-31 10.31.35
Screenshot: Eiserne Hilfe/Facebook

Aber das wichtigste: Die Farbwahl hatte es gestern wirklich in sich:

Dass ich mal lila trage… #fcunion #fcusvs

Ein von Mark Seibert (@seibert_mark) gepostetes Foto am

0 Kommentare zu “Nach den Jubiläums-Festwochen: Endlich mal ausschlafen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.