Sascha Lewandowski hat gerade wichtigeres zu tun, als seinen Status zu aktualisieren

Die sportlich spannendste Frage heute lautet: Wann kommt Bobby Wood und in welcher Verfassung (Bild/BZ)? Die erste Frage beantwortet der Kurier: Der Angreifer sollte um 7.55 Uhr in Tegel landen. Die zweite Frage kann Sascha Lewandowski vielleicht schon nachher um 11 Uhr (live bei AFTV) in der Pressekonferenz vor dem Karlsruhe-Spiel auflösen.

Gestern warnte der freie Journalist Matze Koch vor einer Facebookseite, die sich als persönliche Seite von Sascha Lewandowski ausgibt. Kurz: Sie ist ein Fake. Da ich sie nicht mehr finde, ist sie vielleicht auch schon gelöscht.

Update von 11.20 Uhr: Leider ist die Seite noch nicht gelöscht. Aber alle Union-Hinweise sind wie von Zauberhand verschwunden. Danke an die Hinweise darauf.

 

Es gibt noch News für diejenigen, die Autogrammkarten sammeln. Die neuen sind da:

 

Dann gibt es noch ein Benefiz-Konzert für die Flüchtlingshilfe Moabit hilft, das von Leuten im Unionumfeld organisiert wird. Es findet am 12. Oktober im Astra statt. Wer dort aufspielt, findet ihr im Kurier.

Und es gibt ein neues Unionblog in der Stadt: Es heißt Eiserne Ketten und möchte vor allem über die Taktik der einzelnen Unionspiele schreiben. Der Anfang lässt sich sehr gut an: Was bisher geschah

Autogrammkarten

3 Gedanken zu „Sascha Lewandowski hat gerade wichtigeres zu tun, als seinen Status zu aktualisieren

  1. Ich habe die Fakeseite sehr wohl gerade eben noch aufrufen können, also weiterhin Vorsicht!

  2. Die Facebookseite gibt es noch, allerdings sind alle Unionposts verschwunden. Ich frag mich echt, was in dieser Person vorging, welcher Trainer postet Fangesänge(In unserm Stadion) noch vor dem ersten Spiel und warum glauben das soviele Leute?

    Schon Abraham Lincoln sagte: Man soll nicht alles glauben, was im Internet steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.