Schlechter als nötig

Dass Union gestern in Sandhausen kein gutes Spiel gemacht hat, war allzu offensichtlich. Daran ändert auch nichts, einzugestehen, dass Sandhausen sich ein passendes Konzept gegen Union zurecht gelegt hat und den Plan von Kenan Kocak gut umgesetzt hat. Wie das genau aussah, lässt sich in Kürze auf Spielverlagerung nachlesen.

TorPHOTO:KOCH

Leart Paqarada trifft zum 1:0, Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Krise? Welche Krise?

Sportliche Krisen eines Vereins werden im Fußball, und dem Zirkus um ihn herum, im Allgemeinen zu früh und vor allem zu undifferenziert ausgerufen. Union hat nun keins der letzten vier Spiele gewonnen und qualifiziert sich so – gemessen an den internen und externen Ansprüchen – langsam für Zuschreibungen einer Ergebniskrise. Dass bei den verschiedenen Unentschieden und der Niederlage in Düsseldorf die Leistungen aber sowohl innerhalb als auch zwischen den Spielen recht stark schwankten, und auch unterschiedliche Ausrichtungen zu beobachten waren, macht es schwierig, dieser Ergebnis- auch eine Formkrise zuzuordnen.


Weiterlesen

Jens Keller: “Ein Spiel wird im Herz entschieden”

Auch einige Tage nach der Partie gegen Düsseldorf war Jens Keller gestern in der Pressekonferenz der Ärger über dieses Spiel noch deutlich anzumerken – gespeist sowohl von der Leistung der Mannschaft (vor allem in der ersten Halbzeit), als auch vom Ergebnis und dessen zustandekommen in der Schlussphase.

kellerbraue

“Wenn jemand meint, er könnte sich schonen, werde ich ihm den Arsch aber so weit aufreißen…” Keller auf die Frage, ob sich Union dank der recht langen Pause in der englischen Woche am Freitag verausgaben könne. Screenshot: AFTV


Weiterlesen

Wir gewinnen sowieso

Der Abschied von Tusche und Karim war ungefähr alles, was man sich davon hat vorstellen können. Deren Allstar Ensemble hatte großes Nostalgie und Sympathie Potential, das Spiel selbst hatte lustige Momente, und die Atmosphäre im Stadion passte genau zu einer entspannten Reminiszenz und einem dankbaren Abschied.

Weiterlesen

Abschied für zwei Nachwuchsspieler

Etwas mehr als drei Jahre ist es her, dass Torsten Mattuschka zuletzt für Union gespielt hat; vor gut sechs Jahren hat Karim Benyamina bei einem 4-2 Sieg gegen Cottbus, bei dem er ein Tor und eine Vorlage beisteuerte, das letzte Mal für Union an der Alten Försterei spielte (er verlor hier dann mit dem FSV Frankfurt nochmal 4-0).

karimtusche

Karim Benyamina bei seiner Rückkeher adAF mit Frankfurt im Dezember 2011; Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Low Key Derby

Ob wirklich Sicherheitsbedenken im engeren Sinn der Grund waren, ein Testspielderby so low key wie möglich auszutragen, oder eher der Wunsch, den Aufwand dazu minimal zu halten, ist Ansichtssache. In jedem Fall führte das dazu, dass die beiden Mannschaften gestern in Herthas Amateurstadion nur vor Vereinsverantwortlichen, ein paar Journalisten und einer Gruppe von Kindern aus einem Jugendprojekt von Hertha gegeneinander (miteinander) testeten.

maloneyfreu-photo:koch

Lennard Maloney und Atsuto Uchida beim Jubel nach dem 0:2; Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Das Fenster schlägt zu

Heute schlägt das Transferfenster in vielen europäischen Ligen zu. Während dabei vor allem in und aus England einige hundert Millionen Euro den Besitzer und einige Spieler den Arbeitgeber wechseln könnten, zieht es bei Union auch auf den Plätzen in der Kabine neben dem Fenster in keine Richtung allzu sehr. Besetzt sind alle eingeplanten Plätze ohnehin seit letzter Woche.

Enjoying my day off with my buddy Sam

A post shared by Christopher Trimmel (@christopher_trimmel28) on

Weiterlesen

Was passiert, nachdem Kiel aufgestiegen ist?

In der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Bielefeld hat Jens Keller auf die Frage, ob Atsuto Uchida schon ein Kandidat für Kader oder Startelf sei, geantwortet, dass dem Neuzugang aus Schalke zumindest für letzteres noch Einarbeitungszeit in die Mannschaft und ihre Spielweise fehle – und auf ein Testspiel am nächsten Wochenende hingewiesen, das dabei helfen könnte.

hedlundzubarcelona?

Simon Hedlund gegen Bielefeld, Photo: Tobi/unveu.de

Weiterlesen

Wenn Rückenschmerzen die gute Nachricht sind

Die gute Nachricht gestern war, dass Sebastian Polter keine inneren Verletzungen, sondern nur eine – schmerzhafte – Rückenprellung. Die schlechte ist vielleicht, dass es, wenn Polter Polter bleiben soll, nicht offensichtlich ist, wie solche Situationen nicht wieder vorkommen werden.

Weiterlesen

Don’t call it Unentschieden

Als gestern Abend die Meldung erschien, Sebastian Polter liege im Krankenhaus, ohne Details warum, ließ das Raum für Spekulationen über Szenarien, die dem 1-1 gegen Bielefeld entweder einen noch unangenehmeren Beigeschmack geben, oder es gänzlich Überschatten würden. Heute morgen melden Bild/B.Z. und Kurier nun, Polter habe bei einem (falsch herum gepfiffenen) Foul nach knapp einer Stunde eine Nierenquetschung erlitten und sei deshalb in Behandlung. Das klingt sehr unangenehm, aber hoffentlich nicht langfristig folgenreich. Zumindest hofft man so.

Update von 12:35: Der Verein meldet, Polter habe doch nur eine Rücken- und keine Nierenverletzung, und habe das Krankenhaus wieder verlassen.


Weiterlesen