Union Berlin ist wieder da!

Union gewinnt das Spiel gegen den FC St.Pauli, und ab dem dritten Tor wundert sich das Heimpublikum eigentlich nur noch. Das mündet in den Gesang “Union Berlin ist wieder da!”, der exakt zwei Minuten vor dem Gegentor angestimmt wird. Karma womöglich, damit wir nicht übermütig werden. Aber das Gefühl hält trotzdem an: Was Urs Fischer da in vergleichsweise kurzer Zeit auf den Platz zusammengefügt hat, ist bemerkenswert. Stabilität, Besonnenheit, aber auch allerhand geplatzte Knoten. Und Sebastian Andersson. Aber das habe ich ja gleich gesagt :)

6 thoughts on “Union Berlin ist wieder da!

  1. Pingback: Mit dem 4:1 gegen St. Pauli hat Union die vergangene Saison endgültig hinter sich gelassen | ***textilvergehen***

  2. sehr schön geschrieben, auch ich beobachte seit dem ersten Testspiel welches ich gesehen habe (gegen Bordeaux) eine gute Entwicklung, ich muss aber sagen dass der Slogan “Union ist wieder da” schon für die letzten Spiele der Rückrunde 17/18 galt, merkwürdig? nicht ganz: alle, Mannschaft, Trainerteam (ja Hofi!), Verein, wir Unioner haben gezeigt dass wir in schwierigen Situationen, bei allen unterschiedlichen Auffassungen zusammen halten, für mich sind wir stärker aus dieser schweren Phase herausgekommen. Nun gilt es den Weg weiter zu gehen. Und ja: ich hoffe auch dass wir jetzt einen Trainer haben der es schafft einen Mannschaft zu formen die in dieser 2. Liga mitspielen kann ohne gleich unrealistische Ziele zu setzten, aber eben trotzdem mit einem gesunden Ehrgeiz, so wie es Urs Fischer bisher immer formuliert hat.

  3. Pingback: Bei Union im Team ist noch nicht alles perfekt, aber der Blick auf die Tabelle tut einfach gut | ***textilvergehen***

  4. Finde die Bilder immer wunderbar. Du schaffst es sehr gut, die einzelnen Situationen und die Stimmung der Personen einzufangen. Weiter so, Eisern Union!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.