Für das Kicker-Managerspiel stellt sich Philipp Hosiner sogar die Uhr

Den freien Tag am Mittwoch hat gestern zumindest Philipp Hosiner gut genutzt und sein Team für das Kicker-Managerspiel Pro aufgestellt. Ihm bleibt auch nichts anderes übrig, denn bei der Tipprunde Twitterförsterei dürfte er als Spieler eines Zweitligisten nicht mitmachen. Dafür sind wir dort mittlerweile 116 Tipper. Ab morgen geht es dort um Punkte. Ich hoffe, dass ich am Ende zumindest in der oberen Hälfte lande. Nach jedem Spieltag mache ich hier eine kleine Auswertung in “State of the Union”.

Dieser Moment, wenn die erste Transferphase beim Kicker Pro Managerspiel ansteht😁 @kicker #KickerManagerPro #notimetosleep #atomuhr

A post shared by Union Berlin – Philipp Hosiner (@hosi_16) on

Bild/BZ nutzen den freien Tag und beschreiben die neue Variabilität im Sturm. In dem Fall nicht durch die neuen Spieler wie Marcel Hartel oder Andy Gogia, sondern durch den Wechsel von Skrzybski und Gogia auf außen. Zumindest im Spiel gegen QPR konnten wir einen Halbzeit lang beobachten, wie beide auf dem jeweiligen falschen Flügel als inverted Winger gespielt haben. Ob das mit Simon Hedlund oder Kenny Prince Redondo im gleichen Maß klappt, wird man sehen. Im Kurier spricht Christopher Trimmel über die Vorbereitung.

Außerdem schreibt der Kurier über den Versuch eine weitere Auswärtsfahrt für Unioner mit Handicap auf die Beine zu stellen. Alle Infos dazu findet ihr auf der Facebook-Seite Eisern trotz Handicap. Und hier der der komplette Aufruf:

Spenden könnt ihr wie beim letzten Mal über diese Seite.

Steffi und ich haben gestern noch fix einen Podcast aufgenommen, in dem wir kurz über die neuen Spieler und die bisherige Vorbereitung sprechen. Kurz und knapp, weil es ja schon kurz vor dem ersten Spieltag ist. Da wir die großen emotionalen Themen wie Ticketvergabe und Stadion nicht behandelt hatten, kommt es vielleicht so herüber, als sei die Vorbereitung bis auf den Nicht-Transfer von Toni Leistner ereignisarm bei Union verlaufen. Hier geht es zur kompletten Episode: Teve297 – “Ich möchte mit Micha Parensen alt werden”

Und sonst so?

  • Die Würzburger Kickers dürfen keine Spiele mehr nach 19.30 Uhr austragen und der DFB besteht aber darauf, dass das Pokalspiel gegen Bremen um 20.45 Uhr ausgetragen wird. Der Effekt: Die Kickers sind auf der Suche nach einem anderen Stadion. Mehr zu dem Fall im Kicker.
  • Drei90, einer meiner Lieblings-Fußballpodcasts, weil er so herrlich subjektiv und verbal randalierend daherkommt, hat sich die Zeit genommen, die neue Bundesligasaison in aller Ausführlichkeit zu besprechen. Dabei wurden vor allem ein großer Teil der Zeit der Frage nach dem zukünftigen Meister gewidmet. Sehr hörenswert: Nr. 43: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
  • Torsten Mattuschka hat gestern in Cottbus bei der Lausitzer Rundschau aus seinem Buch vorgelesen. Bilder gibt es hier. Noch viel schöner finde ich, dass er beim Spiel in der Halle während seines Fußballcamps fast das Tor des Monats vom September 2011 (ja, das von Silvio gegen Ingolstadt) nachgestellt hat:

 

Und ab heute gibt es das 11Freunde-Sonderheft, zu dem wir einen kleinen Beitrag geleistet haben:

4 Gedanken zu „Für das Kicker-Managerspiel stellt sich Philipp Hosiner sogar die Uhr

  1. Gabriel als “das gesicht unions”??? oh Gott. das heft kaufe ich mir nicht.

  2. Diese Beschwerde bitte gerne direkt an die Urheber des Ungemachs richten – wir haben damit nichts zu tun.

  3. Ist ja nicht als Gesicht Unions gemeint. Text drumherum sollte gelesen werden. Ich denke, der ironische Ansatz ist erkennbar.

  4. im vorigen jahr war der “ironische Ansatz” jedenfalls lustiger…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.